Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
Jetzt schon Weihnachtseinkäufe shoppen - Stress für alle vermeiden >
0

Teint

Kategorien
Filter
Sortieren
  • Standard
  • Standard
  • Marke (A-Z)
  • Marke (Z-A)
  • Preis (aufsteigend)
  • Preis (absteigend)
  • Am besten bewertet
  • Neu
  • 24 pro Seite
  • 24 pro Seite
  • 36 pro Seite
  • 60 pro Seite
ohne Parabene
Aus der Werbung 20% Sparen Neu
(0)
2 .79
3,49 €
Aus der Werbung 20% Sparen Neu
(6)
Rival de Loop
Hyaluron Make-up 01
100 ml = 10,63 € , 30 ml
3 .19
3,99 €
Aus der Werbung 20% Sparen Letzte Chance!
(3)
1 .99
2,49 €
Aus der Werbung 20% Sparen
(4)
2 .79
3,49 €
Aus der Werbung 20% Sparen
(7)
Rival de Loop
Illuminating Powder
100 g = 27,90 € , 10 g
2 .79
3,49 €
Aus der Werbung 20% Sparen
(8)
Rival de Loop
Gold Flake Primer
100 ml = 13,95 € , 20 ml
2 .79
3,49 €
Aus der Werbung 20% Sparen Letzte Chance!
Aus der Werbung 20% Sparen
(7)
Rival de Loop
Mineral Powder
100 g = 27,90 € , 10 g
2 .79
3,49 €
Aus der Werbung
Aus der Werbung 20% Sparen
(17)
ISANA
Pflegendes Reinigungsöl
100 ml = 1,33 € , 150 ml
1 .99
2,49 €
Aus der Werbung 20% Sparen
(9)
Rival de Loop
Hyaluron Primer
100 ml = 13,95 € , 20 ml
2 .79
3,49 €
Aus der Werbung 26% Sparen
(17)
0 .95
1,29 €
Aus der Werbung 20% Sparen
(6)
2 .79
3,49 €
(2)
2 .99
 
(4)
1 .99
 
(4)
Alterra
Bronzing Puder
100 g = 37,90 € , 10 g
3 .79
 
(2)
2 .29
 

Ebenmäßiger Teint durch die richtigen Make-up Produkte!

Flüssig, cremig oder in Puderform: Foundation bildet die Grundlage eines beeindruckenden Make-Ups! Hochwertige Concealer, Primer und Co. von ROSSMANN ermöglichen gleichmäßiges, lang anhaltendes Abdecken mit nur wenigen Pinselstrichen. Im Anschluss ergänzt ein präzises Contouring mit Highlighter die Make-Up Routine und zaubert ein ausdrucksstarkes, markantes Gesicht mit ebenmäßigem Teint.

Der perfekte Teint – tolle Produkte & nützliche Tipps von ROSSMANN

Ein frischer, ebenmäßiger Teint ist nicht nur wunderschön, sondern auch ein Zeichen von Gesundheit. Er lässt die Haut gesund und jugendlich strahlen und bildet die Basis für die Wahl des perfekten Make-ups für den eigenen Typ. Aber was genau verbirgt sich eigentlich hinter der Bezeichnung? Wie bestimmt man seinen persönlichen Teint? Und welche Produkte sind perfekt für die eigene Haut? All das – und mehr – klärt dieser Artikel und gibt hilfreiche Tipps, welche Produkte aus dem großen ROSSMANN-Sortiment für welchen Typ geeignet sind.


Welche Bedeutung verbirgt sich hinter dem Begriff "Teint"?

Wie man aufgrund der Aussprache vielleicht bereits annehmen mag, stammt das Wort aus dem Französischen. Er bedeutet soviel wie "Tönung" oder "Färbung" und wird häufig zur Beschreibung des Hauttons im Allgemeinen sowie der Gesichtsfarbe im Speziellen verwendet. Auch mit inbegriffen ist hier die Pigmentierung der Haut. Ein schöner, rosiger Teint wirkt attraktiv und sorgt für ein strahlendes Äußeres. Doch kann man auf seine Gesichtsfarbe Einfluss nehmen?


