Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
0
Batik DIY

Batiken: Einfache Anleitungen und Tipps für bunte Kleidungsstücke

Du magst deine Kleidung gerne farbenfroh und hast Lust darauf, deine Shirts, Socken oder auch Bettwäsche selbst zu gestalten? Dann ist Batiken genau das Richtige für dich! Dieses im englischen auch Tie-Dye genannte Textilfärbeverfahren wurde vor mehr als 1.000 Jahren in Indonesien erfunden – und ist nun auch in Deutschland wieder ein bunter Trend.

Das Beste daran: Batiken geht schnell, du brauchst nur wenige Utensilien dafür – und hast am Ende individuelle und vor allem selbst gemachte Kleidungsstücke – oder Dekoartikel. Denn auch Tischläufer oder Servietten kannst du durch Batiktechniken ganz nach deinen Wünschen gestalten. Wie du Schritt für Schritt vorgehst, was du zum Batiken brauchst und welche Stoffe sich am besten eignen, zeigen wir dir hier.


Batik-Shirt selbst machen – so einfach geht’s

Für einen frischen Sommerlook kannst du dir deine Shirts in wenigen Schritten ganz einfach selbst gestalten!
Alles, was du benötigst, ist:

  • eine Schüssel
  • einen Messbecher
  • Textilfarbe oder Färbesalz
  • Fixierer für Textilfarbe
  • Haushalts-Handschuhe
  • Gummibänder
  • ein oder mehrere (gebrauchte oder neue) T-Shirts
Dann kann es auch schon losgehen:

Batiken Schritt 1: 1.	Rolle das Shirt zu einem Ball zusammen und fixiere es mit einem Gummiband.
Batik Schritt 2: 2. Rühre die Textilfarbe in einer Schüssel nach den Angaben auf der Verpackung mit klarem, warmem Wasser an.
Batik Schritt 3: 3. Lasse das Shirt mindestens 30 Minuten einweichen – je länger, desto besser.
Batik Schritt 4: 4. Wechsel das Wasser in der Schüssel anschließend aus und rühre nun das Fixierbad an. Anschließend gibst du das T-Shirt für ein noch besseres Farbergebnis hinein. Nun mit Wasser aus, bis nur noch klares Wasser durch das Shirt fließt.
Batik Schritt 6: 6.	Jetzt nur noch trocknen lassen – schon hast du dein eigenes Batik-Shirt!

Schau dir hier unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für Batik Shirts als Video an:

Unser Tipp: Trage beim Färbevorgang Gummihandschuhe, um Verfärbungen an deinen Händen zu vermeiden!

Socken batiken – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Ganze funktioniert auch mit vielen anderen Kleidungsstücken. Wenn du beispielsweise Socken batiken möchtest, hast du hierfür verschiedene Möglichkeiten. Neben der eben vorgestellten Variante mit Wasser und Textilfarbe ist bei Socken vor allem auch die Rasierschaumbatik beliebt. Dafür benötigst du:

  • Farbpulver
  • Rasierschaum
  • eine Schale
  • einen Löffel
  • Gummihandschuhe
Dann kann es auch schon losgehen:

Batik Schritt 1: 1.	Gib etwas Rasierschaum in die Schüssel.
Batik Schritt 2: 2. Rühre die Textilfarbe in einer Schüssel nach den Angaben auf der Verpackung mit klarem, warmem Wasser an.
Batik Schritt3: 3.	Lege die Socken auf den beispielsweise durch Folie geschützten Tisch und gib einige Kleckse mit dem Löffel auf die Socken.
Batik Schritt 4: 4.	Verteile die Masse nun mit den Fingern nach Belieben auf den Socken.
Batik Schritt 5: 5.	Spüle die Socken mit Wasser aus, bis nur noch klares Wasser austritt.
Batik Schritt 6: 6.	Trocknen lassen und an neuen, farbenfrohen Socken erfreuen!

Schau dir hier unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für Batik Socken als Video an:


Batiken-Anleitung: Welche Hilfsmittel und Farben sind fürs Batiken geeignet?

