buehne_RG_haare-glaetten

Glatte Haare und stylische Locken mit dem Glätteisen - so geht's!

Wie hätten Sie es denn heute gern? Glatt, lockig oder lieber schwungvoll? Mit einem Glätteisen lassen sich alle drei Haarwünsche erfüllen. Glauben Sie nicht? Dann testen Sie doch mal unsere Frisurenanleitungen. Sie werden staunen, was das heiße Eisen alles kann!

 

Cooler Sleek-Look mit dem Glätteisen 

Sie wünschen sich superglatte, glänzende Haare? Nichts leichter als das! Selbst aus krausem Haar zaubern Sie mithilfe eines Glätteisens und den richtigen Produkten, eine seidig glänzende Haarpracht. Und so geht’s:

  1. Vorbereitung: Waschen Sie Ihre Haare zunächst mit einem glättendem Shampoo. Das sorgt dafür, dass die Haare bereits beim Waschen gebändigt und geschmeidig werden. Ins handtuchtrockene Haar, geben Sie nun einen Glättungsbalsam und föhnen das Haar über eine flache Bürste komplett trocken. Ziehen Sie einen Mittelscheitel und teilen Sie Ihre Haare in zwei Partien. Nehmen Sie Ihr Haar auf jeder Seite ab Ohrläppchenhöhe nach oben und stecken Sie es mit einem Clip am Oberkopf fest.

  2. Teilen Sie jeweils eine etwa 5 cm breite Strähne ab und besprühen Sie diese mit einem Hitzeschutzspray, bis das gesamte Haar bearbeitet ist. Strähne für Strähne.

  3. Greifen Sie nun das Glätteisen mit einer Hand und nehmen Sie in die andere einen Haarkamm, mit dem Sie die Strähne halten und kontrollieren. Nun setzen Sie den Styler in horizontaler Ausrichtung nah am Haaransatz an und ziehen ihn ohne festen Druck, dem Kamm folgend, nach unten bis über die Haarspitzen. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem gesamten Haar. Teilen Sie dafür immer wieder Haarreihen vom Oberkopf ab. Am schwerer erreichbaren Hinterkopf ziehen Sie die Haare über den Styler nach oben. Die gesichtsumspielenden Strähnen erhalten an den Spitzen ein wenig Schwung nach innen. Dafür drehen Sie das Glätteisen an den Haarenden leicht nach innen. Für den Pony ziehen Sie den Styler nach vorn und in einem leichten Bogen in Richtung Gesicht. 

  4. Zum Schluss etwas Glanzfluid in den Handflächen verteilen und damit über die Haare streichen.

Glamouröse Wellen mit dem Glätteisen stylen

Ja, Sie haben richtig gelesen! Mit einem Glätteisen können Sie auch ganz einfach eine zauberhafte Lockenmähne stylen. Mit einer simplen Drehbewegung werden aus glatten Strähnen schwungvolle Kringel. Und so geht’s:

  1. Vorbereitung: Geben Sie nach dem Waschen zunächst eine leicht festigende Stylinglotion ins Haar und föhnen Sie es über eine große Rundbürtse trocken. Ziehen Sie einen Mittelscheitel und nehmen Sie Ihr Haar auf jeder Seite ab Ohrläppchenhöhe nach oben. Mit einem Clip am Oberkopf feststecken.

  2. Teilen Sie eine etwa 2 cm breite Strähne ab, sprühen Sie ein Hitzeschutzspray auf und kämmen Sie sie durch. Setzen Sie den Styler nun nahe dem Ansatz horizontal an und drehen Sie den Styler dabei um 180 Grad. Ziehen Sie ihn in dieser Haltung bis zu den Spitzen. Tipp: Je langsamer Sie vorgehen, umso fester wird die Locke. Kringeln Sie die Strähne noch einmal kurz über den Finger ein und teilen Sie dann die nächste Partie ab. Gehen Sie mit den restlichen Haaren genauso vor, bis Sie zum Deckhaar gelangen.

  3. Für einen natürlichen Look setzen Sie den Haarstyler nicht direkt am Ansatz sondern etwa 5 cm entfernt an. Wenn Sie alle Haare eingedreht haben, wuscheln Sie die Locken mit den Fingern leicht durch. Kneten Sie zum Schluss noch etwas Lockencreme ins Haar und sprühen Sie etwas Glanzspray über die gesamte Frisur. Das sorgt für extra Glamour!

Lässige Außenwelle für kurze bis mittellange Haare

Ihr Bob braucht etwas Abwechslung? Halblange Frisuren erhalten mit nach außen gedrehten Spitzen einen ganz neuen Schwung und zusätzliches Volumen. Und so geht’s:

  1. Starten Sie mit dem Stylen an der Kontur des Hinterkopfs. Teilen Sie eine etwa 2 cm breite Strähne ab und setzen Sie das Glätteisen nah am Ansatz an. Ziehen Sie das Gerät nun wie beim Glätten über die Strähne. An den Spitzen drehen Sie das Glätteisen nach außen und hoch. Je weiter Sie das Glätteisen am Ende der Strähne drehen, umso stärker wird die Außenwölbung der Kontur.

  2. Arbeiten Sie sich so auch durch die Mittelpartie der Haare. Das Deckhaar teilen Sie in etwa 3 cm breite Strähnen ab. Am Hinterkopf ziehen Sie das Haar mit dem Glätteisen nach oben und drehen die Enden diesmal nach innen. Das sorgt für mehr Volumen und das Haar fällt schöner.

  3. Das restliche Deckhaar glätten Sie wie gewohnt und drehen die Haarspitzen ebenfalls leicht nach innen. Zupfen Sie die Haarspitzen mit etwas Stylingwachs nochmals in Form und fixieren Sie die fertige Frisur mit Haarspray.

Produktempfehlungen

(21)
9 .99
 
Nur Online
(2)
69 .99
 
Nur Online
(5)
24 .99
 
Nur Online
(2)
29 .99
 
Nur Online

Weitere Ratgeber entdecken