Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Rubin

Umweltgerechte Entsorgung von Altlampen

umweltgerechte entsorgung von altlampen

Ein bundesweites Netz von Sammelstellen gewährleistet, dass ausgediente LED- und Energiesparlampen einfach und bequem entsorgt werden können.

Ausgediente LED- und Energiesparlampen gehören nicht in den Hausmüll, da sie elektronische Bauteile enthalten und somit unter das "Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten", kurz ElektroG fallen.

Durch die umweltgerechte Entsorgung wird gewährleistet, dass wertvolle Bestandteile der Lampen wie Glas und Metall nicht verloren gehen, sondern der Wiederverwertung zugeführt werden. Bei dem Altlampen-Recycling können auch die in geringen Mengen enthaltenen Schadstoffe fachgerecht entnommen werden. 

sammelstellen

Altlampen in haushaltsüblichen Mengen werden von Kleinmengensammelstellen entgegen genommen. Neben den kommunalen Wertstoffhöfen und den Schadstoffmobilen, die regelmäßig in den Kommunen Station machen, nehmen auch immer mehr Händler und Handwerksbetriebe Altlampen von Verbraucherinnen und Verbrauchern entgegen.

Mit mehr als 9.000 Sammelstellen stellt Lightcycle ein bundesweit flächendeckendes Sammelstellennetz für die Endverbraucher zur Verfügung. Und die Anzahl der Abgabestellen wächst kontinuierlich.

Wo die nächste Sammelstelle in Ihrer Umgebung liegt, können Sie ganz einfach herausfinden, indem Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort in die Suchmaske der Sammelstellensuche eingeben. Kleinmengen- und Großmengensammelstellen sind auf der Ergebnisliste gesondert gekennzeichnet.

energiesparlampe kaputt? was bei einem lampenbruch zu tun ist.

Energiesparlampen enthalten technisch bedingt eine sehr geringe Menge an Quecksilber. Aber es gilt: Bei normalem Gebrauch von Energiesparlampen geht keinerlei Gesundheitsgefährdung von ihnen aus.

Vor, während und nach dem Betrieb kann kein Quecksilber austreten. Die einzige Möglichkeit, bei der Verbraucher in Kontakt mit Quecksilber geraten können, ist das sehr unwahrscheinliche Szenario eines Lampenbruches. Sollte die Lampe zerbrochen sein, werden evtl. kleine Amalgam-Kügelchen freigesetzt (das Quecksilber in unseren Energiesparlampen ist grundsätzlich in Amalgam gebunden, um Risiken zu minimieren). Diese Amalgam-Kügelchen haben das Aussehen kleiner schwarzer Schrotkugeln. Die vom Amalgam ausgehende Quecksilberkonzentration ist sehr gering, z.B. geringer als bei Amalgam in Zahnfüllungen, und liegt deutlich unterhalb des in Deutschland geltenden Grenzwertes. Durch zwei einfache Maßnahmen - eine sofortige und ausreichende Lüftung und die anschließende Beseitigung der Scherben und der Kügelchen - kann eine Gesundheitsgefährdung sicher ausgeschlossen werden.

nach oben