Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.

Ihr Meridol® bei Rossmann!

alle Produkte

Erfahren Sie mehr über die meridol®-Produkte.

Einzigartig: die meridol® Wirkstoffkombination

Die einzigartige Kombination der Wirkstoffe Aminfluorid und Zinnfluorid ist besonders wirksam zum Schutz und zur Regeneration des Zahnfleisches. Sie wurde in den 1980er Jahren von der meridol® Forschung entwickelt und weltweit patentiert. Zahlreiche Studien beweisen ihre ausgeprägten antibakteriellen sowie plaque- und entzündungshemmenden Eigenschaften. So schützt meridol® mit der Aminfluorid/Zinnfluorid-Kombination täglich vor Zahnfleischentzündungen und fördert spürbar die Regeneration von gereiztem Zahnfleisch.

lade...

meridol® PARODONT EXPERT Zahnpasta

Stärkt die Widerstandskraft des Zahnfleischs, sogar gegen Parodontitis. Die Zahnpasta enthält eine höhere* Konzentration antibakterieller Wirkstoffe, die einen indirekt entzündungshemmenden Effekt bieten, um den natürlichen Heilungsprozess des Zahnfleischs zu unterstützen.

*im Vergleich zur meridol® Zahnpasta

meridol® PARODONT EXPERT Zahnbürste

Mit einzigartiger TriTip-Technologie für eine schonende und effiziente Reinigung
Kombiniert mikrofeine Borstenenden mit TriTip-Borsten. Sie sorgen für eine tiefere Reinigung am Zahnfleischrand und eine effektivere Plaque-Entfernung mit weniger Druck* – um Verletzungen des Zahnfleischs zu verhindern.

*verglichen mit einer herkömmlichen Zahnbürste mit flachem Borstenfeld

Was sind die Symptome von Zahnfleischerkrankungen?

Phasen der Entzündung
Zahnfleischerkrankungen sind ein fortschreitender Prozess. Wer die Symptome früh genug erkennt, kann rechtzeitig handeln.

Von der Entzündung des Zahnfleisches bis zur Entzündung des Zahnhalteapparates
Einer Parodontitis geht stets eine marginale Zahnfleischentzündung (Gingivitis) voraus. Eine Gingivitis kann zu Parodontitis fortschreiten, ohne dass Sie deutliche Zeichen davon wahrnehmen.

Abgesehen von gelegentlichem Zahnfleischbluten sollten Sie folgende Anzeichen ernst nehmen: Mundgeruch, Änderung der Zahnstellung, scheinbar länger werdende beziehungsweise gelockerte Zähne, sowie gelegentlich Spannungsgefühle im betroffenen Bereich.

Wenn eine Entzündung des Zahnfleischsaums nicht rechtzeitig behandelt wird, kann sie auf den Zahnhalteapparat übergreifen und schließlich zu Zahnverlust führen.

Risikofaktoren und Risikogruppen

Erfahren Sie mehr über die Risikofaktoren von Zahnfleischerkrankungen

Zahnfleischerkrankungen werden oft zu spät erkannt
Eine Parodontitis entwickelt sich häufig unbemerkt, obwohl die ersten Krankheitszeichen durch den Zahnarzt schon in sehr frühen Stadien feststellbar sind.

Zahnfleischbluten ist ein Warnsignal
Gesundes Zahnfleisch liegt fest an den Zahnhälsen an und blutet bei Berührung nicht. Erkranktes Zahnfleisch ist gerötet, blutet leicht bei Berührung und ist geschwollen. Aufgrund der angesammelten Zahnbeläge können die Zähne fleckig erscheinen.

Auswirkungen von Zahnfleischerkrankungen

Die Zahngesundheit hat Einfluss auf die allgemeine Gesundheit
Wird eine Entzündung des Zahnfleisches nicht gestoppt, kann sie auf den Kieferknochen übergreifen und schubweise zu dessen Abbau führen. Aber nicht nur die Zahngesundheit ist betroffen: Eine nicht behandelte Parodontitis geht mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit für Komplikationen bei Herzerkrankungen, Diabetes und Schwangerschaft einher.

Was haben Zahngesundheit und Eisberge gemeinsam?
Ein Eisberg reicht weit bis unter die Wasserkante. Genauso verhält es sich mit unserer Zahngesundheit. Neuesten Erkenntnissen zur Folge haben Zahnfleischentzündungen und Parodontitis weitreichende Auswirkungen auf unseren gesamten Gesundheitszustand. Parodontitis wird mittlerweile auch in Zusammenhang mit Diabetes, kardiovaskulären Erkrankungen (Herz und Gefäße) und Schwangerschaftskomplikationen gebracht.

Für jeden Einzelnen bedeuten diese Erkenntnisse, dass es wichtiger denn je ist, Anzeichen einer Zahnfleischerkrankung ernst zu nehmen, Gegenmaßnahmen zu ergreifen und den Zahnarzt darauf anzusprechen. Wir von meridol® sehen ebenfalls, wie wichtig Aufklärung ist und unterstützen daher die Initiativen zur Erhöhung der öffentlichen Aufmerksamkeit für Vorbeugemaßnahmen gegen Zahnfleischerkrankungen. Dabei arbeiten wir eng mit der zahnmedizinischen Fachwelt zusammen.

* Quelle: Nielsen, MarketTrack, Zahnpasten im Zahnfleischsegment, Absatz in Pack, LEH+DM+C&C+A, Deutschland, Jahre 2006 - 06/2017.

Filialfinder

Filialfinder

Entdecken Sie meridol®  bei uns in den ROSSMANN-Filialen. Über den Filialfinder finden Sie die nächste Filiale in Ihrer Stadt.

nach oben