Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Geburtstag

Kindergeburtstag Hurra – wir werden eins!

Der erste Kindergeburtstag ist ein großes Ereignis – für Mama, Papa und die Familie. Doch seien wir ehrlich: Während Mama sich seit Wochen Gedanken um das Geburtstagsoutfit ihres Sprösslings macht, wird sich das Baby am wenigsten dafür interessieren. Auch nicht dafür, dass Mama stundenlang Rezeptbücher wälzt auf der Suche nach Geburtstagskuchen wie Marienkäfermuffins und Piratentorten oder Internetforen nach passenden Kinderspielen befragt.

Mit einem Jahr sind Kinder einfach noch zu klein, um zu verstehen, was das Besondere dieses Tages ist. Dennoch lässt sich eine schöne Feier ausrichten – mit Ritualen, die jedes Jahr wiederkehren.

Tipps ums erste Kinderfest

Erster Geburtstag, Tipps, Kindergeburtstag, Geschenke

Egal, ob als kleiner Familienausflug oder großes Gartenfest, der Kindergeburtstag sollte so gestaltet sein, dass sich alle wohlfühlen. Also die eigenen Ansprüche nicht zu hoch ansetzen und damit rechnen, dass das Kind den Aufwand noch nicht würdigen kann. Machen Sie sich nicht zu viel Arbeit, lassen Sie sich zur Not einen Geburtstagskuchen von der Oma schenken und planen Sie bloß keine typischen Kinderspiele wie Topfschlagen ein. Zu schnell sind die Kleinen überfordert. Am besten ist es, den gewohnten Tagesrhythmus beizubehalten, auf Mittagsschlaf und einen ruhigen Abend zu achten.

Die Gästeliste

Unter Müttern ist die Regel weit verbreitet, maximal so viele Kinder einzuladen, wie Kerzen auf dem Geburtstagskuchen sind. Das können Freunde aus der Krabbelgruppe oder vom Spielplatz nebst Mama oder Papa sein. Denn mit der Zahl der Gäste steigt die Gefahr, dass das Kind mit der Aufmerksamkeit von allen Seiten überfordert ist. Auch der Charakter des Kindes spielt eine Rolle: Spielt es lieber allein oder in einer Gruppe, wie viel „Trubel“ ist es gewöhnt? Letztendlich hängt die ideale Gästezahl von den Räumlichkeiten ab. Drängen sich Gäste in einer kleinen Wohnung, bedeutet das mehr Stress als bei einem Gartenfest. Ein Tipp: Alternativ einfach die Besucher auf mehrere Tage verteilen, gegebenenfalls eine Feier für die Familie und eine für Freunde veranstalten. Der ein oder andere Geburtstagskuchen hält sich auch mehrere Tage oder lässt sich einfrieren.

Die Dekoration

Die Tischdekoration zum ersten Kindergeburtstag ist für das Kind selbst Nebensache. Vielmehr können Eltern eine Tradition beginnen, die jedes Jahr fortgeführt wird. Ein Klassiker ist der Kerzenhalter in Form einer Eisenbahn, der jedes Jahr erweitert wird. Oder eine speziell gestaltete Geburtstagskerze, die ihren festen Platz auf dem Geburtstagstisch einnehmen wird. Eine wiederverwendbare, haltbare Girlande wird für Vorfreude auf den großen Tag sorgen, wenn sie jedes Jahr aufs Neue hervorgeholt wird. Ganz wichtig ist natürlich die (selbst gebastelte) Geburtstagskrone, wie sie heutzutage auch in vielen Kindergärten zur Feier gehört. Einmal aufgesetzt bleibt sie den ganzen Kindergeburtstag über auf dem Kopf und begleitet alle Festivitäten und Kinderspiele. Konfetti oder kleinteilige Deko sind hingegen noch nicht für kleine Kinder geeignet.

