Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
Corona-Schnelltests jetzt in der Filiale verfügbar >
0
  1. ROSSMANN
  2. Marken
  3. Senseo

Senseo – Pads für leckeren Kaffee

Senseo-Pads sind seit ihrer Markteinführung in Deutschland im Jahr 2002 zu einer festen Größe auf dem Kaffeemarkt geworden. Die praktischen Portionen liefern leckeren Kaffeegenuss, der in kürzester Zeit aus dem Pad in der Tasse landet. Verantwortlich dafür sind die speziellen Kaffeemaschinen, die Senseo extra für seine Pads entwickelt hat.

Kategorien
Filter
Sortieren
  • Standard
  • Standard
  • Marke (A-Z)
  • Marke (Z-A)
  • Preis (aufsteigend)
  • Preis (absteigend)
  • Neu
  • Am besten bewertet
  • 24 pro Seite
  • 24 pro Seite
  • 36 pro Seite
  • 60 pro Seite
Aus der Werbung 40% Sparen
(2)
Senseo
Kaffeepads Classic
100 g = 1,34 € , 111 g
1 .49
2,49 €
Aus der Werbung 40% Sparen
(2)
Senseo
Kaffeepads Mild
100 g = 1,34 € , 111 g
1 .49
2,49 €
Aus der Werbung 40% Sparen
(10)
1 .49
2,49 €

Einfach, schnell, gut: Senseo-Pads und Kaffeemaschinen

Heute gibt es eine breite Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Kaffeepadmaschinen im Angebot des Pad-Herstellers. Im Jahr 2001 stand dagegen erst einmal die Erfindung und Entwicklung der für Senseo-Pads passenden Kaffeemaschinen an. Der Kaffeerösterspezialist Douwe Egberts, der die praktischen Kaffeeportionen erfand, ging dafür eine Partnerschaft mit dem Hersteller Philips ein. Nach einer einjährigen Entwicklungsphase konnte die erste Padmaschine mit den dazugehörigen Senseo-Pads auf den Markt gebracht werden.

Senseo ermöglicht mit seinen Pads und Maschinen leckeren Kaffee in kürzester Zeit auf Knopfdruck.

Seitdem ist das Prinzip der Maschine umfassend optimiert worden. So können heute verschiedenste Kaffeesorten und -spezialitäten – von Cappuccino bis Schoko Latte – mit und ohne Milch auf Knopfdruck in die Tasse kommen. Zusätzliche Milchdampferzeuger und Pumpen zur Milchverarbeitung haben das bei einigen Padmaschinen möglich gemacht. Mit dem Angebot der Kaffeemaschinen ist auch die Produktvielfalt der Senseo-Kaffeepads gestiegen.

Die verschiedenen Sorten der Senseo-Pads

Bei der Markteinführung war die verfügbare Anzahl von unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Kaffeesorten sehr begrenzt. Als Kaffeeliebhaber konnte man lediglich zwischen vier verschiedenen Varianten wählen. Im Lauf der Jahre hat man allerdings das Angebot verfeinert, um die unterschiedlichsten Geschmäcker bedienen zu können. Senseo ordnet seine Pads heute in vier generelle Sorten ein:

  • Klassiker 
  • Spezialitäten 
  • Cappuccino & Co. 
  • Latte macchiato

Als Klassiker versteht die Marke feinen Kaffee in unterschiedlichsten Zusammenstellungen. Ganz grundsätzlich werden diese aus Arabica- und Robusta-Bohnen zusammengestellt. Je nach Stärkegrad und dem Wunsch nach gewissen Geschmacksnoten ist mehr von der einen Bohnensorte in der Padsorte enthalten. Schoko-, Karamell- und andere Cappuccinovarianten sind unter der Kategorie Cappuccino & Co. gesammelt. Als Spezialitäten sieht der Hersteller Pads für Espresso oder Kaffee mit besonderer Crema. Für Liebhaber von Latte macchiato finden sich verschiedene Produkte in dieser Sparte.

Kaffeepads von Senseo bei ROSSMANN

Die beliebtesten Kaffeevarianten der praktischen Portionsgrößen sind – trotz des breiten Angebots – immer noch die einfachsten. Neben dem klassischen Kaffeegeschmack in normaler Stärke sind vor allem die Varianten, die mild im Geschmack sind, echte Dauerbrenner. Die Reihe wird ergänzt durch den cremigen Cappuccino, der ohne besondere Geschmacksnoten oder Zusätze in der Padmaschine landet. Gemeinsam haben alle diese Klassiker einen intensiven, vollmundigen Geschmack, der auf der Verwendung bester Bohnen fußt.

Wirklich guter Kaffee wird aus hochwertigen Bohnen gemacht – ob Pad- oder Filterkaffee, ist dabei zweitrangig.

Der Vorteil der Original-Kaffeepads ist, dass sie speziell für die gleichnamigen Kaffeemaschinen gemacht sind. So wird dafür gesorgt, dass das Niveau jeder Tasse gleich bleibt, egal, ob es die erste oder letzte Tasse aus der Maschine ist. Der Druck, mit dem das heiße Wasser beim Brühen durch das Pad gejagt wird, bleibt stets gleich, sodass man immer die gleiche Kaffeeerfahrung erwarten kann.

Die Bohne macht den Kaffee

Dank der innovativen Verpackungs- und Zubereitungsmethode sorgen Senseo-Pads für leckeren Kaffee in jeder Situation. Die Basis für den tollen Geschmack liefert dabei die verwendete Kaffeebohne. Deshalb achtet die Marke darauf, dass die Robusta- und Arabica-Bohnen aus hochwertigem Anbau stammen. Auf der ganzen Welt werden die beiden Sorten in ausgewählten Regionen für die Marke geerntet. Die Weiterverarbeitung und Röstung wird – wie der Anbau selbst – unter Einhaltung strengster Qualitätskontrollen durchgeführt, damit nur die hochwertigsten Bohnen in den geschmackvollen Pads für Senseo landen können.

