zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Eine Extraportion Pflege

Tuchmasken

Ich bin gut betucht - zumindest abends oder am Wochenende. Denn dann lege ich gerne eine Tuchmaske auf Augen oder Gesicht. Wer von Euch diese kleinen Wunderwaffen noch nicht kennt: Es handelt sich dabei um ein dünnes Vlies in Gesichtsform, getränkt mit Wirkstoffen. Die Masken sind jeweils einzeln verpackt und werden einfach auseinander gefaltet und aufgelegt – Augen und Mund werden dabei ausgespart.
In China, Japan und Korea sind die sogenannten "sheet masks" schon seit Jahren fester Bestandteil der wöchentlichen Beauty-Routine, es gibt sie für alle Gesichtspartien und Pflegebedürfnisse (sogar für die Finger werden hier spezielle Varianten angeboten – fragt mich nicht, wozu...).

Turbo-Pflege

Ganz ehrlich betrachtet, sorgt so eine Einzelverpackung natürlich auch immer für ein bisschen mehr Müll, aber sie hat auch Vorteile: Das Produkt mit seinen Wirkstoffen ist luftdicht und unempfindlich für Licht verpackt – alle wirksamen Inhaltstoffe bleiben also bis zur Anwendung gut erhalten. So kommen auch weniger Konservierungsstoffe zum Einsatz. Außerdem sind die Masken wirklich kinderleicht und superschnell anzuwenden: Meine Hände bleiben sauber, ich muss mir keine Gedanken über die richtige "Auftragemenge" machen (Fingerdick? Messerdick?) und nichts tropft auf Boden, Möbel oder Kleidung. Und es bleibt auch kein Rest in der Packung, den ich dann ohnehin eintrocknen lasse und irgendwann wegwerfe. Auch das lästige Abwaschen fällt bei den meisten Tuchmasken weg. Dank der gelartigen Textur kann ich Produktreste einfach sanft einmassieren.

Es gibt was aufs Auge...

Tuchmasken

... und das tut gar nicht weh, sondern sehr gut. Tuchmasken gibt es nämlich auch speziell für die empfindliche und pflegehungrige Augenpartie. Ich benutzte gerne die Revital Q10 Augen-Tuchmaske, manchmal gehe ich damit sogar schlafen: Maske drauf, Licht aus und ab ins Traumland… Die Maske trocknet im Lauf der Nacht und fällt einfach ab – die Augenpartie ist beim Aufwachen zart und geschmeidig, Knitterfältchen sind verschwunden. Die Maske ist übrigens parfumfrei und reizt Eure Augen deshalb nicht.

Mein Favorit

Tuchmaske auf dem Gesicht

Ich stehe auf den Klassiker unter den Tuchmasken, also die feuchtigkeitsspendende Variante: Die Hydromaske von Rival de Loop kommt bei mir oft zum Einsatz. Avocadoöl, Cupuacubutter von der Kakaopflanze und Aloe Vera spenden Feuchtigkeit ohne meine Haut zu überpflegen. Es soll Celebrities geben, die Tuchmasken auch auf Langstreckenflügen auflegen um der typischen trockenen "Flugzeughaut" vorzubeugen. Auf einem Flug von Hannover nach München zwischen lauter Business-Menschen in Kostüm und Anzug erspare ich mir die Lacher allerdings lieber. ;-)

Aber wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, konnte ich auch meine Kollegin Nicki davon überzeugen.

nach oben