Der natürliche Teint wird maßgeblich genetisch beeinflusst

Die Hauttönung ist, ähnlich wie ein Fingerabdruck, ein sehr persönliches Merkmal. In erster Linie entschieden die Gene darüber, welchen individuellen Hautton wir besitzen – ob blass, hell, gelblich, etwas gebräunt oder insgesamt dunkler. Denn für die Pigmentierung der Haut sind bestimmte Zellen verantwortlich: die Melanozyten.

Diese sitzen in der Oberhaut und verleihen der Hauttönung ihre ganz individuelle Note. Werden die Melanozyten vom Sonnenlicht angeregt, beginnen sie mit der Produktion von Melanin, einem bräunlichen Pigment, welches die Haut färbt und verhindert, dass schädliche UV-Strahlung in tiefere Hautschichten vordringt.
Die Anzahl der Melanozyten ist bei allen Menschen nahezu identisch. Was sich jedoch von Person zu Person unterscheidet, ist die Aktivität dieser Zellen. Bei Menschen mit einer Pigmentstörung produzieren die Melanozyten lokal oder auch großflächig entweder zu wenige oder zu viele Pigmente. So ergeben sich helle oder dunkle Flecken auf der Haut.

Abgesehen von den genetischen Einflüssen auf die Hautfarbe beziehungsweise den Hautton, spielt hierfür auch die jeweilige Körperstelle eine Rolle. Bereiche, die häufig der Sonne ausgesetzt sind, wie beispielsweise die Unterarme oder auch das Gesicht, sind in der Regel etwas dunkler als Stellen, die stets von Kleidung bedeckt werden.

Zudem produzieren manche Körperareale – beispielsweise die Fußsohlen, Handinnenflächen oder auch die Lippen – von Natur aus kaum oder gar keine Pigmentzellen. Andere Bereiche hingegen stellen verstärkt Pigmentzellen her und sind daher auf natürliche Art dunkler.


Persönlichen Hautton bestimmen – in 5 Schritten

Wer seinen frischen Teint pflegen oder einen schönen Teint bekommen möchte, muss bei der Wahl entsprechender Produkte zunächst stets seinen natürlichen Hautton berücksichtigen. Doch wie macht man diesen ausfindig? Was auf den ersten Blick kompliziert wirkt, fällt leicht, wenn man sich an die folgenden kurzen Schritte hält. So findet man im Handumdrehen heraus, ob man ein kühler, neutraler oder warmer Farbtyp ist.

1. Schritt: Farbeindruck ohne Haare gewinnen

Unsere eigene Haarfarbe wirkt sich auch stark auf den Farbeindruck aus, den wir von unserer Haut haben. Zunächst sollte also das Haar aus dem Gesicht genommen und mit einer Haarspange oder einem Haargummi fixiert werden. Damen mit kurzem Haar können hierzu einen Haarreif verwenden.

2. Schritt: Eine gründliche Gesichtsreinigung
Um seinen individuellen Hautton zu bestimmen, sollte das Gesicht gründlich abgeschminkt und gereinigt werden. Denn Make-up verfälscht die Nuancen der Haut und beeinflusst somit das Ergebnis. Anschließend das Gesicht sanft mit einem Handtuch abtupfen. Rubbeln sollte hierbei vermieden werden, denn das reizt die Gesichtshaut und kann schnell zu ungewollten Rötungen führen, die den Teint-Test verfälschen.

3. Schritt: Der Weiß-Test
Eine gute Methode, den eigenen Teint zu bestimmen, ist, die Gesichtshaut mit verschiedenen Weißtönen abzugleichen. Als Hilfsmittel können beispielsweise eine Bluse oder ein Shirt in kaltem Weißton dienen. Dieses wird dann an den Körper, beziehungsweise das Gesicht gehalten und man lässt die Gesichtsfarbe im Kontrast zu dem Weiß auf sich wirken.
Anschließend sollte dieser Schritt mit einem Kleidungsstück wiederholt werden, das einen gedeckteren, wärmeren Weißton besitzt.
Wem der kältere Weißton besser steht, der besitzt einen warmen Haut-Teint. Schmeichelt hingegen die wärmere Weiß-Nuance der Haut, dann handelt es sich dabei um einen kühleren Hautton. Passen beide Töne gleichermaßen, ist der Hauttyp eher neutral.

