Getränke

Es ist ein Fehler aufgetreten

Überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung und versuchen Sie es erneut.

Getränke für Ihr Baby bei ROSSMANN online bestellen

Gerade in den ersten Lebenswochen und Monaten reicht Babys und Neugeborenen die Muttermilch aus, um Hunger und Durst zu stillen. Nur wenn die Kleinen mehr Flüssigkeit zum Beispiel über Durchfall, Fieber und großer Hitze verlieren und vermehrt schwitzen, sollten Sie über Wasser und Babytee für zusätzliche Flüssigkeit sorgen. Fängt das Babykost-Alter an, sollten Sie keinesfalls auf zusätzliche Getränke verzichten.

Beginnen Sie mit Getränken, nimmt Ihr Baby anfangs wohl erst kleinere Mengen zu sich. Dennoch gilt es, zu jeder Beikostmahlzeit das passende Getränk zu reichen. Ab dem zweiten Lebensjahr ist davon auszugehen, dass die Kleinsten ca. einen halben Liter am Tag trinken, darin kann Säuglingsmilchnahrung eingerechnet werden. Kleinkinder von ein bis drei Jahren kommen also pauschal auf einen Flüssigkeitsbedarf von 600-800 ml.

Getränke für Kleinkinder und Babys auswählen

Bei der guten Wasserqualität in Deutschland stellt abgekochtes Leitungswasser kein Problem mehr dar. Einzig und allein in den Wasserleitungen lauern Bakterien, Keime und Schwermetalle: Möchten Sie auf Nummer sicher gehen und Ihren Kindern die optimale Wasserqualität liefern, greifen Sie zum Baby Wasser aus dem ROSSMANN Online-Shop oder kochen das Wasser vor dem Verarbeiten ab.

Dennoch können Sie nicht unbedarft zu „Erwachsenen“ Getränken greifen und diese Ihrem Kind in die Hand geben. Mit Bezeichnungen wie Babyquellwasser oder Durstlöscher und Babytee werben die Hersteller für Qualität und Verträglichkeit. Vorsicht: Gerade Bio Saft und Babysaft sollten Sie dosiert geben. Der natürliche Zuckergehalt der Früchte greift zu schnell die Zähne an und führt bei manchen Babys dazu, dass sie fortan ungesüßten Babytee nur noch widerwillig akzeptieren. Eine abwechslungsreiche Auswahl geeigneter Baby Getränke finden Sie im ROSSMANN Online-Shop und in unseren über 2000 ROSSMANN Filialen.

Mit ROSSMANN den Trinkbedarf beim Baby korrekt einschätzen

Die perfekte Orientierung, ob Sie Ihren Kindern genau die richtige Menge an Flüssigkeit bieten, liefert der Inhalt der Windel. Werfen Sie einen Blick auf den Stuhl. Dieser sollte weich geformt sein, dann bekommt ihr Kind genug Flüssigkeit.

Stark zuckerhaltige Softdrinks bleiben für Kleinkinder tabu. Sie enthalten zum einen zu viel Zucker und zum anderen zu viele Kalorien. Bieten Sie immer wieder Getränke in kindgerechten Behältnissen wie Nuckelflaschen und Schnabeltaschen an und nehmen Sie auf einen kleinen Ausflug auf den Spielplatz und in den Park ein Trinkfläschchen mit Babytee mit.

Üben Sie das eigenständige Trinken mit dem Fläschchen geduldig ein und gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Trinken Sie immer wieder vor den Kleinsten. Kinder ahmen gerade in den ersten Lebensjahren Mamas und Papas Verhalten nach. Belassen Sie die Flasche jedoch nicht dauerhaft im Kinderwagen oder im Babybett. So steigt das Risiko des Dauernuckelns, das gefährlich für die Zähne und für das Gebiss ist.