Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
      Hygienisches reinigen mit Chlorreiniger

      Hygienisches reinigen mit Chlorreiniger: Anwendungstipps im Haushalt

      Robuste Oberflächen von Keimen und Bakterien befreien und für absolute Sauberkeit sorgen – wenn du dein Zuhause gründlich desinfizieren und reinigen möchtest, ist ein Chlorreiniger genau das Richtige für dich. Seine Wirkungsweise ist klar: Er sorgt für intensive Reinigung und entfernt unerwünschte Bakterien und Gerüche. Die Anwendungsbereiche von Chlorreinigern sind vielfältig und erstrecken sich von der Schimmelbeseitigung bis hin zur Toilettenreinigung und zur Säuberung von Arbeitsflächen. Im Folgenden erfährst du genauer, wo und wie du Chlorreiniger richtig anwendest.

      Ist Chlor-Verwendung im Haushalt möglich?

      Chlor wird im Haushalt insbesondere als Chlorreiniger verwendet. Ob Beseitigung von Schimmel, als Bleichmittel oder zur Reinigung von Wäsche: Chlor kann zuhause auf ganz verschiedene Art und Weise eingesetzt werden. Hauptbestandteil eines Chlorreinigers ist meistens Natriumhypochlorit – dieses Salz wirkt desinfizierend und bleichend.

      Die Vorteile liegen auf der Hand – schließlich reinigst du mit Chlor besonders intensiv und entfernst Bakterien und Keime äußerst effektiv. Beim Einsatz von Chlorreiniger solltest du auf die folgenden Dinge unbedingt achten:

      • Trage Handschuhe: Chlor kann Hautreizungen verursachen. Verwendest du Chlorreiniger, solltest du also immer Handschuhe tragen, damit deine Hände nicht mit dem Chlor in Berührung kommen.
      • Sorge für Durchlüftung: Achte darauf, Chlor nicht allzu lange auf deine Schleimhäute und Atemwege einwirken zu lassen, da diese gereizt werden können. Bedenke deshalb, die Räume, in denen du den Chlorreiniger anwendest, jederzeit zu durchlüften – und verlasse sie am besten während der Einwirkzeit.
      • Wasche die behandelten Materialien aus: Ob Kleidung oder Arbeitsfläche: Nach der Anwendung des Chlorreiniger solltest du die behandelten Materialien gründlich mit kaltem Wasser auswaschen. So bleiben keine Reste des Reinigers übrig.
      • Beachte die Angaben auf dem Reiniger: Auf dem Chlorreiniger steht genau beschrieben, wie er zu verwenden ist. Halte dich an die Vorgaben, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
      Du möchtest erfahren, wofür genau du Chlorreiniger verwenden kannst und wie er funktioniert? Wir zeigen dir alles, was du wissen musst!

      Hilft Chlorreiniger gegen Schimmel?

      Schimmel im eigenen Zuhause will wohl niemand von uns vorfinden. Falls es doch einmal so weit kommt, dann bewahre einen kühlen Kopf: Chlorreiniger kann dir als nützlicher Schimmelentferner dabei helfen, die Ablagerungen zu entfernen. Das enthaltene Chlor sorgt durch Oxidierung dafür, dass die Zellwände der Schimmelpilze zersetzt werden.

      Außerdem wirkt Chlor auch gegen die Myzel, also gegen den Teil des Schimmels, aus dem die Sporen entstehen. Bereits der einmalige Gebrauch eines Hygienereinigers – zum Beispiel des Original Hygienereinigers von DanKlorix – kann Schimmel also beseitigen. Voraussetzung dafür ist, dass du die Ursache der Schimmelbildung kennst und behebst.

      Chlorreiniger gegen Schimmel

      Wäsche und Waschmaschine mit Chlor reinigen – geht das?

      Von unangenehmen Gerüchen bis hin zu Verschmutzungen – in der Waschmaschine können verschiedene Arten von Verunreinigungen auftreten. Oft stellt sich dabei die Frage: Kann Chlorreiniger mir hierfür behilflich sein und wie reinige ich die Waschmaschine mit Chlor? Die Antwort lautet: Ja, du kannst deine Waschmaschine mit Chlorreiniger säubern. Verdünne dafür beispielsweise den bei ROSSMANN erhältlichen Grüne Frische Hygienereiniger mit Chlor von DanKlorix zusammen mit etwa einem halben bis einem Liter Wasser. Das Verhältnis zwischen Reiniger und Wasser sollte dabei unbedingt 50/50 betragen.

