Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
12. Monat

Klein, aber groß im Kommen

Hurra - wir werden eins: Der erste Kindergeburtstag ist ein großes Ereignis – für Mama, Papa und die Familie. Aber mal ehrlich: Ist es nicht erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht. Eben kuschelte sich Ihr kleiner Engel noch schutzsuchend in Ihre Arme und jetzt macht er schon seine ersten Schritte in die Unabhängigkeit. In der Entwicklungsphase vom Baby zum Kleinkind macht Ihr kleiner Sonnenschein gewaltige Fortschritte. Diese zu prüfen, ist Aufgabe des Arztes während der U6 Untersuchung.

Die Babyzeit geht zu Ende: Ihr Schatz ist jetzt ca. 1,5 Mal so groß und ungefähr dreimal so schwer wie nach der Geburt. Motorische Vorboten der Kleinkind Entwicklung machen deutlich: „Ich will laufen!“ Immer wieder zieht sich Ihr Kind an Gegenständen hoch, um auf zwei Beinen stehen zu üben. Der Bewegungsdrang zeigt sich robbend, kriechend oder krabbelnd und macht auch vor Hindernissen nicht Halt.

Gegen Ende des zwölften Monats machen viele ihre ersten Schritte an Mamas oder Papas Hand. Wann genau die ersten Versuche starten, ist grundverschieden. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn Ihr Schatz noch ein paar Monate braucht, bis er sich traut, auf seinen Füßen fortzubewegen. Manche Kinder fangen erst zwischen dem 18. und dem 20. Lebensmonat an zu laufen. Die meisten machen ihre ersten Schritten auf Zehenspitzen, die Füße sind dabei nach außen gedreht.

„das ist unser hund oskar“ – alles bekommt einen namen

Helfen Sie Ihrem Kind, Gegenstände mit der richtigen Bezeichnung zu verbinden. Je häufiger Sie das machen, desto schneller wird sein Wortschatz wachsen. Unterhalten Sie sich mit Ihrem Kind über Alltägliches – über das Wetter, die Einkaufsliste, Kochrezepte oder „Oskar kraulen“. Vergessen Sie nie, die Dinge beim Namen zu nennen. Zählen Sie die Teller beim Eindecken, benennen Sie das Besteck und berichten Sie von den Vorgängen. Eine schöne Idee, um Namen leicht verstehen zu können, ist das Anschauen großer, bunter Bilderbücher. Fragen Sie Ihr Kind: „Wo ist der rote Traktor?“ Oder: „Welches Auto ist blau?“ Erfinden Sie Geschichten über die Bilder und wiederholen Sie Ihre Fragen. Sie können angenehm überrascht werden.

u6 untersuchung – die einjahresuntersuchung

Kurz bevor Ihr Kind ein Jahr alt ist, erfolgt mit der U6 Untersuchung die so genannte „Einjahresuntersuchung“. Um Entwicklungs-fortschritte beurteilen zu können, beobachtet der Arzt Ihr Kind zunächst beim Spielen. Wie geht es mit Spielsachen um - beherrscht es den Pinzettengriff (Greifen mit Daumen und Zeigefinger) und untersucht es Gegenstände, indem sie geschüttelt und abgetastet werden? Auch die Sprachentwicklung wird schon während der U6 Untersuchung geprüft. Imitiert Ihr Kind Laute und nutzt es z.B. Silbenverdoppelungen wie Dada? Viel Aufmerksamkeit richtet der Kinderarzt auf die neuen Fähigkeiten Ihres Kindes, etwa auf das Krabbeln, freie Sitzen und Hochziehen an Gegenständen, um zu stehen oder erste Gehversuche.

Wie immer werden zur U6 Untersuchung alle Messungen durchgeführt und in das gelbe U-Heft eingetragen. Natürlich werden auch Herz und Lungen abgehorcht, Hals, Nase und Ohren untersucht, die äußeren Geschlechtsorgane begutachtet, Reflexe und Reaktionen geprüft sowie Gehör und Sehfähigkeit getestet. Ihr Arzt versucht festzustellen, ob sich Ihr Kind bestimmten Geräuschquellen zuwendet. Und er wird Ihnen nahelegen, im Verlauf des zweiten Lebensjahres einen ersten Routinebesuch beim Augenarzt zu machen. In der Regel sollten zur U6 Untersuchung die ersten Milchzähne da sein. Ihr Kinderarzt erkundigt sich, ob die Karies- und Rachitisprophylaxe mit einer Kombination aus Fluorid und Vitamin D regelmäßig durchgeführt wird und klärt mit Ihnen Zahnhygiene und das Zähneputzen. Er wird das Zahnen Ihres Kindes beobachten. Am Ende der U6 Untersuchung vervollständigt Ihr Kinderarzt die Grundimpfungen und impft Ihren Schützling gemäß der Impftabelle.

nach oben