Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Empfohlen von Embella

Dos and Don’ts – wie entsorgt man Tampons richtig?

Fast alle Frauen nutzen Tampons, die ihnen seit 65 Jahren das Leben so viel leichter machen. Damit können sie fast vergessen, dass sie ihre Periode haben und ihren Alltag einfach unbeschwerter genießen. Wäre da nicht das Thema der Entsorgung, welches den meisten Tamponverwenderinnen das größte Problem bereitet. Wie sollte damit umgegangen werden?

Über die alltägliche Entsorgung von Tampons im Anschluss an ihre Benutzung werden oft nicht viele Worte verloren: Das ist einfach kein Thema, über das man sich gerne mit der Mutter, Schwester oder Freundin austauscht. Da wundert es kaum, dass die Entsorgung für viele Tampon-Verwenderinnen das größte Problem bei der Benutzung darstellt.

Zuhause – oder unterwegs

Im Alltag gibt es viele Situationen, in denen Frauen nicht in die Verlegenheit kommen möchten, ihren Tampon zu entsorgen. Sei es zu Hause, wo manche Dinge vor Kinderaugen sicher sein sollten und Hygiene eine wichtige Rolle spielt.

Frau

Oder auch unterwegs, im Job und auf Reisen, wenn auf öffentlichen Toiletten keine Hygienebeutel zu haben sind, der Mülleimer fehlt oder die Hygienesituation unklar ist. Bei Freunden steht man vor der unschönen Wahl, ob man ihnen den eigenen Müll hinterlässt oder aber eine verstopfte Toilette riskiert. Ganz zu schweigen von den Gerüchen und Verunreinigungen, die durch Keime und Bakterien entstehen könnten...

 

 

 

Das Problem liegt auf der Hand: Viele Frauen und Mädchen möchten weder, dass jemand ihre gebrauchten Tampons sieht, noch dass ein anderer sie zusammen mit dem übrigen Müll entsorgen muss.

Ist einwickeln die Lösung...?

Toilettenpapier

 

 

Dass dies jedoch keine ressourcenschonende Methode ist, wird spätestens deutlich, wenn man die riesige Menge Papiermüll betrachtet, die durch das Einwickeln entsteht – und mit der man jedes Jahr Deutschlands höchstes Gebäude, den Berliner Fernsehturm, nachbauen könnte.

...oder ist wegspülen gut?

Wer umweltbewusster mit dem Thema umgehen möchte, denkt vielleicht daran, Tampons im Klo zu entsorgen. Auf jeder Tampon-Packung steht zwar, dass man benutzte Tampons nicht über die Toilette entsorgen soll – der Mythos, Tampons könne man ruhig ins Wasser werfen, hält sich jedoch hartnäckig. Immerhin jede vierte Frau spült ihre Tampons regelmäßig in der Toilette herunter.

Was auf den ersten Blick praktisch und unkompliziert erscheint, kann auf den zweiten Blick einige Schäden in Toilette und Kanalisation verursachen: Tampons dehnen sich im Wasser stark aus, anstatt sich aufzulösen – dies kann man wunderbar bei einem Selbstversuch mit einem Wasserglas testen. Zudem können sich die Baumwoll-Fäden in Abwasser-Pumpen verfangen.

Jeder, dem schon einmal eine verstopfte Toilette übergelaufen ist, weiß wie unappetitlich das sein kann. Oft sind die Folgen aber erst außerhalb des eigenen Badezimmers zu spüren, auf dem Weg des Abwassers zum Klärwerk.

Weitere entsorgungs-Ideen

So manche Frau behilft sich sogar mit anderen Behältnissen und nutzt extra gesammelte, alte Klopapierrollen oder leere Taschentücherpackungen, um ihre benutzten Tampons zu verbergen. Auch recycelte Brötchentüten, transparente Gefrierbeutel oder mitgenommene Hundekotbeutel werden zuweilen zweckentfremdet. Eine überzeugende Lösung ist das jedoch alles nicht.

Gibt es eine bessere Art, Tampons zu entsorgen?

Seit einiger Zeit sind Entsorgungsbeutel erhältlich, die speziell für Tampons entwickelt wurden. Sie sind klein, handlich und im Gegensatz zu handelsüblichen Müllbeuteln auch blickdicht, also besonders diskret und unauffällig verwendbar. Die speziellen Beutel aus recyclingfähigem Polyethylen lassen sich mit einer Hand bedienen und haben einen sicheren Verschluss, durch den weder Gerüche noch Keime und Bakterien dringen können. Die unkomplizierte Entsorgung über den Hausmüll ist auch aus nachhaltiger Sicht eine empfehlenswerte Lösung.

Logo

Embella ist ein innovativer Entsor-gungsbeutel für die Damenhygiene. Er bietet erstmals eine diskrete Lösung zur hygienischen Beseitigung von Tampons.

 

Über 4 Millionen Tampons werden täglich alleine in Deutschland verbraucht. Aber trotz des hohen Bedarfs gab es bislang keine Möglichkeit für die diskrete und hygienische Entsorgung von Damenhygieneprodukten. Embella bietet erstmals die ideale Lösung an: Die Entsorgungsbeutel sind geruchs- und blickdicht und lassen sich sicher verschließen. Sie passen in jede Handtasche, sind einhändig bedienbar und sorgen sowohl unterwegs als auch zu Hause für eine besonders hygienische und diskrete Entsorgung von Tampons.

nach oben