Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.

      Putzplan – hilfreiche Tipps zum Saubermachen

      Staub auf den Regalbrettern, Schlieren auf den Fensterscheiben, Flecken auf dem Teppich und Fingerabdrücke an glatten Oberflächen – es ist mal wieder Zeit für einen Hausputz. Doch wo sollst du anfangen, was benötigst du und wie gelingt das Ganze am besten auch noch schnell und einfach? Bei ROSSMANN bekommst du neben den passenden Antworten auf deine Fragen auch noch einen bewährten und kostenlosen Putzplan, mit dem selbst unliebsame Aufgaben leicht von der Hand gehen.

      Ob allein oder im Team – mit unserem Putzplan zum Ausdrucken meisterst du im Haushalt jede Herausforderung und erleichterst dir den nächsten Frühjahrsputz. Ganz egal, ob du allein wohnst, einen WG-Putzplan aufstellen möchtest oder nach einer Putzplan-Vorlage für deinen Haushalt mit Kindern suchst, wir helfen dir dabei, langen Putztagen den Kampf anzusagen.

      Also starte deine Bluetooth-Box, lade deine Lieblings-Playlist auf Spotify und schwing den Putzlappen. Hier kommen die besten Tipps für einen effektiven Hausputz!

      Der ROSSMANN-Putzplan zum Ausdrucken – so einfach geht Hausputz

      Mal im Ernst, nach einem langen Tag auf der Arbeit, in der Uni oder Schule würdest du bestimmt viel lieber nur noch die Füße hochlegen und nichts tun, oder? Nicht selten schleicht sich dabei aber ein mulmiges Gefühl ein, gerade wenn Freunde oder Familie spontan zu Besuch kommen und sich die eigene Wohnung nicht gerade von ihrer besten Seite präsentiert. Und dann ist da auch noch der fiese innere Schweinehund, der dir versichert, dass morgen auch noch ein Tag ist, um dich endlich um die Erstellung eines Reinigungsplans zu kümmern.

      Ein Glück, dass wir dir diese Aufgabe bereits abgenommen haben! Du kannst dir unseren Putzplan ganz einfach kostenlos herunterladen, ausdrucken und in die Küche hängen. Damit das Putzen möglichst effektiv und schnell geht, haben wir dir alle Aufgaben, die im Haushalt anfallen, in kleine Päckchen geschnürt, damit du jeden Tag nur ein klein wenig zu erledigen hast. Klingt gut? Dann legen wir los!

      Wie gehe ich bei der Reinigungsplanung vor?

      Am einfachsten ist es natürlich, wenn du die ganze Arbeit nicht allein machen musst und alle mit anpacken – seien es WG-Mitbewohner, Partnerin oder Partner oder auch die eigenen Kinder. Damit die unbeliebtesten Aufgaben nicht immer an denselben Personen hängen bleiben, könnt ihr die Aufgaben entweder spielerisch auslosen oder mit einem Rotationsprinzip arbeiten. Alternativ zum Putzplan nach Tätigkeiten könnt ihr euch diese Aufgaben aber auch nach Räumen aufteilen. Das könnte in etwa so aussehen:

      • Noah putz das Bad
      • Josephine putzt die Küche
      • Hannes kümmert sich um den Abwasch
      • Mama putz das Wohnzimmer
      • Papa saugt und wischt
      Selbstverständlich fallen einige Aufgaben nicht ständig an. Bestimmt also am besten gemeinsam, welche Aufgaben täglich, wöchentlich, monatlich oder halbjährlich anfallen und notiert diese in eurem persönlichen Putzplan.

      Welche Aufgaben fallen in einem Putzplan täglich an?

      Damit sich Dreck, Geschirr, alte Kleidung und Müll nicht anhäufen und du eine bestimmte Grundordnung erhalten kannst, sollten jeden Tag ein paar routinierte Handgriffe erfolgen. Richtig angestellt, geht das Aufräumen und Ausmisten schon innerhalb von 20 Minuten. So kann dich selbst unangekündigter Besuch nicht aus der Ruhe bringen.

      Folgende Aufgaben solltest du täglich erledigen:

      • Bett aufschütteln
      • Geschirr spülen – entweder per Hand mit Spülmittel oder in die Spülmaschine stellen
      • Oberflächen und Herd in der Küche abwischen

      Bett aufschütteln

      So stellst du sicher, dass immer eine Grundordnung und Sauberkeit herrscht. Dein Bett solltest du einfach direkt nach dem Aufstehen machen. Schüttle dein Kissen und deine Decke auf und lüfte dein Schlafzimmer kurz durch. Eine Tagesdecke kann dein Bett zusätzlich vor Hausstaub schützen.

      Geschirr spülen

      Wenn du einen Geschirrspüler besitzt, ist diese Aufgabe ohnehin schnell erledigt – räume benutztes Geschirr nach dem Gebrauch in die Spülmaschine, so bleiben die Ablagen sauber und ordentlich. Wenn du keinen Geschirrspüler benutzt, empfiehlt es sich dennoch, benutztes Geschirr direkt nach dem Kochen abzuwaschen, damit du am Ende keinen riesigen Spülberg aus Tellern und Besteck bewältigen musst.

      Oberflächen und Herd in der Küche abwischen

      Über den Tag verteilt sammeln sich so manche kleine und große Verschmutzungen in der Küche: Kaffeeflecken auf dem Küchentisch, etwas übergekochtes Nudelwasser auf dem Herd oder Brötchenkrümel auf der Spüle. Deshalb solltest du dir abends einen kurzen Moment Zeit nehmen, um ein wenig die Küche zu putzen. Reinige deine Küchenflächen und den Herd nach dem Kochen mit einem Mikrofasertuch und wische diese mit einem Putzmittel oder Allzweckreiniger ab.