      Anschließend nutzt du ein Baumwolltuch und lässt es sich mit der Lösung vollsaugen, ehe du Tür und Dichtungen abputzt. Gib ein weiteres Baumwolltuch in die Chlor-Wasser-Mischung und lege es unten auf die Gummidichtung – nach einer halben Stunde Einwirkzeit sind die Bakterien in der Waschmaschine beseitigt. Im letzten Schritt stellst du sie auf 90 °C in den Leerlauf, damit die Chlorreste entfernt werden.

      Unser Rat: Trage während des gesamten Vorgangs Handschuhe und bestenfalls eine Maske. Halte sowohl Kinder als auch Haustiere von dem Chlorreiniger fern – so stellst du sicher, dass weder sie noch du die Chlordämpfe einatmen.

      Wäsche kannst du ebenfalls ganz mühelos mit einem Chlorreiniger tiefenreinigen. Nutze ihn ausschließlich für weiße Wäsche aus Baumwolle, damit du Verfärbungen aus den Textilien bekommst und farbige Wäsche nicht ausbleichst.

      Vermische 250 Milliliter vom DanKlorix-Hygienereiniger mit einem Liter Wasser und gib das Ergebnis für das Vorwaschprogramm zu deiner Wäsche. Beim Hauptwaschprogramm verwendest du dein ganz normales Waschmittel – und kannst dich im Anschluss über strahlend weiße Kleidungsstücke freuen!

      Möchtest du verfärbte und fleckige Handtücher ausbleichen, ist auch das problemlos möglich. Vermenge 250 Milliliter Chlorreiniger mit einem Liter Wasser und gib die Mischung zusammen mit deiner Wäsche in die Maschine. Bei stärkeren Verfärbungen nutzt du dafür das Hauptwaschprogramm, leichte Verschmutzungen entfernst du im Vorwaschprogramm.

      Gardinen bekommst du wieder strahlend frisch, indem du 100 Milliliter deines chlorhaltigen Universalreinigers in einen Liter Wasser gibst. Zunächst wäschst du die Gardinen mit einem Vollwaschmittel, die Chlor-Wasser-Lösung gibst du in einem Feinwaschprogramm dazu.

      Weiße Sneaker reinigen mit Chlorreiniger: So geht’s

      Apropos Wäsche: Auch deine weißen Sneaker bekommst du mit Chlorreiniger wieder sauber. Zunächst befreist du sie dafür von gröberem Schmutz, den du per Hand entfernen kannst. Anschließend mischst du 250 Milliliter des Hygienemittels mit einem Liter Wasser zusammen. Nun gibst du deine Schuhe zusammen mit der Chlor-Lösung in die Waschmaschine und stellst diese auf das Feinwaschprogramm bei 30 °C ein. Ist deine Waschmaschine durchgelaufen, sind deine weißen Sneaker wieder sauber und riechen frisch.

      Beachte für die Reinigung deiner Sneaker, dass sie aus Stoff sein sollten, damit das Material nicht einreißt. Lederschuhe solltest du lieber mit anderen Reinigungsmitteln behandeln.
      Sneaker reinigen mit Chlorreiniger

      Für hygienische Sauberkeit: Chlorreiniger im Bad einsetzen

      Mit ihrer starken Desinfektionswirkung sind Chlorreiniger hervorragend dazu geeignet, im Badezimmer angewendet zu werden. Wenn du duschst oder badest, kann sich durch die entstehende Feuchtigkeit schnell mal Schimmel an den Wänden bilden – als Schimmelentferner ist Chlorreiniger eine gute Wahl.

      Für die folgenden Anwendungsbereiche im Badezimmer ist Chlorreiniger ebenfalls wie gemacht:

      • Dusche: Sprühe das Reinigungsmittel auf die Verschmutzungen in deiner Dusche. Mit einem feuchten Tuch und Wasser wischst du die betroffenen Stellen anschließend sauber.
      • Abfluss: Im Abfluss sammeln sich viele Bakterien, die du mit Chlorreiniger abtöten kannst. Gib dazu zum Beispiel den Grüne Frische Hygienereiniger mit Chlor von DanKlorix unverdünnt in den Abfluss und warte die Einwirkzeit von etwa 30 Minuten ab. 
      • Wichtig: Vor der Verwendung des Universalreinigers befreist du den Abfluss mit einer Bürste vom gröbsten Schmutz. Spüle nach der halben Stunde Einwirkzeit mit mehreren Litern Wasser nach. Eisenabflussrohre spülst du bereits nach zehn Minuten nach, damit sich kein Rost bildet.
      • Fliesen und Fugen: Auch für Fliesen und Fugen ist Chlorreiniger die richtige Wahl. Sprühe das Konzentrat ein paar Mal auf die verschmutzten Stellen und wische sie nachher mit einem Tuch sauber.

