Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
Corona-Schnelltests in deiner Filiale und online erhalten  >
0
  1. ROSSMANN
  2. Tier
  3. Katzenstreu & Kleintierstreu

Katzenstreu & Kleintierstreu

Kategorien
Filter
Sortieren
  • Standard
  • Standard
  • Marke (A-Z)
  • Marke (Z-A)
  • Preis (aufsteigend)
  • Preis (absteigend)
  • Neu
  • Am besten bewertet
  • Bestseller
  • 24 pro Seite
  • 24 pro Seite
  • 36 pro Seite
  • 60 pro Seite
20% Sparen
(40)
2 .36
2,95 €
20% Sparen
(20)
Winston
Klumpstreu
1 l = 0,23 € , 6 l
1 .35
1,69 €
20% Sparen
(37)
Winston
Hygiene Streu
1 l = 0,26 € , 10 l
2 .55
3,19 €
20% Sparen
(11)
3 .99
4,99 €
20% Sparen
(52)
Winston
Ultra Holzstreu
1 l = 0,28 € , 8 l
2 .23
2,79 €
(16)
4 .49
 
20% Sparen
(45)
Winston
Bio-Katzenstreu
1 l = 0,27 € , 12 l
3 .19
3,99 €
(12)
 
Nur in der Filiale verfügbar

Katzenstreu & Kleintierstreu – saugstark und geruchsbindend

Katzenstreu & Kleinstierstreu gehören zur Grundausstattung von Tierbesitzern. Während Kleintierstreu aus Holzspänen besteht, bietet Katzenstreu eine größere Vielfalt. Es gibt mineralisches Streu für Kätzchen und Streu aus Naturfasern. Zudem unterscheidet man zwischen normalen Katzenstreu und Klumpstreu. Entdecken Sie verschiedene Produkte von Winston oder Catsan, mit denen sich Haustiere rundum wohlfühlen.

Verschiedene Arten Katzenstreu und Kleintierstreu
  • mineralisches Katzenstreu
  • Streu aus Naturfasern
  • Hygiene Streu
  • Klumpstreu
  • Kleintierstreu aus Holzspänen
Wie oft sollte man Katzenstreu und Kleintierstreu wechseln?

Ist das Katzenklo nicht sauber, fühlen sich Kätzchen unwohl. Das Ergebnis findet sich anderswo in der Wohnung wieder. Für eine gute Hygiene auf dem Katzenklo sollte das Streu täglich gereinigt werden. Jeden Tag sollten Kot und Klumpen mit einer Streuschaufel ausgesiebt werden. Einmal wöchentlich erfolgt eine Grundreinigung. Dabei wird das komplette Klumpstreu entsorgt. Der Behälter wird ausgewaschen und getrocknet, danach geben Sie das neue Streu hinein. Ähnlich verhält es sich bei anderen Kleintieren. Ihr Kleintierstreu sollte mindestens einmal wöchentlich komplett ausgewechselt werden. Zusätzlich sollten Tierbesitzer jeden Tag schauen, ob eventuell Speisereste oder gröbere Verunreinigungen entfernt werden können.

Wie entsorgt man Katzenstreu und Kleintierstreu?

Katzenstreu entsorgen Sie über den Restmüll. Katzen können Überträger schädlicher Keime wie Toxoplasmose sein. Daher sind Urin und Kot von der Bioabfallsammlung ausgeschlossen. Wer andere Kleintiere hält, die kein Fleisch fressen, kann das Kleintierstreu aus Holz auch im Biomüll entsorgen. Es darf jedoch kein Streu mit mineralischen Bestandteilen im Biomüll entsorgt werden. Dieses gehört ebenso wie Katzenstreu in den Restmüll.

Bindet jedes Katzenstreu oder Klumpstreu Gerüche?

Katzenstreu bindet Feuchtigkeit und teilweise auch Gerüche. Allein die Verwendung von Klumpstreu ist jedoch kein Garant für einen neutralen Geruch. Das tägliche Aussieben des Katzenstreus sowie die wöchentliche Reinigung haben einen starken Einfluss auf die Geruchsbildung. Überdies gibt es Streuarten mit unterschiedlicher Körnung und aus verschiedenen Materialien. Sie saugen Urin schneller oder langsamer auf. Je schneller Flüssigkeiten gebunden werden, desto höher ist die Geruchsbindung. Mineralisches Streu oder Silikat Streu nehmen Flüssigkeiten besonders schnell auf.

Hygiene Streu und Klumpstreu – Eigenschaften und Vorteile

Obwohl beides für Katzen gedacht ist, gibt es Unterschiede. Ein mineralisches Streu kann aus Ton oder tonähnlichen Mineralien bestehen. Ton bindet Feuchtigkeit gut, staubt jedoch bei der Reinigung eher als andere Varianten. Die Klumpen sind nicht ganz so stabil. Hygienestreu besteht aus Mineralien wie Kalk, Sand oder Silikat. Diese haben eine sehr poröse Oberfläche und können Feuchtigkeit schneller aufnehmen. Es ist geruchsbindend und nicht immer klumpend.

Katzen achten im Gegensatz zu ihren Besitzern eher auf die Beschaffenheit des Katzenstreus als auf Geruchsbindung und Saugfähigkeit. Je weicher das Streu ist, desto eher mögen sie es. Große harte Klumpen sind für sie oft unangenehm an den Pfoten. Wer eine besonders empfindliche Katze hat, kann nicht-klumpendes Streu verwenden. Catsan Hygiene Plus oder Winston Hygiene Streu binden Feuchtigkeit ohne Klumpenbildung.

Bestes Katzenstreu kaufen oder selber herstellen?

Katzen wurden schon vor der Erfindung des Katzenstreus in den 1950er-Jahren gehalten. Früher nutzten Katzenhalter eine Mischung aus Sand, Erde, Salz und Natron, um den Urin möglichst geruchsbindend aufzufangen. Dies kann man auch heute noch machen. Sand und Erde sind sehr weich und werden von Stubentigern als angenehm empfunden. Es gibt sogar Menschen, die auf getrocknete Maiskörner als Katzenstreu schwören, da diese rund und weich sowie saugfähig sind. Wem das zu umständlich ist, der kann ruhigen Gewissens ein fertiges Katzenstreu aus Mineralien oder Naturfasern nutzen.

Katzenstreu & Kleintierstreu bei ROSSMANN kaufen

Während Kleintiere wie Nager sich in normalem Kleintierstreu aus Holz besonders wohlfühlen, benötigen Katzen Einstreu für das Katzenklo. Hier stehen Ihnen mineralisches Katzenstreu, Klumpstreu oder Hygiene Streu aus Naturfasern zur Verfügung. Finden Sie bei ROSSMANN ein Streu, mit dem sich Ihre Tiere wohlfühlen und bestellen es gleich online.