Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Empfohlen von lavera

Beauty-Tipps für natürlich schönes Haar

Wir alle wissen ganz genau, wie wichtig schöne Haare für das eigene Wohlbefinden sind, denn wer kennt sie nicht? Die "Bad-Hair-Days", an denen man am liebsten nicht in den Spiegel schaut…
Haare beeinflussen die Stimmung, das Empfinden, machen sogar Identität und Persönlichkeit aus. Umso wichtiger ist es also zu wissen, was das eigene Haar benötigt, um gesund und natürlich schön zu wachsen!

Welches Shampoo ist das Richtige?

Neben dem ästhetischen Aspekt übernehmen unsere Haare auch wichtige Aufgaben für den Körper. Sie schützen zum Beispiel die Kopfhaut vor Licht und Wärme und regulieren den Feuchtigkeitshaushalt. Um funktionstüchtig zu bleiben, sollten sie also unbedingt richtig gepflegt werden…

Der Haartyp 'normal' ist pflegeleicht. Das Haar hat keinen Spliss, fettet nicht zu schnell und sieht gesund aus. Eine extra Pflege ist meistens nicht erforderlich, es reichen schon Shampoo und ggf. Spülung aus. Strapazierte Haare hingegen haben fast immer Spliss, sind schwierig zu entwirren und sehr empfindlich beim Styling. Ein spezielles Shampoo – optimal abgestimmt auf die Bedürfnisse von strapaziertem Haar – sowie die passende Spülung und eine reichhaltige Kur können leicht Abhilfe schaffen. Feines Haar hat häufig wenig Volumen und liegt platt am Kopf an. Aber auch für diesen Haartyp gibt es speziell entwickelte Rezepturen, die das Haar pflegen und es natürlich schön glänzen und wachsen lassen!

Sobald wir also unseren eigenen Haartyp definiert haben, kann schnell die richtige Pflege gefunden und das Haar perfekt gepflegt werden. Beim Kauf von Haarpflege-Produkten wird z.B. Naturkosmetik ohne Silikone besonders empfohlen, da das Haar bei diesen Produkten alle enthaltenen Wirkstoffe aufnehmen kann. Silikone legen sich nämlich wie ein Film um die Schuppenschicht des Haares, so dass das Haar weniger Proteine und Feuchtigkeit erhält. Das hat zur Folge, dass es strohiger und trockener wird.

Keine Spülung vor der Kur!

Nach der Auswahl der richtigen Haarpflege-Produkte folgt die Anwendung. Idealerweise wird eine Spülung nach der Haarwäsche verwendet. Sie sorgt dafür, dass die geöffnete Schuppenschicht des Haares wieder geschlossen wird. So wird das Haar geglättet und erhält mehr Glanz. Dieser entsteht, weil die Haaroberfläche das Licht besser reflektieren kann. Zudem hat die Spülung eine ganz wichtige Aufgabe: Sie verhindert das Eindringen von Schadstoffen!

Im Gegensatz zur Spülung sollte die Haarkur nur ein- bis zweimal wöchentlich angewendet werden. Sie wird in das handtuchtrockene Haar für ein paar Minuten aufgetragen - spendet Pflege und baut die Haare auf. Durch eine regelmäßige Anwendung fühlt sich das Haar weich und natürlich schön an.

Schon gewusst? Geheimtipp: Saunieren!

Es gibt so viele Beauty-Tipps, doch was hat das Genießen eines Saunaganges mit natürlich schönem Haar zu tun? Durch die Wärme in der Sauna öffnet sich die äußere Schuppenschicht der Haare. Genau so, wie sich durch die Wärme auch die Poren der Haut öffnen; dadurch können die Haare die Pflegeprodukte besonders effektiv aufnehmen.

Beauty-Ritual oder 2in1…

Ausgiebige Beauty-Rituale machen Spaß, sind herrlich entspannend und lassen uns einfach strahlen! Doch was, wenn es mal schnell gehen muss und keine Zeit für extra Pflege bleibt? Für solche Fälle gibt es sogenannte 2in1 Shampoos, die Shampoo und Spülung vereinen. Zum einen reinigen sie das Haar und befreien es von Schadstoffen, zum anderen pflegen sie es und bringen es so zum Glänzen. 

Superfood für die Haare? Oh ja!

Was war nochmal Superfood und was hat das mit unseren Haaren zu tun? Superfood sind Nahrungsmittel, die besonders reich an Vitaminen, gesunden Fetten und Antioxidantien sind. Haare benötigen bestimmte Inhaltsstoffe, um gesund und natürlich schön zu wachsen. Das Haar besteht aus Keratin, welches sich aus Protein (Eiweiß) zusammensetzt. Ein Geheimtipp als Eiweißlieferant ist zum Beispiel das vegane Erbsenprotein. Es besteht aus einer Mischung von essentiellen und nicht-essentiellen Aminosäuren. Aminosäuren sind die Grundbausteine des körpereigenen Eiweißes, das wiederum für das äußere Erscheinungsbild sowie für das innere körperliche Wohl von Bedeutung ist.

Ebenso empfehlenswert sind Nüsse – denn sie sind wahre Alleskönner und absolute Power-Pakete! Nüsse enthalten ungesättigte Fett­säuren und sorgen so unter anderem für einen besseren Blutfluss und wirken Blut­hoch­druck entgegen.

Es gibt sie in vielen Varianten: Studentenfutter für zwischendurch, Öle für Salate, Körperöle und natürlich auch als Inhaltsstoff in Haarpflege-Produkten…

Haare waschen – aber richtig!

Last but not least dürfen die wichtigsten Infos rund um die Haarwäsche nicht fehlen:

nach oben