Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
      Retinol

      Retinol: Das Mittel für eine strahlend glatte Haut?

      Tschüss Falten, hallo jugendlicher Teint: Retinol ist als der Anti-Aging-Power-Wirkstoff bekannt. Daher befindet sich das Vitamin A1 in fast jedem Anti-Falten-Produkt: von Tages- über Augencremes bis hin zu speziellen Seren. Doch wie wirkt das Retinol auf deine Haut? Und welche der zahlreichen Mythen, die über Retinol kursieren, sind wahr? Angeblich soll eine Anwendung im Sommer sogar schädlich sein. ROSSMANN nimmt das Wundermittel genauer unter die Lupe.

      WAS IST RETINOL UND WARUM VERSCHÖNERT ES DEINE HAUT?

      Retinol, auch Vitamin A1 oder Axerophthol genannt, gehört zu den fettlöslichen Vitaminen. In der Haut hat das Vitamin A1 verschiedene Funktionen:

      1. Retinol unterstützt beim Aufbau der Hautstruktur

      Die obere Schicht der Haut besteht aus sogenannten Hornzellen. Das Vitamin A1 ist für die Bildung dieser Zellen verantwortlich. Im Alter baut der Körper Vitamin A1 ab. Die Folge: Deine Haut wird dünner und verliert an Elastizität. Wenn du deiner Haut Retinol durch Cremes oder Seren hinzufügst, regt das die Hornzellenproduktion an – dein Teint wirkt innerhalb kürzester Zeit wieder strahlend frisch.

      2. Retinol regt die Kollagenproduktion an

      Kollagen ist für die Spannkraft der Haut zuständig. Mit fortschreitendem Alter verlangsamt sich die Kollagenproduktion. Die Folge: Deine Haut verliert an Spannkraft und es entstehen Falten. Retinol unterstützt die Produktion von Kollagen, welches das Gerüst der unteren Hautschicht bildet. Dadurch werden deine Falten von innen aufgepolstert – die Haut wirkt glatter.

      Passende Cremes mit Retinol

      Nur Online
      19 .99
      Nur Online
      35 .99
      12 .99
      Aktion %
      12 .99
      12 .99
      Aktion %
      30
      ISANA
      Lift Triple Nachtcreme
      50 ml (1 L = 139,80 €)
      6 .99
      Nur in der Filiale verfügbar
      20% Sparen
      22 .40
      27,99 €
      Online momentan nicht verfügbar
      2 .69
      Aktion %

      EINSATZGEBIETE VON RETINOL: AKNE, FALTEN, PIGMENTFLECKEN

      Vitamin A1 ist vor allem zur Faltenbehandlung in der Schönheitsbranche bekannt. Neben dem Anti-Aging-Effekt kann Retinol jedoch auch für reinere Haut, feinere Poren und Pigmentverschiebungen sorgen. Wie bei allen Kosmetikprodukten gilt: Die Mischung macht’s! Neben den essenziellen Inhaltsstoffen in Kosmetikprodukten, wie Retinol, spielen auch Aspekte wie gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und viel frische Luft eine wichtige Rolle, um einen strahlenden und faltenfreien Teint zu bekommen. Zur Faltenbehandlung empfehlen sich zudem zusätzlich Kosmetikprodukte, die Hyaluron beinhalten.

      Retinol Einsatzgebiete

      TIPPS FÜR RETINOL EINSTEIGER

      Wie bei fast jedem Schönheitsprodukt, kursieren auch über Retinol die verschiedensten Mythen. Falls du Retinol Anfänger bist, haben wir hier für dich das Wichtigste über den Schönmacher zusammengefasst.

      Bei der Dosierung von Retinol gilt: weniger ist mehr

      Unabhängig davon wofür du das Vitamin A1 aufträgst, ob zum Bekämpfen von Falten oder zum Auffrischen des Teints, mit der Anwendung solltest du es nicht übertreiben – beachte unbedingt die Empfehlungen auf der Packungsbeilage. Der entfettende Effekt des Retinols kann deine Haut extrem austrocknen und dadurch zu unangenehmen Spannungsgefühlen im Gesicht oder, je nach Anwendungsgebiet, am ganzen Körper führen. Starte am besten mit einer niedrigdosierten Creme. Solltest du nach zwei bis drei Wochen noch keine Veränderungen an deiner Haut feststellen, steigere entweder die Dosierung der Creme oder die Häufigkeit der Anwendung.

