Das Azubi-Sailtraining


Teams wachsen, wenn es ernst wird. Und wenn diese Bewährungsprobe sogar Spaß macht, kann nichts mehr schiefgehen. Seit 2014 chartern wir regelmäßig das Segelschulschiff Alexander von Humboldt II, einen amtlichen Großsegler. Es gibt eine Stammcrew und – unsere Azubis. Zuletzt waren es 100 Azubis im Jahr, denen wir ermöglicht haben, auf hoher See sich selbst, den Teamgeist, die Verantwortung für die Gruppe und die Natur kennenzulernen. Heute ist die Einladung zum Sailtraining eine Motivation für besonders gute Azubis.
 

Das Klettern im Rigg, also in der Aufhängung der Segel war schon toll – bis zur Spitze sind es 38 Meter! Ich durfte auch einmal das Ruder des Schiffes selbst in die Hand nehmen - das war schon eine unvergessliche Erfahrung.


Rücksicht nehmen, sich selbst motivieren, Teamgeist und Verantwortung – das sind die Werte, die beim Sailtraining traditionell vermittelt werden. Über mehrere Tage hinweg auf engstem Raum mit anderen zusammen zu leben und zu arbeiten, ist eine besondere Herausforderung. Und natürlich eine große Chance: man lernt sich kennen, kommt ins Gespräch und vernetzt sich.
 

Am meisten habe ich mich darauf gefreut, etwas Neues kennenzulernen, aus dem Alltag rauszukommen und mich mit anderen Azubis von ROSSMANN auszutauschen.


Was die Nachwuchskräfte für ihren weiteren Arbeitsalltag bei ROSSMANN mitnehmen können? Dass sie immer offen auf ihre Kollegen zugehen sollen, sich in ihren Teams aufeinander verlassen können und dass sie auch anspruchsvolle Situationen meistern können, wenn sie flexibel bleiben.
 

ROSSMANN Azubi-Sailtraining

 

Die Azubi-Woche


Im Rahmen der Azubi-Woche übernehmen unsere Azubis einmal im Jahr zwei Wochen lang die Leitung ausgewählter ROSSMANN-Filialen in ganz Deutschland. Hier hebt jeder seine persönlichen Stärken hervor - das macht selbstbewusst und fördert die eigene Kompetenz.
 

Dass wir alle auf uns gestellt waren und selbst entscheiden mussten, wie wir was machen, war schon eine Herausforderung.


ROSSMANN-Filialen von Azubis geleitet - eigenverantwortlich als Team

Unsere Azubis des 1. bis 3. Lehrjahres schlüpfen für eine aufregende Arbeitswoche aus ihrer gewohnten Rolle: Sie werden zu Filialleitern, Stellvertretern und verantwortlichen Mitarbeitern. Ein Team besteht aus etwa 15 Azubis einer Region, die sich während der gemeinsamen Arbeitswochen besser kennenlernen.

Bei der Azubi-Woche kann jeder seine individuellen Kompetenzen unter Beweis stellen: Wer übernimmt die Führung, wer behält den Überblick und wer geht für die Gruppe aus sich heraus?


Das Ziel: von- und miteinander lernen

Der Austausch mit anderen Azubis macht nicht nur Spaß, sondern hilft auch aktiv beim Lernen. Völlig auf sich gestellt müssen alle ihr Bestes geben, sich gegenseitig unterstützen und als Team funktionieren. Offene Fragen müssen untereinander geklärt, Probleme gemeinsam gelöst und wichtige Entscheidungen als Team getroffen werden.

Die gemeinsame Arbeit und die Übernahme von Verantwortung stärken das Wir-Gefühl und darüber hinaus die Verbundenheit mit dem eigenen Arbeitgeber – ROSSMANN.
 

Der Austausch mit anderen Azubis, zum Beispiel über ihre Arbeitsweise, hat viel Spaß gemacht.


Das Plus der Azubi-Woche

  • Verantwortung übernehmen
  • lernen Probleme zu lösen
  • Durchsetzungsfähigkeit stärken
  • Selbstbewusstsein fördern
  • persönliche Kompetenzen stärken
  • Motivation für weitere Ausbildung entwickeln
  • Das Wir-Gefühl stärken