Das macht Senseo-Pads so besonders

Unabhängig von der einzelnen Kaffeesorte sind die Pads von Senseo praktisch zu lagern, umweltfreundlich, preiswert und sie sorgen für einfach leckeren Kaffeegeschmack. Auch die Zubereitung spricht für sich: Mit den Kaffeepadmaschinen landet das braune Gold in kürzester Zeit in der Lieblingstasse. Nach einer kurzen Aufheizphase wird das heiße Wasser im Schnelldurchlauf durch das Pad gedrückt. Zwischen dem Einschalten der Maschine und dem Kaffeegenuss liegen kaum zwei Minuten.

Die Crema entscheidet mit darüber, ob der Kaffee perfekt gelingt.

Neben dem Geschmack ist die Crema das zweite Qualitätsmerkmal für guten Kaffee. Trotz der schnellen Zubereitung können Senseo-Pads in ihrer ganzen Sortenvielfalt immer mit optimaler Crema aufwarten. Der Hersteller verbindet so das Beste aus zwei Welten. Man muss weder im Büro noch am Morgen in der heimischen Küche lange vor der Maschine ausharren, bis endlich die Tasse gefüllt ist – und geschmacklich muss auch auf nichts verzichtet werden.

Für eine grüne Zukunft

Sowohl mit seinen Pads als auch mit seinen Kaffeemaschinen will sich die Marke für eine gesündere, nachhaltigere Welt einsetzen. Im gesamten Unternehmensapparat ist die Maxime, den CO2-Fußabdruck zu verringern, gelebte Realität. Dazu werden beispielsweise Initiativen für nachhaltigen Strom unterstützt und generell für die eigenen Produktionsstätten auf grünen Strom gesetzt.

Große Ziele: Bis zum Jahr 2025 will Senseo alle Pads und Verpackungen kompostier- beziehungsweise recycelbar gemacht haben.

Mit der gleichen Leidenschaft, wie sie bei der Herstellung der verschiedenen Kaffeesorten gelebt wird, setzt sich die Marke für ihre Ziele im Bereich Nachhaltigkeit ein. Gedacht wird dabei nicht nur an den Planeten, sondern auch an seine Bewohner. Denn neben dem Umweltschutz wird auch das Verbessern von ökologischen und sozialen Umständen von der Marke vorangetrieben.

Nachhaltiger Anbau für Erde und Mensch

Der Kaffee, der für die Senseo-Pads verwendet wird, ist mit dem UTZ-Zertifikat ausgezeichnet. Dieses Zertifikat darf die Marke tragen, weil sie sich dafür eingesetzt hat, die Arbeits- und Lebensbedingungen auf den Anbaufeldern und Plantagen zu verbessern. Der Kaffeehersteller fordert von seinen Bohnenlieferanten, dass Anbau und Ernte auf nachhaltige Art und Weise durchgeführt werden. Dadurch werden langfristig nachteilige Monokulturen vermieden oder auf schädliche Pestizide verzichtet. Auch die soziale Komponente – faire Bezahlung und Arbeitszeiten oder rücksichtsvolle Arbeitsbedingungen – wird von der Marke eingefordert.

Senseo setzt sich für nachhaltige Bedingungen in den Bereichen Ökologie und Ökonomie ein, um hochwertigen Kaffee für die Pads garantieren zu können.

Mit diesem ganzheitlichen Anspruch leistet der Hersteller einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung aller Bestandteile seiner Lieferkette. Mit ganzer Leidenschaft wird gemeinschaftlich mit Kaffeebauern, Lieferanten und der eigenen Produktion an den hohen Standards für nachhaltiges Wirtschaften gearbeitet.

Ab auf den Kompost

Senseo-Pads sind streng genommen Wegwerfprodukte. Nach der einmaligen Benutzung landet jede Portion im Müll. Um den dadurch entstehenden Verpackungsmüll zu minimieren, setzt man auf natürliche Fasern aus nachwachsenden Rohstoffen.

Das Material der Senseo-Pads entspricht dem europäischen Produktstandard EN 13432 und ist damit komplett industriell kompostierbar.

Ein Pad besteht gemäß dem Standard aus Kaffeepulver und Filterpapier. Die Klebestellen werden mit natürlichen Stoffen versiegelt, um die Kompostierbarkeit garantieren zu können. In der Kombination sorgt das dafür, dass industrielle Kompostieranlagen – hier herrschen kontrollierte Bedingungen wie gleichbleibende Feuchtigkeitsniveaus und Temperaturen – die Kaffeepads in einem festgelegten Zeitrahmen zu natürlichem Kompost verarbeiten können. Deshalb ist es auch empfehlenswert, die Portionen in der Biotonne zu entsorgen, wenn der lokale Entsorgungsdienstleister den Eurostandard einhält.

Geschmackvoller Kaffee in kürzester Zeit

Senseo-Pads liefern leckeren Kaffeegenuss, der innerhalb kürzester Zeit von der Maschine in der Tasse landet. Das patentierte Konzept aus Maschine und Pad hat der Marke ihren Stellenwert auf dem Kaffeemarkt gesichert. Senseo-Pads zu kaufen bedeutet, bei jeder einzelnen Tasse die verlässlich gleiche Kaffeequalität genießen zu können.