Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Wir sorgen für den Durchblick

Finden Sie das richtige Leuchtmittel

Es werde Licht im Leuchtmitteldschungel! LED, Halogen, Stablampe, Mini-Sockel… Die richtige Lampe für den richtigen Zweck zu finden, ist gar nicht so einfach. Wir klären auf – über Lux und Lumen, Lichtwärme und Dimmbarkeit. Und darüber, welches Licht in welchem Zimmer den besten Dienst erweist.

In 4 Schritten zum richtigen Licht

  1. Technik wählen:

  • LED: Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Glühbirne verbraucht eine LED bis zu 90 % weniger Strom. Sie ist universell einsetzbar, erreicht sofort ihre volle Helligkeit und hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 15.000 Stunden.
  • Halogen: Halogenleuchten haben eine erstklassige Farbwiedergabe. Sie verbrauchen etwa 30 % weniger Strom als eine Glühlampe und eignen sich am besten für eine Akzent-Beleuchtung.

 2. Form wählen

Besonders bei Lampen, in denen das Leuchtmittel sichtbar ist, spielt die Form eine Rolle. Ob Kerze, Birne, Tropfen oder Reflektor: die Auswahl ist groß. Einige LEDs sind kaum von alten Glühlampen zu unterscheiden, da sie einen Glühfaden imitieren. So verzichtet man nicht auf die schöne Optik – bei viel weniger Stromverbrauch.

3. Sockel wählen:

Wichtig ist vor allem, dass der Sockel des Leuchtmittels in die Fassung passt. Die Rubin Leuchtmittelverpackungen sind unten offen, so dass Sie den Sockel prima sehen können. Schauen Sie gleich in Ihrer Filiale nach!

Es gibt folgende Sockel:

E27, E14, GU10, GU5.3, G9, G4

4. Helligkeit wählen:

Wie hell soll es sein? Während früher bei Glühlampen die Leuchtkraft in Watt angegeben wurde, ist dies jetzt nicht mehr aussagekräftig. Moderne LEDs haben bei weitaus weniger Watt (also Energieverbrauch) trotzdem eine hohe Leuchtkraft. Daher wird heutzutage die Leuchtkraft in Lumen angegeben. Je mehr Lumen auf der Verpackung stehen, desto heller ist das Leuchtmittel.

Welches Leuchtmittel für welches Zimmer?

Alte Leuchtmittel entsorgen

Eine Frau hält eine Grüne Punkt Palette in der Hand

Alte LED- und Energiesparlampen dürfen nicht in den Hausmüll, da sie elektronische Bauteile enthalten. Für eine umweltgerechte Entsorgung müssen sie zu einer Sammelstelle gebracht werden – dort werden die wiederverwertbaren Bestandteile Glas und Metall  recycelt und die enthaltenen Schadstoffe fachgerecht entnommen. Die Kleinmengen-Sammelstellen finden Sie ganz einfach bei www.lightcycle.de.

Das Leuchtmittel-Lexikon: Die wichtigsten Begriffe

nach oben