Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Vorsicht bei Leckereien

Nichts Süßes für Fiffi und Co.!

Ein kleines Stückchen Schokolade zum Kaffee oder schnell mal zwischendurch - für uns Menschen ist die süße Köstlichkeit nur eine kleine Versuchung, die höchstens zu ein paar Pfunden mehr auf der Wage führt. Vor allem in der Winterzeit sind Lebkuchen, Weihnachtsmänner und andere Süßwaren in vielen Haushalten zu finden. Tiere hingegen vertragen die zuckrigen Naschereien nicht. Sie kann sogar tödlich sein.
Doch was macht Schokolade für Vierbeiner eigentlich so gefährlich?


Kekse statt Schokolade

Möchten Sie Ihrem Hund ohne Schokolade eine Freude machen?
Dann probieren Sie doch einmal folgendes Rezept für selbstgebackene Hundekekse aus:

Zutaten

  • 200 g feine Haferflocken
  • 200 g grobe Haferflocken
  • 300g körniger Frischkäse
  • 250 g Leberwurst
  • 2 EL Maiskeimöl
  • 2 Eier

Zubereitung

Vermischen Sie alle Zutaten in einer großen Schüssel.
Formen Sie walnussgroße Teigmengen zu kleinen Kugeln und legen Sie diese abgeflacht auf einem mit Backpapier belegten Blech aus.
Backen Sie die Kekse 30 Minuten bei 190°C und lassen Sie sie vor dem Verfüttern gut abkühlen.

nach oben