Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Spaß an Bewegung

Zumba - der beliebte Fitness-Trend

Wer in diesen Tagen einen Blick auf die Trainingspläne trendbewusster Fitnessstudios wirft, kommt an einem Kursangebot garantiert nicht vorbei: Zumba. Was nach exotischer Folklore klingt, ist der Dauer-Hype in deutschen Sportcentern. Klassische Aerobic-Elemente, kombiniert mit Schrittfolgen aus südamerikanischen Tänzen wie Salsa, Samba, Merengue oder Cumbia bringen rhythmusbegeisterte Bewegungsfans so richtig in Schwung.

Fitnesstrend mit Geschichte

Erfunden wurde Zumba bereits in den 1990er Jahren von dem kolumbianischen Tänzer und Star-Choreographen Alberto Perez. Allerdings eher aus einem unglücklichen Zufall heraus, wenn man der Legende glauben möchte. Der Fitnesscoach, der von seinen Anhängern kurz „Beto“ gerufen wird und der bereits Popstar Shakira den richtigen Hüftschwung beigebracht hat, leitete damals einen Aerobic-Kurs. Als er eines Tages seine Übungs-CD zuhause vergaß und ein Training so ganz ohne Musik natürlich langweilig ist, legte er kurzerhand eine selbst aufgenommene Latino-Musikkassette ein. Mit Erfolg: Die Kursteilnehmer waren begeistert.

Zur Jahrtausendwende schwappte die Zumba-Welle dann von Südamerika in die USA über. Inzwischen bringen weltweit einige Tausend zertifizierte Zumba-Trainer in mehr als 100 Ländern viele Millionen bewegungsfreudige Kursteilnehmer tanzend zum Schwitzen. Und der Begriff „Zumba“ ist längst als Markenname eingetragen, unter dem zum Fitnesstrend passende Sportartikel vertrieben werden.

Das Zumba-Geheimnis

Spaß und Bewegung zu rhythmisch lateinamerikanischen Klängen – das macht Zumba aus. Beim Workout sind Sie dauerhaft in Bewegung, die Musik ist mal fordernder und mal etwas ruhiger. So verbessern Sie Ihre Ausdauer und die Pfunde purzeln fast von allein. Rund 400 Kalorien können Sie pro Zumba-Stunde verbrennen. Zwar handelt es zwar um ein recht intensives Training, doch die tolle Musik lässt Sie alle Anstrengung leicht vergessen. Stressiges Power-Workout zu wummernden Bässen ist out. Wer Zumba trainiert, feiert eine mitreißende Fitness-Party.

Während des Trainings verbrennen Sie nicht nur Fett und straffen Ihre Figur, Sie verbessern – wie bei anderen Tanzsportarten auch - Ihr Körperbewusstsein und Ihre Koordination. Um beim Zumba mithalten zu können, müssen Sie jedoch kein Profitänzer sein. Die Schrittfolgen sind – im Gegensatz zu komplizierten Aerobic-Choreografien – einfach zu erlernen.

Personal Training – das klingt teuer!

Beim Zumba trainieren Sie alle Muskelgruppen, vor allem aber den unteren Rückenbereich. Klar, denn die meisten Bewegungen gehen von der Hüfte aus. Wie bei jenen lateinamerikanischen Tänzen, die dem Fitnesstrend als Vorbild dienen, ist beim Zumba geschmeidiges Hüftkreisen angesagt. Das sieht nicht nur super aus, das beugt auf Dauer auch muskulär bedingten Rückenbeschwerden vor.

Bei der Auswahl der passenden Trainingskleidung achten Sie darauf, dass Sie sich wohl fühlen. Enge Leggings, unkomfortable Gymnastikanzüge und dünne Turnschläppchen sind hier nicht gefragt. In Baggy Pants und einem bequemen Shirt oder Top trainiert es sich gleich viel besser – nicht nur, weil Sie darin mehr Bewegungsfreiheit haben, sondern auch weil die Zumba-Schritte beim prüfenden Blick in den Spiegel sehr viel fließender erscheinen.

Für jeden das passende Programm

Während einige Fitnessstudios nur Standard-Zumba-Kurse im Angebot haben, locken andere mit gezielten Workouts, die auf bestimmte Altersgruppen oder gewünschte Trainingseffekte abgestimmt sind.

  • Zumba: Das „Original“. Trainiert wird zu Merengue-, Foxtrott-, Salsa-, Cumbia-, Reggaeton-, Bauchtanz-, Walzer-, Tango- und Sambarhythmen.
  • Zumba Gold: Ein spezielles Workout für ältere Erwachsene
  • Zumba Toning: Fördert die Kalorienverbrennung und den Muskelaufbau. Die Maracas-förmigen Zumba Toning Sticks machen das Training noch effektiver.
  • Aqua Zumba: Zumba-Workout im Wasser
  • Zumbatomic: Mit Choreografien aus dem Hip-Hop-, Reggaeton- und Pop-Bereich stärken Kinder zwischen vier und zwölf Jahren ihre Koordination, ihre Disziplin und ihr Gruppengefühl.

Zumba für zu Hause

Sie möchten sich teure Kursgebühren sparen oder nur ganz unverbindlich in den neuen Sporttrend hineinschnuppern? Im Handel finden Sie zahlreiche Trainings-DVDs für Ihr Zumba-Workout daheim - gestaffelt nach unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Damit wird jedes Wohnzimmer zur Fitnesslounge.

Auch die Videospielhersteller haben den Hype längst erkannt und dazu passende Produkte auf den Markt gebracht. Mit dem Programm „Zumba Fitness“ machen Sie Ihre Wii, Ihre Playstation 3 mit Move-Adapter oder Ihre Xbox 360 mit Kinect-Erweiterungsset zu Ihrem persönlichen Zumba-Coach.

Wer erfolgreich mit Zumba abnehmen möchte, sollte mindestens zweimal, besser dreimal pro Woche eine Trainingseinheit einlegen. Wer die regelmäßige Bewegung dann noch mit einer sinnvollen Ernährungsumstellung kombiniert, ist auf dem besten Wege zu seiner Wunschfigur.

nach oben