      Sonnenbaden und Retinol: keine gute Idee?

      Retinol macht die Haut lichtempfindlicher. Wenn du viel Zeit in der Sonne verbringst, solltest du daher komplett auf Cremes mit Retinol verzichten, die Dosierung reduzieren oder das Cremen auf abends verschieben. Da Retinol einen leichten Peeling-Effekt hat, verliert die Haut ihren natürlichen Sonnenschutz – die Sonnenbrandgefahr steigt. Wenn du nicht auf Cremes mit Retinol während des Sonnenbadens verzichten möchten, achte darauf, dass du einen hohen Lichtschutzfaktor, mindestens 50, verwendest.

      Retinol bei empfindlicher Haut: bitte vorsichtig

      Retinolhaltige Cremes können bei Personen mit empfindlicher Haut Hautirritationen hervorrufen. Du leidest grundsätzlich unter empfindlicher Haut? Wende dich in dem Fall bereits im Vorfeld an deinen Dermatologen, um Irritationen vorzubeugen und eine optimale Dosierung des Retinols festzulegen. Da es verschiedene Formen des Vitamins gibt, wird dein Hautarzt dir vermutlich zu niedrig dosierten Präparaten raten sowie zu einer Anwendung von maximal einmal pro Woche.

      ANWENDUNG VON RETINOL: DARAUF SOLLTEST DU ACHTEN

      Die Anwendung von Cremes oder Seren mit Retinol unterscheidet sich kaum von normalen Cremes. Vor dem Auftragen solltest du dein Gesicht mit lauwarmem Wasser reinigen und die Creme oder das Serum mit dem Vitamin A1 sanft mit kreisenden Bewegungen in deine Haut vor dem Schlafengehen einmassieren. Dies ermöglicht eine lange Einwirkzeit während der Nacht. Das Retinol entfaltet so seine optimale Wirkung. Wenn du unter trockener Haut leidest, könnest du zusätzlich eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

      Zitat_Retinol_Infografik-01.jpg
      Zitat_Retinol_Infografik-02.jpg
      Zitat_Retinol_Infografik-03.jpg
      Zitat_Retinol_Infografik-04.jpg

      VITAMIN A: EIN WICHTIGES VITAMIN FÜR SEHVERMÖGEN UND IMMUNSYSTEM

      Umgangssprachlich wird Vitamin A1 häufig mit Vitamin A gleichgesetzt. Aufgrund der unterschiedlichen chemischen Zusammensetzung ist diese Annahme falsch. Auch die Wirkung von Vitamin A auf den Körper unterscheidet sich erheblich von der des Vitamins A1. In der Medizin werden dem Vitamin A eine positive Einflussnahme auf folgende Aspekte zugeschrieben:

      • Wachstum
      • Sehkraft
      • Immunabwehr
      • Wundheilungen
      Retinol Formel

      DAS WICHTIGSTE ÜBER DAS ANTI-AGING-PRODUKT ZUSAMMENGEFASST

      Retinol, auch als Vitamin A1 oder Axerophthol bekannt, wird in der Dermatologie hauptsächlich zur Faltenbekämpfung eingesetzt. Doch auch bei Pigmentstörungen und Akne kann es helfen. Bei der Anwendung solltest du Folgendes beachten:

      • Vermeide Cremes oder Seren mit Retinol beim Sonnenbaden.
      • Sprich mit deinem Dermatologen die Dosierung des Retinols im Vorfeld ab – vor allem wenn du unter empfindlicher Haut leidest.
      • Wende das Retinol am besten vor dem schlafen gehen an, damit es seine optimale Wirkung entfaltet.

      Passende Seren mit Retinol

      16 .99
      12 .99
      Aktion %
      Nur Online
      21 .99