Geburtstagskuchen

Geburtstagskuchen – ja oder nein? Beim Essen und Trinken sind die Ansprüche der Kleinen noch gering. Sie mögen ohnehin eher nur die Dinge, die sie kennen. Erst zum nächsten Fest werden sie das Besondere wie Geburtstagskuchen und Süßigkeiten zu schätzen wissen. Niemand muss ein schlechtes Gewissen haben, weil die Kinder weder Geburtstagskuchen aus Schokolade noch Torte wie die Großen präsentiert bekommen. Die Diskussionen um Pudding, Pommes, Eis und Co. kommen noch früh genug. Fürs Erste genügen je nach Vorliebe (der Eltern) Apfelsaft mit Wasser oder Tee. Dazu passen Laugenbrezeln, kleine Apfel- oder Bananenmuffins, zuckerfreie Kekse oder Brei – abhängig von den Esskünsten der Kleinen.

Kinderspiele

Richtige Unterhaltung verlangen die Kinder erst zum zweiten Kindergeburtstag. Zur Premiere genügen viel Platz zum Krabbeln und Bewegen, kleine Spielzeuge, Musikinstrumente usw. Gestalten Sie eher Kinderspiele mit einem kleinen Parcours aus Kriechtunnel, Kissen und Zelt oder einer Bodenmatratze, die für Hüpfspaß sorgt. Hilfreich ist auch ein ruhiges Eckchen, in das sich müde Kinder zurückziehen können.

Tipp: Wenn der Geburtstag unglücklich, beispielsweise auf Weihnachten oder Silvester, fällt oder die Räumlichkeiten beengt sind, dann könnte vielleicht vorausschauend die Tradition eines Sommerfestes eine Lösung sein. Dann kommen auch „Winterkinder“ in den Genuss von Planschbecken und sommerlichen Kinderspielen. Auch ein gemeinsamer Ausflug ins Spaßbad oder in einen Indoor-Spielplatz kann zukünftig im Winter für einen besonderen Kindergeburtstag sorgen, hier sind Kinderspiele sozusagen inbegriffen.

Schenken mit Verstand

Erziehungsratgeber, Plüschtiere, Süßigkeiten oder „Krachspielzeug“ ohne Rücksprache mit den Eltern – darauf sollten Schenkende verzichten. Und ein riesiger Geschenkeberg am Kindergeburtstag überfordert schnell die Kleinen. In dem Alter ist für viele Kinder das Auspacken ohnehin interessanter als das Spielzeug in der Verpackung. Nichtsdestotrotz gibt es zahlreiche Geschenke, die zwar für das Kind sind, aber dann doch irgendwie auch für die Eltern: Das sind die „nützlichen“ Gaben. Eltern sollten ruhig die Gelegenheit nutzen und konkrete Wünsche an die Verwandten und Freunde weitergeben, sei es nun Geld für eine bestimmte größere Anschaffung wie etwa den nächsten Kindersitz oder ein Sammelgeschenk.

Übrigens: Warum nicht auch der Mutter zum einjährigen Muttersein gratulieren und eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen?

Geschenkideen Kinderpräsente mit Zukunft

  • Kriechtunnel
  • Bällehaus
  • Puppenwagen
  • Schiebefigur oder Nachziehtier
  • Holzeisenbahn
  • Schaukelpferd
  • Kugelbahn
  • Motorik-Schleife
  • Bausteine
  • Musikinstrumente (Trommel, Xylofon, Tambourin, Rassel usw.)
  • Klopfbank
  • Bilderbücher
  • Stapelbecher
  • Musik-CDs mit Kinderspielen

Geschenkideen für den Garten

  • Hüpfburg/Trampolin
  • Sandkasten und Zubehör
  • Rutsche
  • Planschbecken

Worüber sich Eltern freuen

  1. der Geburtstagskuchen für die Familie wird mitgebracht
  2. Gutscheine für Spielzeugladen, Bekleidungsgeschäft, Schuhe, Babypflege
  3. Dienstleistungen der Freunde: Gutscheine für Babysitten, Babyschwimmen,
  4. Dauerkarte für den Tierpark
  5. Kinderbesteck
  6. Kleidung, Lauflernschuhe
  7. Liederbücher

Links zum Thema:

Bastelanleitungen für den Geburtstag kostenlos downloaden

nach oben