Mit umfangreichem Engagement Integration und Vielfalt fördern

Als Unternehmen, in dem Menschen aus mehr als 90 Nationen erfolgreich zusammenarbeiten, übernimmt Rossmann auch Verantwortung für die Integration von Flüchtlingen. So bietet Rossmann Praktikumsplätze an, gibt Mitarbeitern die Möglichkeit, Patenschaften für Zuwanderer zu übernehmen und unterstützt verschiedene Hilfsorganisationen.

Damit Flüchtlinge die Berufsfelder in einem Drogerieunternehmen kennenlernen können, bietet Rossmann in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und den regionalen Jobcentern an seinen sieben Lagerstandorten und über 2.000 Verkaufsstellen im gesamten Bundesgebiet mehrwöchige Praktika an. Nach erfolgreichem Abschluss besteht die Option, die Teilnehmer in eine Festanstellung zu übernehmen. Auf diese Weise haben bereits neun Flüchtlinge, die zuvor ein Praktikum in einem der Lager in Rodgau, Bergkirchen und Burgwedel absolviert hatten, einen Job gefunden.

Zudem können die Mitarbeiter in der Unternehmenszentrale in Burgwedel Patenschaften für Flüchtlinge übernehmen. Zwölf Mitarbeiter engagieren sich bereits bei diesem Projekt. Um die Kosten abzudecken, die ihnen im Rahmen der Patenschaften entstehen, erhalten sie von Rossmann monatlich 40 Euro.

Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen auch den Malteser Hilfsdienst, die Johanniter-Unfall-Hilfe und das Deutsche Rote Kreuz mit Warenspenden bei der Erstversorgung von Flüchtlingen in Erstaufnahmeeinrichtungen und Notunterkünften. Außerdem setzt sich Rossmann in Zusammenarbeit mit dem „Deutschen Kinderhilfswerk“ in Berlin und der Stiftung „Eine Chance für Kinder“ in Hannover gezielt für Kinder ein, die aus ihren Heimatländern flüchten mussten. 

"Rossmann hat schon immer gesellschaftliche Verantwortung übernommen. In unserem Unternehmen arbeiten Menschen aus mehr als 90 Nationen erfolgreich zusammen. Da ist es für uns selbstverständlich, dass Flüchtlinge bei ihrer Integration von uns nachhaltig unterstützt werden. Nicht nur Rossmann als Firma, sondern auch unsere Mitarbeiter übernehmen Verantwortung in Form von Patenschaften, um den neuen Mitbürgern den Schritt in ein neues Leben zu erleichtern."

(Peter Dreher, Geschäftsführer Finanzen & Verwaltung)

 

 

Peter Dreher, Geschäftsführer Finanzen & Verwaltung

TV Spot "wir zusammen" 2017

 

Weitere Informationen zu dem Projekt "wir zusammen" finden Sie hier.
Unser Partnerschaftsversprechen zum Download (PDF | 225KB).