Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
0
Bewertung

Gesichtsöl

Kategorien
Filter
Sortieren
  • Standard
  • Standard
  • Preis (aufsteigend)
  • Preis (absteigend)
  • Neu
  • Am besten bewertet
  • Bestseller
  • 24 pro Seite
  • 24 pro Seite
  • 36 pro Seite
  • 60 pro Seite
  • 1(current)
  • 2
Nur Online Aus der Werbung 30% Sparen Neu
(0)
4 .89
6,99 €
(4)
ISANA
Pflegendes Reingungsöl
1 l = 24,90 € , 100 ml
2 .49
 
(2)
Jean&Len
Pflege-Öl Lavendel
1 l = 49,90 € , 100 ml
4 .99
 
Nur Online
Nur Online
(3)
Dr. Scheller
100% reines Arganöl
1 l = 266,33 € , 30 ml
7 .99
 
Nur Online
(1)
Jean&Len
Pflege-Öl Granatapfel
1 l = 49,90 € , 100 ml
4 .99
 
Nur Online
Nur Online
(3)
Satin Naturel
BIO Rizinusöl
1 l = 99,95 € , 200 ml
19 .99
 
(4)
essence
HELLO, GOOD STUFF! FACE OIL
1 l = 149,67 € , 30 ml
4 .49
 
(3)
ISANA
Öl-Serum Melone
1 l = 166,33 € , 30 ml
4 .99
 
Nur Online
Nur Online
(0)
6 .99
 
(0)
14 .99
 
(2)
4 .99
 
Nur Online
Nur Online
(57)
lavera
MY AGE Intensiv Öl-Serum
1 l = 533,00 € , 30 ml
15 .99
 
Nur Online
(0)
Soummé
Rosenwasser
1 l = 60,68 € , 280 ml
16 .99
 
  • 1(current)
  • 2

Gesichtsöl: reichhaltige Zusatz-Pflege für jeden Hauttyp

Gesichtsöl ist eine reichhaltige zusätzliche Pflege, von der jeder Hauttyp profitieren kann. Für eine besonders intensive Pflegewirkung kann es wie eine Kur verwendet werden. Um dauerhaft von den wertvollen Inhaltsstoffen zu profitieren, empfiehlt es sich, Gesichtsöl in die reguläre Tagespflegecreme zu mischen und das Produkt damit zu individualisieren. Auf diese Weise enthält die Tagespflege genau die richtigen Inhaltsstoffe - die Haut wird es danken. Gesichtsöl eignet sich für reife Haut, die zusätzliche Pflege braucht, aber auch zur gezielten Behandlung von Hautproblemen wie trockenen Stellen oder Problemen durch Vitamin- und Nährstoffmangel. Es verbessert den Teint, lässt ihn natürlich strahlen und die Haut erscheint gesund und schön.

Welches Gesichtsöl für welchen Hauttyp?

Normale Haut profitiert von der zusätzlichen Pflege ebenso wie reife, trockene, sensible oder fettige Mischhaut. Wichtig ist dabei, auf die richtigen Inhaltsstoffe des Gesichtsöls zu achten und sie mit der richtigen Tagespflege zu kombinieren.

Gesichtsöl für normale Haut

Auch normale Haut profitiert von zusätzlicher Pflege. Hier empfehlen sich Gesichtsöle, die nicht zu reichhaltig sind, aber der Haut Vitamine und etwas Feuchtigkeit spenden. Auch zur Verbesserung eines gesunden, natürlichen Teints eignet sich Faceoil.

Gesichtsöl für reife Haut

Reife Haut braucht Feuchtigkeit von außen, denn mit der Zeit verliert sie die Fähigkeit, diese zu speichern. Reichhaltige Pflege-Öle wie Arganöl lassen sie wunderschön gepflegt erscheinen. Das Dr. Scheller Argan & Amaranth Anti Falten Öl empfiehlt sich besonders. Außerdem eignet sich Gesichtsöl gegen Falten als pflegender Zusatz, um Fältchen gezielt aufzufüllen. Neben den Ölen von Dr. Scheller ist auch Garnier Gesichtsöl empfehlenswert. Garnier verwendet Arganöl für das Gesicht und reichert es mit weiteren Ölen an.

Gesichtsöl für fettige Haut und Gesichtsöl für unreine Haut

Öl und fettige Haut - kann das gut gehen? Ja, denn auch ölige Haut oder Mischhaut braucht Feuchtigkeit. Allerdings sollte in diesem Fall ein spezielles Gesichtsöl für diesen Hauttyp gewählt werden, damit die Pflege nicht zu reichhaltig wird. Sinnvoll ist die Kombination eines entsprechenden Gesichtsöls mit einer beruhigenden Tagespflege speziell für fettige Haut, die Unreinheiten entgegenwirkt.

Gesichtsöl für empfindliche Haut

Sensible Haut braucht eine auf sie abgestimmte Pflege mit sanften, bestenfalls natürlichen Inhaltsstoffen. Für diesen Hauttyp kommt beispielsweise das Weleda Mandelöl in Frage. Naturkosmetik enthält keine unnötigen Zusätze und belastet die Haut nicht, sondern versorgt sie sanft mit den richtigen Nährstoffen.

