Magnet-Wimpern - alles was Sie über künstliche Wimpern mit Magneten wissen müssen

Lange, geschwungene Wimpern machen den Augenaufschlag perfekt und sorgen für einen echten Wow-Effekt. Dank verschiedener Hilfsmittel kann sich heute zum Glück jeder den Traum von dichten, tiefschwarzen Wimpern mehr oder wenig einfach erfüllen. Doch wer schon mal am Abend vor einem wichtigen Event an Klebewimpern verzweifelt ist oder stundenlang im Kosmetikstudio verbringen musste weiß: Eine Wimpernverlängerung kann ziemlich zeitaufwendig, teuer und pflegeintensiv sein. Nicht so mit Magnet-Wimpern: Die künstlichen Wimpern mit Magneten lassen sich im Handumdrehen anbringen und entfernen, sind wiederverwendbar und auch für empfindliche Hauttypen geeignet. 

Wir haben die Magnet-Wimpern (auch Magnet Lashes genannt) genauer unter die Lupe genommen und erklären Ihnen, was die magnetischen Wimpern so besonders macht, wie Sie diese Schritt für Schritt anbringen, welche Vor- und Nachteile es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten.
 
Magnetische Wimpern - worauf Sie beim Kauf achten sollten.

was sind magnet-wimpern? 

Magnet-Wimpern sind künstliche Wimpern, die aus zwei Wimpernbändern pro Auge bestehen und dank integrierter Magnetstreifen ganz ohne Kleber angebracht werden können. Diese noch recht junge Revolution auf dem Beauty-Markt stammt aus den USA, wo sie erst 2017 eingeführt wurde und sich nun immer stärker durchsetzt. Mittlerweile sind die magnetischen Wimpern auch in verschiedenen Varianten im deutschen Handel, so wie hier bei ROSSMANN, erhältlich und überzeugen immer mehr Make-up-Fans.
Magnetische Wimpern

magnetische wimpern anbringen leicht gemacht – schritt für schritt zum perfekten augenaufschlag 

1. Magnet-Wimpern kürzen
Bevor Sie die magnetischen Wimpern anbringen, sollten Sie prüfen, ob das Wimpernband zur Länge ihres Wimpernkranzes und Ihrer Augenform passt. Dafür halten Sie einen Bogen der Magnet-Wimpern an Ihr Augenlid und testen, wie die Wimpern am besten wirken. Sind die Bänder zu lang und reichen Sie über Ihren eigenen Wimpernkranz hinaus, sollten Sie diese einfach mit einer kleinen Scherze kürzen, sodass sie ideal zu Ihrer individuellen Augenform passen – das sorgt für einen natürlicheren Look. Am natürlichsten wirkt die Wimpernverlängerung übrigens, wenn Sie die Fake Lashes nur am äußeren Augenwinkel ansetzen.

2. Magnet-Wimpern ansetzen
Das Besondere an den magnetischen Wimpern: Im Gegensatz zu vielen anderen künstlichen Wimpern bestehen Sie aus zwei Wimpernbändern pro Auge, die mithilfe von integrierten Magnetstreifen einmal über dem eigenen Wimpernkranz und einmal darunter angebracht werden. Bei den bei ROSSMANN erhältlichen Magnet-Wimpern ist deutlich gekennzeichnet, welcher Bogen für oben und welcher für unten ist – Verwechslungsgefahr ausgeschlossen.
Stellen oder setzen Sie sich vor einen Spiegel – am besten mit Vergrößerungsfunktion – und schalten Sie für einen guten Blick tageslichtweißes Licht ein. Setzen Sie zuerst den oberen Bogen so dicht es geht am Wimpernkranz an und klippen Sie den anderen von unten dagegen, sodass sich die Magneten fest anziehen und Ihre eigenen Wimpern genau zwischen den beiden Wimpernbändern liegen – schon sind die magnetischen Wimpern angebracht. Und: Nicht beim ersten Versuch verzweifeln. Was beim ersten Mal vielleicht noch etwas mehr Zeit und Fingerspitzengefühl bedarf, ist mit etwas Übung schon in zwei Minuten perfektioniert.
Unser Tipp: Am einfachsten gelingt das Ansetzen der Magnet Lashes mit einem Kunststoff-Applikator, der bei vielen Herstellern bereits in der Packung enthalten ist.

