Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Frischetipps

Beutel oder Dose - wie friere ich richtig ein?

Schnell etwas auf den Tisch zaubern, für morgen schon mal vorkochen – auch heutzutage wird unsere Tiefkühltruhe bzw. das Gefrierfach gern und viel genutzt.

Doch welches Lebensmittel hält sich wie lange und wie bewahre ich es am besten in der frostigen Eisstube auf? Wir bringen alles Wichtige auf den Punkt.

Die Do’s & Dont’s beim Einfrieren

  • Achten Sie auf die richtige Gefriertemperatur: Sie sollte mindestens -18°C betragen.
  • Nicht zu viele Lebensmittel auf einmal einfrieren. So frieren sie schneller durch.
  • Denken Sie daran, dass sich fertige Gerichte beim Einfrieren noch ausdehnen. Mit anderen Worten: Behälter nie randvoll befüllen, damit er beim Gefrierprozess luftdicht verschlossen bleibt. Durch das Ausdehnen könnte sich sonst leicht der Deckel öffnen und im schlimmsten Fall Essen herausquellen.
  • Kontrollieren Sie Ihr Gefriergut regelmäßig. Lebensmittel mit stark überzogenen Eiskristallen sollten Sie besser entsorgen, um das Risiko einer Salmonelleninfektion zu vermeiden.
  • Beschriften Sie Ihr Gefriergut mit Datum, damit Sie die Haltbarkeit im Blick haben.
  • Länger als 1 Jahr sollten Sie kein Lebensmittel im Gefriergerät aufbewahren.
  • Haben Sie Essen einmal aufgetaut, frieren Sie es nicht wieder ein!

Zu viel gekocht – und nun?

Fertige Gerichte wie Hühnerfrikassee, Chili oder Gulasch füllen Sie am besten in eine Gefrierdose. Nudel- und Reisgerichte können Sie ebenfalls bedenkenlos ins Gefrierfach geben. Kartoffeln dagegen eignen sich nicht so gut zum eisigen konservieren, da die Zellstrukturen stärkehaltiger Lebensmittel bei dieser Methode zum Verwässern neigen. 

 

 

 

nach oben