Gerade weil du zum Batiken nicht viele Utensilien benötigst, ist der Trend so beliebt und gleichzeitig kostengünstig. Das Wichtigste ist dabei die Wahl der Farben – hierfür solltest du auf spezielle Textilfarben oder Färbesalz zurückgreifen, die deine gebatikten Kleidungsstücke in intensiven Farben erstrahlen lassen. Um die Farben länger haltbar zu machen und vor dem schnellen Verblassen zu schützen, solltest du zudem auf Farb-Fixierer setzen.

Daneben gibt es Hilfsmittel, die das Batiken noch einfacher machen oder für außergewöhnliche Muster sorgen. Gummibänder oder Paketschnur sorgen beim Abbinden dafür, dass die Textilfarbe bestimmte Stellen deines Textilstückes nicht oder kaum erreicht – und so individuelle Farbverläufe entstehen.

Damit du dich beim Batiken nicht selbst mit Farbe bemalst und auch deine vier Wände verschont bleiben, solltest du zudem einige Vorsichtsmaßnahmen treffen. Dazu gehören Gummihandschuhe, ein Gefäß, wie etwa eine große Schüssel oder ein Haushaltseimer, sowie Unterlagen für den Tisch oder den Boden.

Batik selbst machen – welcher Stoff ist geeignet?

Bleibt noch die Frage, mit welchen Stoffen dein Tie-Dye-Muster garantiert gelingt. Am besten geeignet sind Naturstoffe wie Baumwolle, Leinen, Seide oder Wolle. Hier dringt die Farbe besonders gut in die Fasern ein und bleibt mit Farb-Fixierer lange erhalten. Doch auch Mischgewebe kommt fürs Batiken in Frage – dabei sollte der Anteil synthetischer Stoffe wie beispielsweise Polyester allerdings nicht mehr als 50 Prozent betragen. Super eignet sich Batiken als Upcycling-Idee: Verwende ältere T-Shirts oder Kleidungsstücke, denen du dank Batik-Färbung ein neues Leben geben kannst.

Batik-Techniken – welche gibt es?

Ähnlich flexibel wie bei der Farbwahl bist du beim Batiken auch bei der Technik zur Gestaltung deiner Textilstücke. Neben den bereits genannten Möglichkeiten sind vor allem die folgenden Batik-Techniken beliebt:

Falten und Abklemmen

Bei dieser Technik kannst du deinen Stoff auf unterschiedliche Weise falten. Zum Beispiel wie einen Fächer oder wie ein kleines dreieckiges oder viereckiges Päckchen. Anschließend fixierst du das gefaltete Kleidungsstück mit Wäscheklammern. Durch diese Technik entstehen Streifen, Karos oder Dreiecke.

Batik Technik: Abklemmen

Abbinden mit Shibori – die japanische Technik

Wenn du auf besonders feine Linien und Farbverläufe setzt, ist die japanische Shibori-Technik genau das Richtige für dich. Dafür faltest du den Stoff exakt nach deinen Wünschen und fixierst ihn anschließend mit Gummibändern – so erzeugst du trennscharfe Übergänge.

Batik Technik: Shibori

Mehrfarbig Batiken

Was mit einer Farbe funktioniert, funktioniert ebenso mit mehreren. Binde dazu beispielsweise dein Shirt mit Gummiringen ab und tauche die verschiedenen Abschnitte in unterschiedliche Farben. Alternativ kannst du das Shirt komplett in eine Farbe legen, auswaschen, einige Gummiringe lösen und das Shirt anschließend in eine andere Farbe geben – das ergibt abwechslungsreiche Muster und Kombinationen.

Batik Technik: Mehrfarbig batiken

Batiken mit Heißkleber

Mit einer Heißklebepistole kannst du Muster und Formen auf das Kleidungsstück deiner Wahl aufbringen, bevor du es ins Farbbad gibst. Anschließend entfernst du den Kleber wieder und bringst die ursprüngliche Farbe zum Vorschein – schon hast du individuelle Muster auf deiner Kleidung.