Gesichtsöl bei trockener Haut

Öl führt besonders trockener Haut gezielt Feuchtigkeit zu. Ein pflegendes, nährendes Gesichtsöl in der Tagespflege sollte neben viel Feuchtigkeit auch Vitamine enthalten. Hyaluron als Feuchtigkeitsspeicher pflegt trockene Haut. Zudem kann Faceoil helfen, trockene Haut nach außen hin zu versiegeln, damit ihr Wind und Wetter nicht mehr so viel anhaben können.

Was macht ein gutes Gesichtsöl aus?

Beim Kauf von Gesichtsöl für Mischhaut und andere Hauttypen mangelt es nicht an Auswahl. Alle Produkte duften herrlich - nach sanfter Mandel, exotischem Arganöl oder beruhigendem Lavendel. Doch was macht ein hochwertiges Produkt wirklich aus?

  • die enthaltenen Öle sollten kalt gepresst sein, dieses Verfahren ist besonders schonend
  • zertifizierte Bio-Qualität gewährleistet Schadstofffreiheit
  • Veganer sollten darauf achten, dass es sich um ein veganes Produkt handelt - bei vielen Faceoils ist das der Fall
  • pflanzliche, natürliche Inhaltsstoffe statt chemischer Zusätze sind besonders sanft zur Haut

Wichtig ist außerdem, dass das Gesichtsöl nicht fettet und für den individuellen Hauttyp geeignet ist. Wer keine Tagespflege benutzt, kann das Öl auch einer flüssigen Foundation beimischen und sollte ein Produkt wählen, welches sich mit Make-up verträgt. Um die Haut und die Umwelt zu schonen, sollte das Gesichtsöl frei von Mikroplastik sein.

Wie wird Gesichtsöl richtig angewendet?

Die Anwendung von Gesichtsöl ist sehr einfach. Es kann der Tagespflegecreme oder auch der Foundation beigemischt oder als Intensiv-Kur angewendet werden. Um den pflegenden Effekt voll auszureizen, kann die Haut danach auch mit dem Edelstein-Roller verwöhnt werden.

Gesichtsöl in der Pflegecreme

Die einfachste Art der Anwendung ist die Beimischung des Gesichtsöls zur Pflegecreme. Entweder wird es in die Tages- oder Nachtpflegecreme gegeben. Die Dosierung ist abhängig vom Öl, am besten orientiert man sich an den Angaben auf der Verpackung. Durch die Beimischung zur Gesichtspflegecreme zieht auch das Öl optimal ein und die beiden Produkte ergänzen sich in ihrer pflegenden Wirkung.

Gesichtsöl in der Foundation

Wer keine Pflegecreme benutzt, kann das Gesichtsöl auch einer flüssigen Foundation beimischen. Hierfür eignet sich aber nicht jedes Produkt - die Foundation sollte etwas dickflüssiger sein Verwenden Sie eher wenig Öl, zu viel beeinflusst das Ergebnis. Testen Sie sich langsam an die optimale Mischung heran.

Gesichtsöl als Hautkur
Manchmal braucht die Haut etwas mehr Pflege. Stress, der Wechsel in die kalte Jahreszeit oder gesundheitliche Probleme können sie in Mitleidenschaft ziehen. Dann kann Gesichtsöl pur angewendet werden. Dazu wird etwas Gesichtsöl mit der Pipette direkt auf die betroffenen Stellen der Haut aufgetragen oder mit einem Wattepad verteilt. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird es dann entweder mit klarem Wasser abgespült oder darf über Nacht einziehen.

Tipp: Faceoil-Kur und Edelstein-Roller

Ein Edelstein-Roller kann wunderbar in die Pflegeroutine mit Gesichtsöl integriert werden. Zunächst wird die Haut mit dem Roller behandelt, das regt die Kollagenproduktion an und begünstigt die Verjüngung der Haut. Anschließend wird das Gesichtsöl entweder pur oder in der Tagespflege aufgetragen und kann nach der Behandlung mit dem Roller einwirken. Ein Edelstein-Roller bringt die Haut gleichzeitig mit einem Heilstein und seinen positiven Effekten in Berührung und ermöglicht ein wunderschönes Beauty-Ritual.

Reicht Gesichtsöl als alleinige Pflege?

Insbesondere normale Haut braucht nicht besonders viel Pflege. Eine regelmäßige Tagespflege reicht schon aus, damit sie mit Feuchtigkeit und Vitaminen versorgt bleibt. Anders ist es bei trockener, fettiger oder reifer Haut - hier reicht Gesichtsöl als alleinige Pflege oft nicht aus. Wer tagsüber Make-up trägt, sollte außerdem jeden Abend Produkte zur Gesichtsreinigung nutzen. Auch bei fettiger Haut verwenden Sie ein Pflegeprodukt zusätzlich zum Gesichtsöl, um verstopfte Poren zu reinigen.

Gesichtsöl ist für jeden Hauttyp eine Bereicherung der täglichen Hautpflege. Bei ROSSMANN finden Sie eine große Auswahl. Gönnen Sie Ihrer Haut diese besondere Pflege!

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Bitte aktualisieren Sie die Seite.