Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Kuscheltiere

Kuscheltiere – mehr als nur eine Einschlafhilfe

Treuer Freund, Trostspender, Einschlafhilfe – Kuscheltiere sind für Babys und Kinder mehr als nur ein Spielzeug. Ob im Bett oder auf Reisen, der Schmusefreund ist immer dabei. Was Sie beim Kauf und beim Waschen von Teddybär & Co. beachten sollten.

Kuscheltiere werden Kindern oftmals sprichwörtlich in die Wiege gelegt – und das nicht nur als Einschlafhilfe. Einmal zum Lieblingsfreund auserkoren, steht der plüschige Begleiter sowohl Mädchen als auch Jungen viele Jahre treu zur Seite.

kuscheltiere sind kein erziehungsmittel

Achten Sie beim Kauf der Kuscheltiere auf die Verarbeitung. Je besser die Nähte und das Material, desto länger hält das Kuscheltier dem oftmals wilden Spiel von Kindern Stand. Zeigen sich Löcher im Fell, geht ein Knopfauge verloren oder wird ein Ohr abgerissen, sind dies keine Gründe, ein Kuscheltier zu entsorgen. Im Gegenteil: Lassen Sie Ihr Kind selbst entscheiden, wann es sich von ihm trennen möchte. Oftmals hilft zum Beispiel ein Besuch beim Teddy-Doktor, um Plüschtiere wieder gesund zu machen (www.teddyreparatur.de). Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber. Nehmen Sie ihm den geliebten Begleiter oder seine Einschlafhilfe nicht einfach ungefragt weg und missbrauchen Sie ihn nicht für erzieherische Maßnahmen. Denn gerade wenn Kinder Kummer haben, brauchen sie ihren weichen Schmusefreund zum Trösten und Festhalten.

kuscheltiere waschen? – aber ja!

Einmischen dürfen Sie sich bei der Pflege. Zwar lieben Babys und Kleinkinder den Eigengeruch ihres Spielkameraden, ab und zu ist aber ein Waschgang notwendig, um sichtbaren Schmutz zu entfernen. Machen Sie daraus ein Spiel: Erklären Sie Ihrem Kind, dass sein Freund beim Waschen eine Runde im Waschkarussell genießt und sich danach umso mehr freut, wieder mit ihm zu kuscheln.

Unser Tipp: Besonders vor dem Erstgebrauch ist das Kuscheltiere waschen ein Muss. Viele Kuscheltiere werden in Billiglohnländern hergestellt und weisen Produktionsrückstände auf. Achten Sie auf die Pflegehinweise auf dem Etikett. Gut zu waschen sind in der Regel folgende Materialien: Baumwolle, Plüsch, Frottee und Mikrofaser.

schmusen mit mama und papa

Auch wenn ein Kuscheltier für die kindliche Entwicklung wichtig ist, Schmusen mit den Eltern oder Großeltern kann es nicht ersetzen! Am allerwichtigsten ist, dass Ihr Kind Ihre Nähe und Liebe spürt. Machen Sie als Kuschelpartner und Einschlafhilfe den Stofftieren so oft wie möglich Konkurrenz!

nach oben