      Passende Putzutensilien zum reinigen

      2.49

      Biozid-Hinweis

      Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

      92
      flink & sauber
      Schwammtuch
      5 Stück (1 Stück = 0,21 €)
      1.05
      45
      flink & sauber
      3D-Scheuerschwamm
      2 Stück (1 Stück = 0,50 €)
      0.99
      78
      flink & sauber
      Allzwecktuch
      9 Stück (1 Stück = 0,17 €)
      1.49

      WC-Reiniger mit Chlor für ein sauberes Ergebnis

      Wenige Objekte im Haushalt sind anfälliger für Keime und Bakterien wie die Toilette – klar, dass Chlorreiniger für die tiefenreine Säuberung geeignet ist. Mit seiner desinfizierenden Wirkungsweise bleiben keine unerwünschten Bakterien zurück.

      Wie reinige ich das WC mit Chlorreiniger?

      Die Antwort ist ganz einfach. Gib etwas Reinigungsmittel auf die verschmutzte Stelle und lasse es kurz einwirken. Anschließend nimmst du ein feuchtes Tuch zur Hand und säuberst die Oberflächen. Ebenfalls hilfreich: Vermische etwas Wasser mit dem Chlorreiniger und stelle das Konzentrat in den Toilettenbürstenhalter. Auf diese Weise wird deine Toilettenbürste effizient desinfiziert.

      Unser Rat: Achte darauf, keinen handelsüblichen WC-Reiniger mit dem Chlorreiniger in Berührung zu bringen. Beides zusammen lässt Chlorgas entstehen, das giftig ist.

      Chlorreiniger in der Küche: praktische Anwendung

      Chlorreiniger im Bad ist also gut möglich – gilt das auch für die Küche? Ja! Arbeitsplatten, Schneidebretter und deinen Kühlschrank kannst du ganz einfach mit dem chlorhaltigen Küchenreiniger säubern.

      • Arbeitsplatten: Entscheidest du dich für den Original Hygienereiniger von DanKlorix, dann gebe ihn direkt auf die Verschmutzung. Nach wenigen Minuten Einwirkzeit wischst du mit einem feuchten Tuch sowie mit etwas Wasser nach.
      • Schneidebretter: Verdünne den Chlorreiniger mit mehreren Litern Wasser. Nach dem Gebrauch des Schneidebrettes gibst du eine kleine Menge der Lösung darauf. Nach 15 Minuten spülst du es mit sauberem Wasser ab. Die regelmäßige Reinigung der Bretter ist wichtig, damit sich keine Keime und Salmonellen bilden können.
      • Kühlschrank: Mische Chlorreiniger mit etwa fünf Litern Wasser. Nimm ein Tuch und wische alle Flächen deines Kühlschranks mit der Flüssigkeit aus. Anschließend wischst du mit klarem Wasser nach. Dasselbe kannst du auch mit deinem Gefrierschrank machen.

      Welche Oberflächen du mit dem Küchenreiniger auch säubern möchtest: Achte stets darauf, sie danach mit Wasser abzuspülen. So vermeidest du, dass Chlorreste bleiben und unter Umständen auf deine Haut gelangen.

      Mit Chlor putzen – so geht es richtig

      Es gibt einige Dinge zu beachten, wenn du mit Chlorreiniger Küche und Bad reinigen oder Schimmel entfernen möchtest. Das Wichtigste haben wir dir auf einen Blick zusammengefasst:

      • Trage jederzeit Handschuhe.
      • Setze sicherheitshalber eine Atemschutzmaske auf.
      • Beachte, dass bei vielen Oberflächen eine Einwirkzeit nötig ist, damit der Reiniger seine ganze Kraft entfalten kann.
      • Vermeide es, Chlor mit deiner Haut in Berührung kommen zu lassen.
      • Halte Kinder und Haustiere vom Chlor fern.
      • Spüle die betroffenen Objekte nach der Verwendung des chlorhaltigen Universalreinigers immer mit klarem Wasser ab.
      • Bringe Chlorreiniger niemals mit WC-Reiniger in Berührung, weil dadurch giftiges Chlorgas entstehen kann.
      Beherzigst du diese Tipps, steht einer effektiven Tiefenreinigung mit dem Chlorreiniger nichts mehr im Weg. Keime und Bakterien abtöten, gründlich desinfizieren, verfärbte Kleidungsstücke ausbleichen und darüber hinaus unangenehme Gerüche beseitigen – Chlorreiniger sind echte Allrounder!
      Top Ratgeber

      Es ist ein Fehler aufgetreten.

      Bitte aktualisieren Sie die Seite.