16.10.2015 | News

Rekordverdächtig: ROSSMANN begrüßt 655 neue Auszubildende

Seit 15 Jahren lädt das Unternehmen ROSSMANN seine neuen Auszubildenden traditionell zu den „Azubi-Tagen“ in die Firmenzentrale nach Burgwedel ein – so viele Nachwuchskräfte wie in diesem Jahr waren allerdings noch nie vor Ort. 655 junge Mitarbeiter reisten aus ganz Deutschland an, um sich gemeinsam auf ihre Ausbildung bei ROSSMANN einzustimmen und ihren neuen Arbeitgeber noch besser kennenzulernen.

Azubi-Begrüßungstage 2015
Geduldig erfüllte Dirk Roßmann Foto-Wünsche seiner jüngsten Mitarbeiter im "Lounge-Zelt."
Foto: Walter Schmidt
Azubi-Begrüßungstage 2015
Schwungvolles Gruppenerlebnis: Die ROSSMANN-Azubis stimmen sich tanzend auf ihre Ausbildung ein.
Foto: Walter Schmidt
Azubi-Begrüßungstage 2015
Auch für die Autogrammwünsche seiner Nachwuchskräfte nahm sich Unternehmer Dirk Roßmann viel Zeit.
Foto: Josef Lange

In der 1.200 m² großen Zeltstadt neben der Firmenzentrale erlebten die Azubis am 4. und 5. September zwei Tage lang ein abwechslungsreiches Programm: von der Ehrung der besten Auszubildenden und Ausbilder des Jahrgangs 2013 über spannende Vorträge aus dem Arbeitsalltag bis hin zu eindrucksvollen Tanzdarbietungen. Selbstverständlich nutzte auch Unternehmer Dirk Roßmann die besondere Gelegenheit, seine neuen Mitarbeiter persönlich zu begrüßen. In seiner Rede ließ der 69-Jährige die ROSSMANN-Geschichte noch einmal Revue passieren – von seiner Erfindung der Selbstbedienungsdrogerie vor nunmehr 43 Jahren bis zur Neuerfindung des Konzeptes mit der Einführung der Eigenmarken vor 19 Jahren. „Wir sind eine wirklich erfolgreiche Gemeinschaft“, betonte der Firmengründer. Aber Erfolg entstehe auch nur in der Gemeinschaft. Der Umgang miteinander sei „von Respekt und Achtung voreinander“ gekennzeichnet.

"Karrieremesse" mit App-Unterstützung

Zum 15-jährigen Jubiläum der Azubi-Tage hat sich die ROSSMANN-Ausbildungsabteilung in diesem Jahr eine ganz neue Form für die Großveranstaltung einfallen lassen: Die Abteilungen der Zentrale stellten sich erstmals – wie Firmen auf einer Karrieremesse – mit eigenen Messeständen vor. Die Auszubildenden konnten sich selbstständig an den Messeständen informieren und ihre Erkenntnisse auf ihren Smartphones in eine eigens entwickelte „Azubi-Tage-App“ eingeben. Die App diente zugleich der Annäherung ans Thema E-Learning, das in der Ausbildung bei ROSSMANN eine immer größere Bedeutung gewinnt. So bekamen die neuen Auszubildenden im Rahmen der Azubi-Tage eigene Tablets der „ROSSMANN Akademie“ ausgehändigt, die sie fortan fürs digitale Lernen nutzen können. Damit sind jetzt alle Auszubildenden und Ausbilder im Unternehmen mit eigenen Tablets ausgestattet.

Großes Engagement hinter den Kulissen

Der logistische Aufwand bei den diesjährigen Azubi-Tagen war enorm: 170 freiwillige Helfer aus dem Vertrieb und verschiedenen Abteilungen der Zentrale halfen tatkräftig mit. 13 Busse brachten die 655 Azubis nach Burgwedel, lediglich die Münchener und Nürnberger kamen mit der Bahn. Untergebracht wurden sie in fünf Jugendherbergen in Hannover, Braunschweig, Hildesheim und Celle.

Tradition Azubi-Tage

Die Begrüßung der neuen Azubis ist längst eine ROSSMANN-Tradition und wird seit dem Jahr 2000 in Burgwedel organisiert. Waren es vor 15 Jahren noch 104 Azubis, die an den Firmenhauptsitz eingeladen wurden, so stieg die Zahl 2010 erstmals auf über 400, 2012 auf über 500 und jetzt auf mehr als 600. Rund 4.800 Azubis haben seither bei ROSSMANN ihre Ausbildung absolviert. 10 Prozent von ihnen sind heute in Führungspositionen als Verkaufsstellenverwalter oder Stellvertreter im Einsatz. Und es werden immer mehr. Seit drei Jahren gibt ROSSMANN bei guten Leistungen eine Übernahmegarantie für unbefristete Arbeitsstellen, die Übernahmequote liegt stabil bei über 80 Prozent.

Schon gesehen? Auf Instagram zeigen die neuen Auszubildenden, was sie an ihren ersten Tagen bei ROSSMANN erlebt haben: #rossmannazubi2015

Zahlen zum Ausbildungsbeginn 2015

Zum 15. August wurden 655 neue Auszubildende im gesamten Bundesgebiet eingestellt, damit wächst die Gesamtzahl der Azubis bundesweit auf rund 1.300.

577 treten in den Verkaufsstellen in 16 Bundesländern die Ausbildung zu Kaufleuten im Einzelhandel an. Dazu werden in diesem Jahr auch Drogisten (11) und 30 Verkäufer (überbetriebliche Auszubildende) ausgebildet. In der Burgwedeler Zentrale begannen zusätzlich Gestalter für visuelles Marketing (2), Kaufleute für Marketingkommunikation (2), Fachinformatiker (5), Kaufleute im Groß- und Außenhandel (4), Immobilienkaufleute (2) sowie Bachelor of Arts Richtung Handel (5) und Bachelor of Science (2) ihre Ausbildung. Außerdem lernen im Zentrallager Landsberg sowie in den Regionalverteilzentren Burgwedel, Kiel, Köln und Wustermark insgesamt 15 Fachkräfte für Lagerlogistik.

Die meisten ROSSMANN-Azubis kommen aus Nordrhein-Westfalen (165), Niedersachsen (121) und Bayern (63). Die Quote der männlichen Azubis liegt mit 102 relativ stabil bei 15,6 Prozent.