4. Schritt: Die Augenfarbe miteinbeziehen
Auch durch eine genauere Betrachtung der eigenen Augen im Spiegel lassen sich Rückschlüsse auf die persönliche Hauttönung ziehen, denn genetisch bedingt verfügen Menschen mit bestimmten Augenfarben und -highlights häufig über ähnliche Teints. Finden sich braune, beige, gelbe oder goldene Highlights in der Iris? Dann ist der Teint der Haut mit großer Wahrscheinlichkeit eher warm. Blaue, graue oder grüne Stellen innerhalb der eigentlichen Augenfarbe legen einen kühlen Hautton nahe. Selbstverständlich sollte die Augenfarbe jedoch beim Bestimmen des eigenen Teints nicht zu stark gewichtet werden: Ist die Hauttönung eindeutig warm oder kühl, ändert auch die Herleitung über die Augenfarbe nichts daran.

5. Schritt: Haut und Sonnenverträglichkeit
Wie die Haut auf Sonne reagiert, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Allerdings lassen sich auch hier hilfreiche Anhaltspunkte für die Bestimmung des eigenen Teints finden. Wird jemand nur sehr langsam braun und neigt zur Entwicklung von Sonnenbrand? Dann handelt es sich hierbei um einen eher kühlen Hauttönen. Wird jemand in der Sonne hingegen schnell braun und hat nur selten einen Sonnenbrand, so ist der Hautton ziemlich sicher ein eher warmer. Liegt die persönliche Wahrheit zwischen den genannten Optionen, ist der Hauttyp neutral.


Welche Produkte und Farbtöne passen zu mir und meinem Teint?

Da es sehr viele unterschiedliche Farbtypen gibt, fällt auch die Auswahl der Beauty- und Pflegeprodukte sehr umfangreich aus. Welches Make-up einen makellosen, schönen Teint macht, hängt immer vom persönlichen Farb-Code ab.
Perfekter Teint für kühle Farbtypen
Bei hellem Haar, heller Augenfarbe und eher kühlem Farbtyp wirken warme Farbnuancen schnell orange. Daher empfehlen sich hier Produkte mit blauen, violetten oder rosafarbenen Untertönen. Diese betonen die Haut ideal und verbergen sich oft hinter Bezeichnungen wie:
  • Natural 
  • Berry 
  • Lavender 
  • Porcelain 
  • Rose
Gerade im Winter neigen Menschen mit kühlerem Teint zu farbloser, fahler Haut. Hier kann beispielsweise mit Rouge in Rosé-Tönen ein toller Look kreiert werden. Leicht unter dem Wangenansatz verwendet sorgt es für strahlend-rosige Apfelbäckchen und lässt das Gesicht und seinen Teint frischer und jugendlicher aussehen.


Perfekter Teint für warme Hautfarben

Warme Typen haben in der Regel eher dunkleres Haar, dunklere Augen und vertragen die Sonne erfahrungsgemäß recht gut. Um den Teint strahlen zu lassen, kann hier sehr gut auf Foundations, Primer, Puder und Concealer in olivfarbenen, orangefarbenen oder gelblichen Nuancen zurückgegriffen werden. Solche Produkte tragen häufig die Bezeichnung:

• Apricot
• Peach
• Honey
• Orange
• Amber
• Gold

Gerade auch grünstichige Töne sind hier gut geeignet, um die Haut zum Strahlen zu bringen. Bei Rötungen kann mit Abdeckstiften schnell Abhilfe geschaffen werden. Bei Augenringen hilft ein Concealer, der eine Spur heller ist als der Teint der eigenen Haut.


Große Auswahl für neutrale Hauttypen

Wer zu den Menschen zählt, die im Sommer braun und im Winter recht hell sind, der besitzt einen eher neutralen Teint. Für diesen Personenkreis kommen zahlreiche Produkte infrage, denn hier kommt es auf die feinen Unterschiede an. Häufig ist es so, dass neutrale Typen in Frühjahr und Sommer am besten mit warmen Nuancen auskommen und in Herbst und Winter zu kühleren Tönen greifen.

Unser Tipp: Bei neutralen Hauttönen geht Probieren über Studieren. Für eine saisonal individuelle Abstimmung können beispielsweise auch eine wärmere und eine kühlere Foundation gekauft und miteinander gemischt werden.

