Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Rezept-Empfehlung:

Karnevalskrapfen

Nicht immer nur mit Marmelade: Karnevalskrapfen

Karnevalskrapfen sind keine neumodische Kreation geschäftstüchtiger Konditoren. Ganz im Gegenteil: Ihre Tradition ist schon mehrere Jahrhunderte alt. Bereits im Mittelalter landete das fettreiche Hefegebäck zur Faschingszeit auf den Tellern. Aber nicht als süßer Partysnack, sondern zur Vorbereitung auf die anstehende Fastenzeit. Bevor es losging mit dem Speisenverzicht, durften sich die Gläubigen mit den kalorienreichen Schmankerln noch einmal ordentlich die Bäuche voll schlagen. Heutzutage gehört das leckere Backwerk genauso zum Karneval wie Kostüme und Kamelle. Selbstgemacht schmecken sie besonders köstlich.

Zutaten Krapfen-Grundteig

  • 500 g Mehl
  • 4 Eigelb
  • 30 g Hefe
  • ¼ Liter Milch
  • 60 g Butter 
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Fett zum Frittieren

Zubereitung

  1. Mehl, Eigelb, Zucker, Butter, Milch, Hefe und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten und diesen zum Gehen für etwa 30 Minuten an einen warmen Ort stellen.
  2. Kleine Stücke vom Teig entnehmen und daraus mit bemehlten Händen Kugeln formen.
  3. Die Kugeln im 170°C heißen Frittierfett ausbacken, bis sie goldgelb sind. Zwischendurch wenden.

Zutaten

  • Krapfen (nach Grundteig-Rezept),
  • Marmelade (z.B. Erdbeermarmelade, Aprikosenmarmelade, Himbeermarmelade, Hagebuttenmarmelade, Pflaumenmus)
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Die Krapfen nach dem Grundteig-Rezept zubereiten.
  2. Krapfen mit Marmelade füllen. Verwenden Sie dafür am besten einen Spritzbeutel mit langer, schmaler Tülle.
  3. Puderzucker durch ein Sieb über die Krapfen stäuben.

Zutaten

  • Krapfen (nach Grundteig-Rezept)
  • 100 ml Milch 
  • ½ Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 2 EL Zucker
  • 20 ml Bailey's Irish Cream

Zubereitung

  1. Pudding unter Zugabe von Milch und Zucker zubereiten und etwas abkühlen lassen.
  2. Bailey’s einrühren und die Masse mit einem Spritzbeutel mit langer, schmaler Tülle in die noch warmen Krapfen füllen.

Zutaten

  • Krapfen (nach Grundteig-Rezept)
  • 400 ml Milch 
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 5 EL gemahlene Mandeln
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Die Krapfen nach dem Grundteig-Rezept backen.
  2. Pudding unter Zugabe von Milch und Zucker zubereiten und etwas abkühlen lassen. Die gemahlenen Mandeln einrühren.
  3. Die Krapfen mit dem Pudding befüllen.
  4. Puderzucker durch ein Sieb über die Krapfen stäuben.

Zutaten

  • Krapfen-Grundteig
  • 150 g geriebener Bergkäse
  • 250 g roher Schinken
  • 2 TL Fondor
  • Sahnemeerrettich

Zubereitung

  1. Den Grundteig zubereiten und nach einer Gehzeit von 15 Minuten geriebenen Käse und Fondor hinzugeben. Weitere 15 Minuten gehen lassen.
  2. Aus dem Teig kleine Bällchen formen und im heißen Frittierfett von beiden Seiten goldgelb ausbacken.
  3. Krapfen mit Schinken und einem Klecks Sahnemeerrettich auf dem Teller anrichten.

Zutaten

  • Krapfen-Grundteig
  • 1 Pck. Schokokugeln
  • Puderzucker
  • bunte Streusel 
  • 2 Eiweiß

Zubereitung

  1. Den Grundteig zubereiten und gehen lassen.
  2. Aus dem Teig kleine Bällchen formen, jeweils eine kleine Mulde hinein drücken und eine Schokokugel hinein legen. Den Teigrand mit etwas Eiweiß bepinseln und alles gut verschließen. Die Bällchen erneut 15 Minuten gehen lassen.
  3. Krapfen im heißen Frittierfett von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Die Seite, an dem der Krapfen verschlossen wurde, sollte zuerst nach unten zeigen.
  4. Aus Puderzucker und etwas Wasser einen Zuckerguss herstellen und die noch warmen Krapfen damit einpinseln. Gleich danach bunte Streusel darüber geben.
nach oben