Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
0
Clean Beauty

Clean Beauty: Was steckt hinter diesen neuen Produkten?

Natürlich, rein und nachhaltig sollen die Produkte sein, die wir verwenden. Nachhaltigkeit und Natürlichkeit sind Megatrends, die alle Branchen betreffen. Sie wirken sich darauf aus, wie wir leben, wie wir einkaufen und welche Produkte wir verwenden. Auch vor der Kosmetikbranche machen diese Trends nicht Halt.

Seit einiger Zeit steht der Ausdruck „Clean Beauty“ für eine Bewegung, die genau darauf abzielt: natürliche, pure Schönheit – mit Produkten, die im Einklang mit Umwelt und Gesundheit stehen. Immer mehr Menschen achten auf umweltverträgliche Inhaltsstoffe und ressourcenschonende Herstellung. Lasst uns also einen Blick auf diese Beauty-Produkte werfen.

Wofür steht der Ausdruck Clean Beauty?

Die Hersteller verzichten auf umstrittene Inhaltsstoffe, die sich negativ auf die Umwelt auswirken und potenziell auch gesundheitliche Folgen haben könnten. Das „clean“ steht also für „frei von bestimmten Inhaltsstoffen“, deren Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit nicht hundertprozentig geklärt sind.

Es geht demnach um Transparenz und Nachhaltigkeit bei Kosmetik- und Pflegeartikeln – also um „saubere“ Produkte in mehrerlei Hinsicht.

T50_Content_RG_Clean-Beauty_Facts_1376x688.jpg

Clean-Beauty-Produkte: Welche Kriterien gelten?

Clean Beauty ist kein fest definierter Begriff mit Regeln und Kriterien. Der Begriff kommt aus den USA, wo die Zulassung von Schönheitsprodukten und deren Inhaltsstoffen nicht so strenge Kriterien befolgen muss wie in der EU oder in Deutschland.

Hierzulande müssen beispielsweise Aussagen wie „für empfindliche Haut“ mit zahlreichen Tests belegt sein. Das ist aufwändig und teuer für die Hersteller, bringt aber ein Plus an Verbrauchersicherheit. Kosmetikprodukte auf dem deutschen Markt sind daher schon weitestgehend clean.

Diese strengen Verfahren gibt es in den USA nicht. Der Ausdruck „Clean Beauty“ ist in den Vereinigten Staaten für Produkte entstanden, die den hohen europäischen oder deutschen Standards entsprechen. Das macht es so schwer, den Begriff zu fassen. Clean Beauty steht weder zwingend für reine Naturkosmetik noch für vegane Produkte oder den Verzicht auf Tierversuche. Synthetische Inhaltsstoffe sind auch nicht per se verboten.

Welche Inhaltsstoffe sind bei Clean Beauty nicht enthalten?

Als Clean Beauty gelten Produkte, auf die einer oder mehrere der folgenden Punkte zutreffen:

  • ohne Silikon
  • ohne PEG-Emulgatoren (Polyethylenglykol)
  • ohne Parabene
  • ohne Paraffine oder andere erdölbasierte Stoffe
  • ohne Phthalate
  • ohne Sulfate
  • ohne Formaldehyd
  • ohne Toluol
  • ohne Sulfate
  • ohne Formaldehyd
  • ohne Toluol
  • ohne Oxybenzon
  • ohne chemische UV-Filter
  • ohne Mikroplastik
  • ohne bedenkliche Duftstoffe (synthetisch und natürlich)
  • ohne Konservierungsstoffe

Zusätzliche Kriterien können sein:

  • vegan
  • mit nachhaltiger Verpackung
  • ohne Tierversuche
  • ressourcenschonend produziert
Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Verschiedene Marken haben eigene Clean-Beauty-Richtlinien aufgestellt, die sich in Details unterscheiden. Aber die grundsätzliche Ausrichtung ist bei allen gleich.
T66_Content_RG_Clean-Beauty_Frau_1794x800.jpg

Clean Beauty versus reine Naturkosmetik: Was ist der Unterschied?

Tatsächlich ist eine Abgrenzung von Clean Beauty und Naturkosmetik schwierig. Reine Naturkosmetik kann zu Clean Beauty gehören, muss es aber nicht. Wenn in Naturkosmetik beispielsweise ätherische Öle enthalten sind, die sehr empfindliche Haut irritieren können, dann würde sie nicht dazu zählen. Clean Beauty bedeutet, dass ausschließlich unbedenkliche Zutaten enthalten sind – das gilt sowohl für synthetische als auch für natürliche Inhaltsstoffe. Deshalb sind Clean-Beauty-Produkte auch nicht zwingend vegan, biologisch oder tierversuchsfrei*.

Was hat Clean Beauty mit Minimalismus zu tun?

Der Trend zu wenigen natürlichen Inhaltsstoffen ist oft verknüpft mit puristischem Design. Weniger ist mehr – so lautet die Devise. Das Verpackungsdesign ist bei Clean-Beauty-Produkten häufig elegant-reduziert. Viele Clean-Beauty-Marken setzen außerdem auf die Unterstützung natürlicher Schönheit und setzen sich für den Umweltschutz ein.

Clean Beauty: Natürlich, rein und unbedenklich

Mit Clean Beauty reagiert die Kosmetikindustrie auf den Wunsch nach mehr Transparenz sowie den Verzicht auf bedenkliche oder umstrittene Inhaltsstoffe. Daneben sind weitere Bezeichnungen zu finden wie etwa Green Beauty oder Clean Cosmetics, die alle ein ähnliches Ziel verfolgen. Probleme mit empfindlicher Haut oder Allergien bei immer mehr Menschen haben den Trend ursprünglich angestoßen, der heute selbst für Menschen mit „normaler“ Haut an Bedeutung gewinnt. Es handelt sich also nicht um einen Hype, sondern um eine tiefgreifende Bewegung, die unser Bewusstsein und Handeln dauerhaft verändern dürfte.

Clean Beauty umfasst neben Pflege- oder Kosmetikprodukten auch Make-up-Zubehör wie Pinsel oder Blender. Hier empfehlen wir die veganen Produkte von EcoTools. Probiert sie gern einmal aus – und lasst euch begeistern!

Clean Beauty bei ROSSMANN: ISANA pure entdecken

(86)
ISANA
pure Reinigungsschaum
1 l = 15,27 € , 150 ml
2 .29
 
Online momentan nicht verfügbar
(26)
ISANA
pure Serum
1 l = 133,00 € , 30 ml
3 .99
 
(35)
ISANA
pure 24H Creme
1 l = 79,80 € , 50 ml
3 .99
 
(14)
ISANA
pure Gesichtsmaske
1 l = 49,80 € , 50 ml
2 .49
 
Online momentan nicht verfügbar
(11)
ISANA
pure Augencreme
1 l = 232,67 € , 15 ml
3 .49