Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Entwicklung

„Kann ich schon alleine!“ – die Selbstständigkeit fördern

Natürlich möchten alle Eltern ein selbstständiges und selbstbewusstes Kind. Auf dem Weg dorthin benötigen Sie vor allem Vertrauen in Ihr Kind, gute Nerven – und ganz viel Geduld. Wann und in welchen Situationen Sie die Selbstständigkeit fördern können, lesen Sie hier.

selbstständigkeit fördern – ab wann?

Das ist grundsätzlich keine Frage des Alters. Schon Säuglinge beginnen recht schnell, ihre Umwelt auf eigene Faust zu erkunden – natürlich immer im Rahmen ihrer motorischen Fähigkeiten. Jedes Alter – und damit jede  Entwicklungsstufe – stellt Sie als Eltern vor neue Herausforderungen: Beginnt das Baby sich zu bewegen, zum Beispiel durch Rollen oder Krabbeln, schaffen Sie gefahrlose „Spielräume“, in denen es selbstständig neue Dinge entdecken kann. Räumen Sie in eine untere Schublade Spielzeug ein, andere Dinge stellen Sie dagegen besser außer Reichweite. Vergrößert sich der Aktionsradius, müssen Sie wiederum umräumen.

 

selbstständigkeit fördern – wie?

Haben Sie Vertrauen in die sich entwickelnden Fähigkeiten Ihres Kindes, achten Sie aber auf gefahrloses Ausprobieren. Möchte sich Ihr Kind zum Beispiel in der Nachahmphase das Butterbrot selbst schmieren, geben Sie ihm ein stumpfes Kinderbesteck zum selbstständigen Hantieren. Nehmen Sie dann in Kauf, dass zunächst vielleicht nicht nur das Brot, sondern auch Teller, Tisch und Pullover etwas Leberwurst abbekommen. Schon beim nächsten Mal klappt es besser.

selbstständigkeit fördern – warum?

Für Babys und Kinder bedeuten selbst die kleinsten Dinge, die sie selbstständig und alleine schaffen, riesige Erfolgserlebnisse. Diese machen zufrieden und motivieren zu weiterem Lernen. Für die Entwicklung genauso wichtig sind Misserfolge. Bieten Sie Hilfe an, wenn Ihr Kind mit einer Aufgabe überfordert ist. Drängen Sie sich aber nicht auf. Manchmal klappt es beim fünften Versuch, den Gummistiefel selbst anzuziehen, ja doch. Auch hier ist also Geduld gefragt.

selbstständigkeit fördern – ohne grenzen?

Einerseits gibt Ihr Kind Richtung und Geschwindigkeit vor. Je besser Sie die Signale Ihres Kindes verstehen, desto besser können Sie darauf reagieren und seine Selbstständigkeit fördern. Andererseits müssen Sie für einen Rahmen sorgen, der Ihr Kind beim Ausprobieren nicht in wirkliche Gefahr bringt. Hier ist es Ihre Aufgabe, abzuwägen. Klettert es auf ein Schaukelgerüst, können Sie im wahrsten Sinne des Wortes lernen loszulassen. Bleiben Sie jedoch so nah am Geschehen, dass Sie im Zweifelsfall immer eingreifen können.

nach oben