Wie lange dauert der Zyklus einer Frau?

Das ist von Frau zu Frau verschieden. Der ein oder andere Zyklus einer Frau schwankt auch mitunter. In der Regel liegt die Dauer zwischen 22 und 35 und bis zu 45 Tagen. Als Zyklus der Frau bezeichnet man die Zeit vom ersten Tag der Monatsblutung (Menstruation) bis zum letzten Tag vor der nächsten Monatsblutung. Man geht oft davon aus, dass der Zyklus der Frau ungefähr 28 Tage dauert.

Was passiert im Zyklus der Frau?

Jeden Monat bereitet sich der weibliche Körper auf eine mögliche Schwangerschaft vor. Nehmen wir an, dass der Zyklus einer Frau 28 Tage dauert, reift in den ersten zwei Wochen eine Eizelle heran, die sich in der zweiten Hälfte des Zeitraums vom Eierstock löst, der Eisprung. Zugleich wird die Gebärmutter für die mögliche Einnistung eines befruchteten Eis vorbereitet. Findet in diesem Zyklus der Frau jedoch keine Befruchtung und Einnistung statt, stirbt die Eizelle ab und wird im Eileiter aufgelöst. Die Gebärmutterschleimhaut bildet sich wieder zurück und ihre oberste Schicht wird zusammen mit etwas Blut abgestoßen: Die Monatsblutung setzt ein, und mit ihr beginnt ein neuer Zyklus.

Die fruchtbarste Zeit einer Frau

Zyklusrechner, Zyklus berechnen, Kinderwunsch, fruchtbare Tage

Die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden ist am Tag des Eisprungs sowie kurz davor am höchsten. Während des Zyklus einer Frau findet der Eisprung meist 12-16 Tage vor der nächsten Monatsblutung statt. Von diesem Zeitpunkt an bleibt das Ei für etwa 12-18 Stunden befruchtungsfähig. Die männlichen Samenzellen können etwa 2-3 Tage lang (unter Optimal-bedingungen sogar bis zu 6 Tage) in Scheide und Gebärmutter der Frau überleben. Bei Kinderwunsch ist es ratsam, 1-2 Tage vor dem Eisprung Geschlechtsverkehr zu haben. Zudem sollten Sie nicht täglich miteinander schlafen, denn die Anzahl der Samenzellen im Ejakulat werden dadurch stark verringert. Belassen Sie es bei alle zwei Tage.

Zeit für den Zyklusrechner

Im heutigen Zeitalter der digitalen Medien finden Sie viele Online-Portale und Webseiten, die einen Zyklusrechner anbieten. Die altbewährte Methode, den Zyklus der Frau mittels einer Buchführung via Periodenkalender zu berechnen, können Sie heutzutage downloaden. Apps und andere Software für Handyliebhaber ermöglichen zudem das Installieren von Zyklusrechner oder Zykluskalender. Mit einem Zyklusrechner können Sie sowohl die nächste Periode als auch den Eisprung berechnen.

Möchten Sie den Zyklus einer Frau mithilfe eines Programms berechnen, geben Sie den ersten Tag Ihrer letzten Periode, die kürzeste und die längste Zyklusdauer der letzten 12 Monate ein und erhalten die Daten des Eisprungs und des fruchtbaren Zeitraums. Ein Zyklusrechner ersetzt keine Verhütungsmethoden. Er dient lediglich dazu, Ihre fruchtbaren Tage auszurechnen, um zu erfahren, zu welchem Zeitpunkt die Chance einer Schwangerschaft am größten ist. Haben Sie mit dem Zyklusrechner Ihre fruchtbaren Tage ermittelt, warten Sie vielleicht bald vergeblich auf Ihre Periode. Das wäre doch wundervoll, oder?

Unser Tipp: Wenn es mit der Empfängnis eines Babys über einen längeren Zeitraum nicht klappen will, kann der Zyklusrechner eine gute Hilfe sein. Schwankt Ihre Periode jedoch zu oft und fällt gar aus dem möglichen Berechnungszeitraum heraus, empfehlen wir Ihnen einen Ovulationstest zu machen. Der Zyklusrechner funktioniert am besten bei einem regelmäßigen Zyklus!