Batikmuster – so stylst du Batik-Kleidung richtig    

Tie-Dye ist ein Modetrend, der dir auf der Straße wahrscheinlich öfters begegnet. Was auf den ersten Blick nach Hippie aussieht, lässt sich allerdings auch moderner stylen – beispielsweise mit gedeckten Farben. Batik ist oft knallig und bunt, kann allerdings auch anders sein. Nutze dafür neutralere Farben wie Braun, Grau oder Dunkelblau und greife diese Farbwahl auch in anderen Teilen deines Outfits wieder auf. Das wirkt zurückhaltend und elegant.

Auch in Kombination mit einer schlichten Jeans ist dein Batik-Shirt alltagstauglich – vor allem ein dunkler Farbton der Jeans bildet hier einen ruhigen Kontrast zum farbenfrohen Oberteil. Es muss allerdings nicht immer nur ein Batik-Shirt sein: auch Blusen und Kleider werden mit der Färbetechnik zu einem echten Hingucker – und wirken gleichzeitig elegant und erwachsen.

Im Eimer oder in der Waschmaschine Batiken?

Dank Wäschefarbe kannst du Kleidungsstücke auch unkompliziert in der Waschmaschine batiken – das ist zwar einfacher, macht aber nicht ganz so viel Spaß, wie selbst Hand anzulegen. Außerdem hast du dabei weniger Kontrolle über die entstehenden Muster.

Der große Vorteil der Waschmaschine ist jedoch die Zeitersparnis: Hierfür musst du dein Kleidungsstück nur abbinden und in die Waschtrommel legen – den Rest erledigen Waschmaschine und Wäschefarbe für dich. Dabei wird nicht nur die Farbe freigesetzt, sondern gleichzeitig auch das ebenfalls enthaltene Fixierpulver. So sparst du dir einen zweiten Arbeitsschritt. Am Ende wäschst du deine gebatikte Kleidung noch einmal mit Waschmittel durch – so bleiben keine Farbreste an Shirt und Waschmaschine zurück.

Mit Batikmustern Farbe in den Alltag bringen

Du siehst: Batiken ist unkompliziert, geht schnell, macht Spaß und peppt deine Kleidung oder andere Accessoires auf. Du benötigst nur wenige Utensilien, die richtige Technik und Kreativität – heraus kommt dabei ein alltagstauglicher, farbiger Hingucker, der deine Persönlichkeit in besonderer Weise in Szene setzt. Probiere es am besten selbst einmal aus!

Batiken: Alles Wissenswerte zusammengefasst 

Du möchtest deine Textilien mit dem Batik-Trend das gewisse Extra verleihen? Wir beantworten dir die am häufigsten gestellten Fragen zur Färbetechnik!

Welche Hilfsmittel und Farben sind fürs Batiken geeignet?

Mit Textilfarbe, Farb-Fixierer, Gummibändern, Haushalts-Handschuhen, einer Schüssel und Wasser bist du gut fürs Batiken vorbereitet. Bei der Farbwahl sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Welcher Stoff ist für Batik geeignet?

Am besten geeignet sind Naturstoffe wie Baumwolle, Leinen, Seide oder Wolle. Hier dringt die Farbe besonders intensiv in die Fasern ein und bleibt mit Farb-Fixierer lange erhalten. Doch auch Mischgewebe kommt zum Batiken in Frage – dabei sollte der Anteil synthetischer Stoffe wie beispielsweise Polyester allerdings nicht mehr als 50 Prozent betragen.

Welche Batik-Techniken gibt es?

Ähnlich flexibel wie bei der Farbwahl bist du beim Batiken auch bei der Technik, mit der du deine Textilstücke gestaltest. Ob Mehrfarbig-Batiken, mit Heißkleber oder Rasierschaum – probiere einfach aus, welche Technik dir am besten gefällt.

Filialfinder

Du möchtest den Batik-Trend testen und deine Textilien mit bunten Mustern aufwerten? Eine große Auswahl an Textilfarben und Hilfsmittel findest du in unseren ROSSMANN-Filialen in deiner Nähe. Finde jetzt über den Filialfinder die nächstgelegene Filiale in deiner Stadt!

Trend Batik entdecken

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Bitte aktualisieren Sie die Seite.