Zudem können hier auch BB- oder CC-Cremes für überzeugende Ergebnisse sorgen. Denn sie decken nicht so stark wie Foundation, Concealer und Co., lassen den Hautton leicht durchschimmern und verbessern den natürlichen Teint.


Tipps für einen frischen, ebenmäßigen Teint – ganz ohne Make-up

Ein frischer, jugendlicher und insgesamt schöner Teint hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab. Beispielsweise spielen hierbei die Ernährung sowie die Sauerstoff- und Feuchtigkeitsversorgung tragende Rollen. Neben bekannten Hausmittelchen gibt es auch einige klassische Produkte, die dabei helfen, die Gesichtshaut rein, strahlend und gesund aussehen zu lassen.

Das Peeling

Unsere Hautzellen erneuern sich etwa alle 28 Tage – alte Haut stirbt ab und neue Zellen entstehen. Die oberen, verhornten Hautschüppchen können dann schnell zu einem eher fahlen Teint führen. Um die abgestorbenen Schüppchen zuverlässig zu entfernen und der Haut beim Regenerieren zu helfen, bietet sich ein sanftes Peeling an. Bei normaler, unreiner oder Mischhaut empfehlen sich 1 bis 2 Anwendungen pro Woche. Das verbessert das Hautbild, beugt Unreinheiten vor und sorgt für einen strahlend-schönen Teint.

Das Gesichtswasser

Nach der Gesichtsreinigung und vor dem Auftragen von Cremes kann ein Gesichtswasser verwendet werden. Dieses entfernt zuverlässig Kalkablagerungen, die aus dem Leitungswasser stammen, und unterstützt effektiv den Säureschutzmantel der Haut. Das hält die Hautporen rein und verfeinert den Teint.

Die Gesichtsmaske

Gesichtsmasken sind für die unterschiedlichsten Hauttypen erhältlich. Sie versorgen die Haut mit Vitaminen, Nährstoffen und viel Feuchtigkeit. Einmal pro Woche angewendet verkleinert eine Gesichtsmaske die Poren und unterstützt ein feines Hautbild.


Tipps für einen tollen Teint mit Korrektur-Make-up

Korrigierende Kosmetikprodukte sind gerade bei Unreinheiten der Haut eine tolle Möglichkeit, um einen schönen Teint herzustellen. Sie verfügen über besonders hohe Deckkraft und versorgen die Haut gleichzeitig mit wichtiger Feuchtigkeit. Häufig bieten die Produkte neben einem hohen Pigmentanteil auch hilfreiche Aminosäuren, die dafür sorgen, dass die Farbpigmente harmonisch mit der Haut verschmelzen. So entsteht ein ebenmäßiger Teint – ganz ohne Masken-Effekt.

Unser Tipp: Bei der Verwendung von korrigierendem Make-up empfiehlt es sich, das Auftragen mit einer kleinen Menge in der Mitte des Gesichts zu beginnen. Anschließend arbeitet man sich nach Außen vor, um einen schönen, gleichmäßigen Teint zu kreieren.

Fazit: Ein frischer, jugendlicher Teint – mit den passenden Produkten

Je ebenmäßiger und frischer unser Teint, desto jugendlicher und gesünder wirkt unser Gesicht. Er lässt uns strahlen und sorgt für ein selbstbewusstes Auftreten. Welche Produkte hierzu genutzt werden können und am besten zum eigenen Typ passen, hängt vordergründig vom persönlichen Hautton ab.
Kühlere Typen profitieren von rosafarbenen, violetten sowie blauen Farbnuancen. Für wärmere Hauttypen bieten sich hingegen Artikel mit grünlichem, gelblichem oder orangefarbenen Unterton an.

Um auch ohne Make-up für makellose Haut zu sorgen, empfiehlt sich die gelegentliche Verwendung von Peeling, Gesichtswasser und Maske. Starke Unreinheiten der Haut können zudem sehr gut mit korrigierendem Make-up kaschiert werden.

Das bedeutet auch, dass es nur individuelle Lösungen gibt. Deshalb bietet ROSSMANN ein umfangreiches Sortiment von Concealern, Foundations und vielen anderen Produkten für einen perfekten Teint an. So lassen sich unter den vielen Produkten namhafter Hersteller wie Catrice, L'Oréal Paris, Maybelline New York, Max Factor und lavera genau die Produkte finden, die den individuellen Hautton perfekt unterstützen.