Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Mama-Sport

Joggen mit Baby

joggen mit baby: für duo-sportler mit kondition

Für Körper und Seele ist das Joggen der ideale Ausgleich zum herausfordernden Elternalltag: Mehr als 70 Prozent der Muskulatur werden beansprucht, neben den Beinen wird auch der Rücken gekräftigt, das Herz-Kreislauf-System gestärkt, der Blutdruck gesenkt und nicht zuletzt der Alltagsfrust einfach weggelaufen.

Und bei kaum einer Sportart purzeln die Kalorien so schnell wie beim Joggen – das gilt besonders beim Joggen mit Baby bzw. beim Joggen mit Kinderwagen. Die speziellen Kinderwagen zum Joggen nennen sich Baby-Jogger – vor dem Kauf sollten Sie jedoch ein paar Dinge beachten:

 

startschuss für das joggen mit baby

Im Sinne der Gesundheit Ihres Babys sollten Sie dieses erst dann mit auf die Laufstrecke nehmen, wenn es schon selbstständig sitzen und seinen Kopf selbst halten kann. Das ist meist ab dem neunten Lebensmonat der Fall. Vorher gilt: Das Baby bleibt daheim!

 

transportfrage: der baby-jogger

joggen mit baby-jogger

Joggen mit Baby-Jogger

Wer mit Baby joggen will, für den ist ein dreirädriger Baby-Jogger ideal (ab ca. 350 Euro), da sich dieser besonders leicht lenken lässt. Idealerweise verfügt der Baby-Jogger über große Räder (16 bis 24 Zoll), die auf unebenen Wegen nicht so schnell blockieren. Auch auf eine gute Federung, die an das Gewicht des Kindes angepasst werden kann, zuverlässige Bremsen, sowie einen höhenverstellbaren Schiebebügel sollten Sie beim Kauf achten. Ebenso wichtig ist die Möglichkeit einer Anbringung von Sonnen- bzw. Regenschutz für Ihr Kind sowie die eines Sicherheitsbandes.

 

 

joggen mit baby: eine frage der technik

Wer mit Kind joggt, wird schnell merken, dass sich das Laufen durch den Baby-Jogger und die fehlende Armbewegung automatisch ändert. UNSER TIPP: Weniger kräftezehrend und ungewohnt wird es für Sie, wenn Sie den Schiebebügel vorher auf eine für die Arme bequeme Höhe einstellen.
 
Beim Joggen mit Baby haben Sie die Wahl: Entweder Sie laufen mit einer Hand am Baby-Jogger und einem frei schwingenden Arm, oder Sie geben dem Kinderwagen alle paar Meter einen sanften Schubser. In solchen Fällen ist ein ebenmäßiger Weg, der keine Gefahren birgt, natürlich Pflicht. Beim Kauf des Baby-Joggers sollten Sie darauf achten, dass dieser über ein Sicherheitsband verfügt: Damit verbinden Sie Ihr Handgelenk mit der Achse des Kinderwagens, sodass der Kinderwagen immer unter Ihrer Kontrolle bleibt.
 
Hinweis: Die hier vorgestellten Informationen wurden sorgfältig erarbeitet und von Experten geprüft. Dennoch können persönliche Umstände nicht berück-sichtigt werden. Eine Haftung des Herausgebers für Nachteile oder Schäden, die aus der Ausführung der Übungen resultieren, wird daher nicht übernommen.

Auch interessant

nach oben