01.08.2013 | Pressemitteilung

 dena-Auszeichnung für ROSSMANN

"Energiemanagement auf dem richtigen Weg"


Die deutsche Energie-Agentur (dena) in Berlin hat die Dirk ROSSMANN GmbH für das Projekt „Digitale Verbrauchserfassung“ mit dem Energieeffizienz-Siegel „Good-Practice-Label“ ausgezeichnet.

Andreas Jung, Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur GmbH, überreichte am 30. Juli in der Burgwedler Zentrale die dena-Urkunde. Er lobte: „Das Projekt zeigt beispielhaft, wie Handelsunternehmen ihre Energiekosten mithilfe eines Energiemanagements deutlich senken können. Genau auf solche vorbildlichen Energieeffizienzprojekte machen wir mit unserem Good-Practice-Label aufmerksam, um andere zur Nachahmung anzuregen.“

Überreichung der dena-Auszeichnung für ROSSMANN

Mit über 1.800 Verkaufsstellen und mehr als 26.000 Mitarbeitern in Deutschland hat ROSSMANN einen Energieverbrauch wie eine mittelgroße Stadt. Um den Verbrauch besser kontrollieren und steuern zu können, richtete ROSSMANN im Februar 2011 die Abteilung Energiemanagement ein. Mit Hilfe einer Energiedatenbank können die Verbrauchsprofile aller Liegenschaften erfasst, ausgewertet und analysiert werden. Bundesweit sind mehr als 2.200 Stromzähler in den ROSSMANN-Standorten installiert. Damit werden neben dem Gesamtenergieverbrauch zusätzlich die Verbräuche für Licht, Klimatisierung und Lüftung erfasst. Anschließend werden die Daten durch eine eigens entwickelte Controlling-Software ausgewertet und analysiert. So sind auffällige Verbrauchsentwicklungen sofort zu erkennen, um daraufhin Konzepte und Maßnahmen zur Reduzierung zu ergreifen. Die Effekte dieser Maßnahmen lassen sich wiederum über die digitale Energiedatenerfassung schnell überprüfen. Rund 1,5 Mio. Euro hat ROSSMANN in die neue Technik investiert.

„Die dena-Auszeichnung ist eine willkommene Bestätigung dafür, dass wir mit unserem Energiemanagement auf dem richtigen Weg sind. Von unserem Engagement profitiert die Umwelt durch die geringere Kohlendioxid-Emissionen und unser Unternehmen durch einen gesunkenen Energieverbrauch“, sagt Roland Frobel, ROSSMANN Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung.

In den ersten zwölf Monaten seit dem Start des Projekts konnten durch die getroffenen Maßnahmen 2.500 Megawattstunden Strom eingespart werden. Das entspricht einer Kostenersparnis von 500.000 Euro und einer Reduzierung von 1.650 Tonnen Kohlendioxid. Weitere Schritte sollen folgen, um die Energieeffizienz zu erhöhen.
 

Über dena

Die Deutsche Energie-Agentur dena beschäftigt sich mit den Themen Energieversorgung, Erzeugung, Transport und Verbrauch. Sie wurde 2000 in Berlin gegründet. Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland (50%), die KfW Bankengruppe (26%), die Allianz SE, die Deutsche Bank AG und die DZ BANK AG.

Das Auszeichnung "Good Practice Energieeffizienz" ist ein Label der dena für Aktivitäten und Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz und Senkung des Endenergieverbrauchs.

Weitere Informationen unter: www.dena.de

Ihre Ansprechpartnerin

Anna Kentrath ROSSMANN Pressesprecherin

Anna Kentrath
ROSSMANN Pressesprecherin

Tel: 05139/ 898-4444
Fax: 05139/ 898-4999
E-Mail: dialog@rossmann.de