Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Enerbio-Rezept

Kürbis-Spätzle-Pfanne

Herbstliche Spätzlevariante

Die typisch deutschen Eiernudeln sind im Handumdrehen selbst gemacht. Doch die schwäbischen Spätzle müssen nicht immer deftig daherkommen: Kombiniert mit frischem Hokkaidokürbis und hauchdünnen Parmesanstreifen gelingt eine vollwertige geschmackvolle Familienmahlzeit, die leicht bekömmlich ist.

Rezept für 2 bis 3 Kinder

  • 125 Weizenvollkornmehl
  • 1 EL Olivenöl
  • Kräutermeersalz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Hokkaidokürbis
  • 1 TL Butter
  • Parmesan

Außerdem benötigen Sie: Spätzlehobel oder Spätzlepresse

Zubereitung

  1. Für die Spätzle das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drucken.
  2. Eier und eine Prise Salz hineingeben und alles zu einem zähen Teig verrühren.
  3. Anschließend den Teig 15 Min. abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  4. In einem großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.
  5. Den Spätzleteig durch eine Spätzlepresse oder einen Spätzlehobel vorsichtig ins Wasser drücken und so lange kochen, bis die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen. Anschließend die Spätzle abschöpfen.
  6. Kürbis waschen, entkernen und über einer Vierkantreibe raspeln. In einer beschichteten Pfanne den Kürbis mit Olivenöl glasig andünsten.
  7. Die Spätzle dazugeben, kurz mit anbraten, Butter darüber zerlassen und mit Kräutermeersalz würzen.
  8. Je nach Geschmack Parmesan darüber reiben.
nach oben