Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
zum Warenkorb
lade...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Mein Warenkorb
Warenbetrag Preis inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
zum Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leider noch leer.
Familie

Die Familienauszeit – ein Wochenende ohne Kind

Unter diesen drei Voraussetzungen wird Ihre kurze Familienauszeit zum Traum-Wochenende. Erstens: Sorgen Sie dafür, dass es Ihrem Nachwuchs während Ihrer Abwesenheit an nichts fehlt. Zweitens: Haben Sie kein schlechtes Gewissen! Eine Auszeit vom Familienalltag haben Sie sich verdient. Und drittens: Machen Sie sich an Ihrem Wochenende ohne Kind keinen Freizeitstress. Mit diesen Tipps schaffen Sie das.

WIE FRÜHER

Um das Wochenende ohne Kind zu gestalten, müssen Sie sich nicht neu erfinden. Ins Kino gehen, ein Konzert besuchen, sich beim Stadtbummel einfach treiben lassen: Was Ihnen vor der Familienphase gemeinsam Spaß gemacht hat, kann auch während der kurzen Familienauszeit noch funktionieren. Die Neuauflage weckt schöne Erinnerungen und zeigt Ihnen, dass Sie sich trotz des Elternseins in Ihrem Wesen treu geblieben sind.

NAH STATT FERN

Ein Ausflug an einem Wochenende ohne Kind ist ideal, um auch räumlich Abstand vom Familienalltag zu gewinnen. Doch nicht die Kilometerentfernung von der eigenen Wohnung ist für den Erfolg der Familienauszeit entscheidend, sondern die Veränderung. Deswegen lieber im Umkreis von ein bis zwei Stunden Fahrzeit bleiben, um im Notfall schnell wieder in die Elternrolle schlüpfen zu können.

ZU NEUEN UFERN

Sie hätten sich früher nie vorstellen können, einen ganzen Tag lang im Wellnessbereich eines Hotels zu verbringen und einfach einmal nichts zu tun? Die Auszeit für Eltern darf gerne Relaxen und Verwöhnprogramm bedeuten. Ein dickes Buch, ein kühler Drink – und ganz viel Zeit: Das reicht plötzlich zum Glücklichsein. Falls Sie diese Ruhe benötigen, setzen Sie sich nicht mit falschem Ehrgeiz unter Druck. Die anstrengende Mountainbike-Tour verschieben Sie einfach auf die nächste Familienauszeit.

ALTE FREUNDE TREFFEN

Während der kurzen Familienauszeit haben Sie die einmalige Chance, sich mit anderen Erwachsenen mal nicht über Stillprobleme, Kindersitze und Babyschwimmkurse auszutauschen. Idealerweise sind Ihre Gesprächspartner gar keine Eltern. Sie werden feststellen, dass es weiterhin interessante Themen jenseits der Familienwelt gibt. Viel Vergnügen.

Unsere kostenlosen Checklisten zum Download

nach oben