Rund 35 Prozent aller Frauen in Deutschland sind mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexueller Gewalt betroffen – so das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung der Europäischen Grundrechteagentur. Doch nur ca. 20 Prozent der Frauen wenden sich tatsächlich an eine Beratungsstelle. Hier setzt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen an:
 

Unter der Notfallnummer 08000 116 016 und über hilfetelefon.de können sich Frauen, Angehörige & Fachkräfte zu allen Formen von Gewalt gegen Frauen beraten lassen.

Das Hilfetelefon berät und unterstützt Frauen bei allen Fragen zu Gewalt gegen Frauen – anonym, kostenlos, barrierefrei und in 15 Sprachen. Die rund 60 Beraterinnen sind qualifizierte Fachkräfte mit Erfahrungen in der psychosozialen Beratungsarbeit. Gemeinsam mit den Anruferinnen suchen sie in den vertraulichen Gesprächen, im Chat und per E-Mail nach Lösungen. Auf Wunsch vermitteln sie die anrufenden Personen auch an Unterstützungseinrichtungen vor Ort weiter.
 

Besonders häufig ist häusliche Gewalt Anlass der Gespräche.

Allein 2013 gab es mehr als 47.000 Kontakte zum Hilfetelefon. Rund 19.000 Personen wurden beraten, darunter waren mehr als 12.000 betroffene Frauen, die Unterstützung suchten. Oft hatten die Anruferinnen noch nie mit jemandem über ihr Problem gesprochen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hilfetelefon.de