Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
enerBiO-Rezept:

Lammrücken mit Gartenkräuter-Kruste

Lamm im Kräuter-Garten-Bett

Das schmeckt nach Frühling: Frische Kräuter wie Petersilie, Kerbel und Thymian verleihen dem Braten das gewisse Etwas und sorgen für eine aromatische Kruste. Als Gemüsebeilage empfehlen wir grüne Bohnen. Dünsten Sie die Bohnen und braten Sie sie am Ende kurz in der Pfanne an. Mit Salz, Pfeffer und etwas Bohnenkraut abschmecken. Rosmarin-Kartoffeln ergänzen das Gericht perfekt und vollenden das Kräuter-Bouquet. Lammrücken ist nach wie vor eine Spezialität vieler Spitzenköche, die Sie nicht nur an den Osterfesttagen servieren sollten.

Zutaten für 4 Personen

  • Kräutermeersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 90 g Weizengrieß
  • 1 TL Senf
  • 4 Lammrücken mit Knochen à 250 g 
  • 2 EL fein gehakte Kräuter (Petersilie, Tymian, Kerbel)
  • 30 g weiche Butter
  • 0,1 l Portwein
  • 0,2 l Kalbsfond
  • 1 TL gehakte Schalotten

Zubereitung

  1. Den Lammrücken mit Salz und Pfeffer würzen und in Olivenöl von allen Seiten anbraten.
  2. Für die Kräuterkruste den Weizengrieß, die Kräuter sowie Butter, Senf und Salz vermengen. Die Mischung auf das Lamm streichen und ca. 35 Minuten im auf 80°C vorgeheizten Backofen garen.
  3. Für die Sauce Portwein und Kalbsfond mit den Schalotten einkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem kleinen Stück weicher Butter binden.
  4. Das überbackene Lamm auf 4 Teller verteilen und mit etwas Sauce angießen. Dazu passen sehr gut frisch im Ofen zubereitete Rosmarinkartoffeln.

Zubereitungszeit: ca. 45 Min.

nach oben