3. Augen-Make-up komplettieren
Sind die Magnet-Wimpern angebracht, können Sie Ihr Augen-Make-up nach Belieben vollenden. Da sich die magnetischen Wimpern auch reinigen lassen, können Sie sie für einen noch dramatischeren Augenaufschlag tuschen. Auch ein Lidstrich verstärkt die Betonung Ihrer Augen zusätzlich und sorgt außerdem dafür, dass der Ansatz der Fake Lashes am Wimpernkranz komplett verdeckt wird. Verwenden Sie hierfür am besten einen Kajalstift und keinen flüssigen Eyeliner – der könnte Ihre auf die Dauer Magnet-Wimpern zu stark verkleben.
Magnetische-WImpern Anwendung Teil1
Magnetische-WImpern Anwendung Teil2
Magnetische-WImpern Anwendung Teil3
Magnetische-WImpern Anwendung Teil4

die vor- und nachteile von magnet lashes 

Magnetische Wimpern bieten vor allem den Vorteil, dass sie – mit etwas Übung – kinderleicht anzubringen und zu entfernen sind. Hat man den Bogen raus, lassen Sie sich innerhalb weniger Minuten zuverlässig befestigen, ohne dass man mit Kleber hantieren oder Trocknungszeiten beachten muss. Und auch das manchmal schmerzhafte Abziehen, das Sie vielleicht von Klebewimpern kennen, gehört mit den Magnet-Wimpern der Vergangenheit an. Dadurch, dass die künstlichen Wimpern mit Magneten ganz ohne Kleber auskommen, sind sie besonders hautverträglich und schonen auch ihre eigenen Wimpern. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden der Wimpernverlängerung besteht hier nicht die Gefahr einer allergischen Reaktion. Außerdem sind die Magnet-Wimpern wiederverwendbar, je nach Hersteller sogar bis zu über fünfzigmal. 
 
Magnetische Wimpern Vorteile/Nachteile
Da die Magnet Lashes mit zwei Wimpernbändern funktionieren und auch von unten angebracht werden, kann es sein, dass sie ins Blickfeld gelangen und somit das Tragen auf die Dauer unkomfortabel ist. Außerdem können sie nicht im Schwimmbad oder in der Sauna verwendet werden, da sie hier zu leicht verrutschen. Anders als bei Klebewimpern oder einer permanenten Wimpernverlängerung lassen sich die Magnetstreifen am Rand nicht so leicht kaschieren, aus der Nähe und ohne zusätzliches Make-up sind die Fake Lashes mit Magnet also ersichtlich.
 

magnet-wimpern – darauf sollten sie beim kauf achten 


Bevor Sie Magnet-Wimpern kaufen, sollten Sie darauf achten, dass es verschiedene Maße und unterschiedliche Dichten gibt. Bedenken Sie, was am besten zu Ihrer Augenform und Ihrem gewünschten Look passt. Von natürlich-leichten Wimpern für den Alltag oder dramatisch-dichten Wimpern ist mittlerweile alles im Sortiment dabei. Achten Sie auch darauf, ob ein Applikator aus Kunststoff bereits enthalten ist. Mit den Fingern oder einer Pinzette aus Metall gestaltet sich das Anbringen der Wimpern nämlich deutlich schwieriger.
Die Magnet-Wimpern eignen sich vor allem für diejenigen, die sich eine nicht-permanente, spontane Wimpernverlängerung wünschen, die leicht anzubringen ist und ohne Kleber auskommt. Da die Magnet Lashes wiederverwendbar sind, können Sie sie immer wieder bei Bedarf anbringen – etwa wenn ein Anlass ein besonderes Augen-Make-up verlangt oder es im Alltag auch mal etwas mehr sein soll. 
Die magnetischen Wimpern sind bei ROSSMANN bereits für unter acht Euro erhältlich und somit im Gegensatz zu vielen anderen Verlängerungssystemen durchaus kostengünstig. Die günstigen Varianten eignen sich vor allem, um zu testen, wie gut Sie mit den Magnet-Wimpern – vom Anbringen bis zum Tragegefühl – klarkommen. Die teureren Varianten sind meistens von einer noch höheren Qualität und dadurch langlebiger. Wer also Fan von den Magnet-Wimpern ist und diese regelmäßig tragen möchte, greift am besten zu einem etwas höherpreisigen Modell.

 

filialfinder


Sie möchten den Beauty-Trend selbst ausprobieren? Verschiedene Ausführungen der Magnet-Wimpern finden Sie in den ROSSMANN-Filialen. Suchen Sie jetzt über den Filialfinder die nächste Filiale in Ihrer Stadt. 
rossmann-marken-filialfinder-icon.png.2017-09-05-16-11-58.png