Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Empfohlen von elmex

Karies – Auf die richtige Vorsorge kommt es an!

Kariesprophylaxe beim Zahnarzt ist, neben der häuslichen Mundhygiene, besonders wichtig. Während früher die zahnärztliche Kontrolle und das "Reparieren" bestehender Karies im Vordergrund stand, ist es heute eher der präventive Ansatz, der den regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt so wichtig macht.

Ziel ist es heute, frühe Schäden wieder zu heilen, anstatt Karieslöcher zu reparieren.

Die professionelle Zahnreinigung

Neben den halbjährlichen Kontrollbesuchen beim Zahnarzt kann vor allem mit einer professionellen Zahnreinigung (PZR) viel für die eigene Mundhygiene getan werden.

In der Regel läuft eine PZR wie folgt ab:

  1. Das Gebiss wird untersucht und der Behandlungsablauf kurz erklärt.
     
  2. Harte und weiche Beläge sowie Verfärbungen auf den Zahnoberflächen und in den Zahnzwischenräumen werden entfernt.
     
  3. Die Zahnoberfläche wird mit einer speziellen Paste glatt poliert. Vorteil: Auf glatten Oberflächen können Beläge und Verfärbungen nicht so schnell anhaften.
     
  4. Es folgt eine intensive Mineralien-Kur, z.B. mit Aminfluorid, die die Zähne widerstandsfähiger gegen Karies macht.

Eine PZR sollte ca. 1-2 Mal pro Jahr durchgeführt werden. Sprechen Sie Ihr zahnärztliches Praxisteam für eine individuelle Beratung an.

Und mit diesen Tipps können Sie den Effekt Ihrer PZR aufrechterhalten und mehr für Ihre Mundgesundheit tun:

Frau beim Zahnarzt

Schon zweimal täglich Zähne putzen führt zu mehr Zahngesundheit.
Dabei sollte am besten medizinische Zahnpasta verwendet werden, die schonend und wirksam die Plaque entfernt und Zahnfleisch und Zähne schützt. 
Bei der Wahl der richtigen Zahnbürste ist die Auswahl recht groß. Generell sind laut klinischen Studien alle Zahnbürsten, abhängig von der Putztechnik, gut geeignet um Plaque zu entfernen.

Auch die Zahnzwischenräume sollten täglich gereinigt werden, da trotz einer geeigneten Zahnputztechnik nicht alle Plaque in den Zahnzwischenräumen entfernt wird. Je nachdem, wie eng oder breit die Zwischenräume sind, eignet sich Zahnseide oder eine Zahnzwischenraumbürste bzw. auch Zahnhölzchen.

Der Einsatz von Superfloss ist besonders geeignet Plaque unter Kronen und Brücken-rändern zu entfernen, also dort wo Zahn-, Interdentalbürsten und andere Zahnseiden ihre Grenzen haben.

Einmal täglich sollte zusätzlich eine fluoridhaltige Zahnspülung verwendet werden, da sie den Kariesschutz deutlich erhöht. Besonders wichtig ist dies für Patienten mit erhöhtem Kariesrisiko, z.B. beim Tragen von Zahnspangen.

Eine ergänzende intensive Fluoridierung mit einem höher konzentrierten Fluoridgel einmal wöchentlich schützt nachhaltig vor Karies und hilft die Zähne dauerhaft gesund zu erhalten.

nach oben