      Passende Produkte zum Küche putzen

      209
      domol
      Geschirr-Reiniger Tabs Classic
      60 Stück (10 Stück = 0,54 €)
      3 .25
      Online momentan nicht verfügbar
      86
      flink & sauber
      Geschirrreiniger
      6 Stück (1 Stück = 0,13 €)
      0 .79
      88
      flink & sauber
      Topfreiniger
      6 Stück (1 Stück = 0,13 €)
      0 .79

      Welche Putzplan-Tätigkeiten können zwischendurch erledigt werden?

      Hinzu kommen ein paar Aufgaben, die nach Bedarf erledigt werden müssen und nicht zwingend täglich anfallen.

      Zu diesen Aufgaben zählen beispielsweise:

      • Toilette putzen
      • Staubsaugen
      • Müll rausbringen
      • Wäsche waschen

      Toilette putzen

      Selbstverständlich sollte jeder die Toilette so verlassen, wie er sie vorgefunden hat, aber kleine unsichtbare Keime und Urinspitzer unter der Klobrille lassen sich nie vollständig vermeiden. Deshalb, und um Urinstein zu vermeiden, sollte die Toilette in regelmäßigen Abständen gereinigt und desinfiziert werden. Auch WC-Steine wie beispielsweise die WC-Duftsteine von domol helfen, die Toilette frisch und sauber zu halten.

      Staubsaugen

      Ob Teppich, Laminat, Fliesen oder Parkett, früher oder später muss gesaugt werden. Insbesondere im Herbst und Winter, wenn es draußen matschig ist, schleicht sich der Dreck – gerne auch durch Vierbeinige Fellnasen – in die eigenen vier Wände. Regelmäßiges und punktuelles Staubsaugen hilft, größeren Verunreinigung und aufwendigen Putzsessions vorzubeugen.

      Müll rausbringen

      Sobald der Biomüll, Papierabfall oder der Gelbe Sack voll sind, raus damit – so verhinderst du unangenehme Gerüche sowie überlaufende Mülleimer. Informiere dich vorab, wann der nächste Abholtermin ist, damit die Müllsäcke nicht tagelang an der Straße stehen bleiben.

      Wäsche waschen

      Damit sich keine Wäscheberge anhäufen oder niemand mehr etwas Ordentliches zum Anziehen hat, muss auch die Waschmaschine regelmäßig angestellt werden. Besonders, wenn kleine Kinder zum Haushalt gehören, ist die Waschmaschine nahezu täglich im Einsatz. Der Leitsatz „Eine Waschladung am Tag“ oder festgelegte Waschtage in der Woche helfen, einem angesammelten Wäschehaufen effektiv entgegenzuwirken. Hier haben wir für dich eine Übersicht mit den verschiedenen Waschsymbole sowie ein paar Tipps zusammengestellt, dir dich dabei unterstützen, deine Wäsche richtig zu sortieren und das passende Waschmittel auszuwählen.

      Hilfreiche Produkte zum Saubermachen

      1 .99
      Aktion %
      156
      domol
      WC-Kraft Tabs
      16 Stück (10 Stück = 1,12 €)
      1 .79
      60
      flink & sauber
      Staubsaugerbeutel R 080
      4 Stück (1 Stück = 1,25 €)
      4 .99

      Was muss ich beim Erstellen des wöchentlichen Putzplans bedenken?

      Wenn sich alle an die täglichen Handgriffe halten, dürften die wöchentlichen Positionen auf dem Haushaltsplan leicht und schnell von der Hand gehen. Dazu zählen:

      • Staub wischen
      • Boden wischen
      • Badezimmer reinigen
      • Kühlschrank ausmisten

      Staubwischen

      Eine zugegeben etwas zeitintensivere und weniger beliebe Aufgabe, ist das Staubwischen. Aber gerade auf dunklen und glatten Oberflächen setzt sich schnell sichtbar der Staub an, was in Allergiker-Haushalten schnell zur Belastung werden kann. Schnapp dir daher einmal pro Woche ein nebelfeuchtes Mikrofasertuch und wische deine Regalbretter, Dekoration und Ablagen ab. So erstrahlen die Oberflächen wieder im neuen Glanz.

      Böden wischen

      Einmal pro Woche sollte zusätzlich zum Saugen auch feucht durchgewischt werden, um hartnäckige Verschmutzungen loszuwerden – insbesondere in Küche und Badezimmer. Je nach Bodenbelag sollte dafür der passende Reiniger zum Einsatz kommen. So lassen sich Schlieren und Beschädigungen an empfindlichen Oberflächen vermeiden. Auch sollte bei Laminat und Holzböden nicht zu nass gewischt werden, damit diese nicht aufquellen.

      Badezimmer reinigen

      Durch die hohe Feuchtigkeit können sich im Bad schnell Kalk und Schimmel bilden. Um aufwendigem Entkalken vorzubeugen, muss das Bad daher nach dem Duschen durchgelüftet werden. Zudem sollten die Fugen der Fliesen in regelmäßigen Abständen abgewischt und bei Bedarf entkalkt werden. Auf dem Spiegel und dem Spülbecken sammeln sich zudem schnell Barthaare, Make-up und Zahnpasta-Spritzer. Diese lassen sich kinderleicht mit einem feuchten Mikrofasertuch abwischen und mit einem trockenen Tuch polieren. Hier findest du weitere hilfreiche Tipps und Tricks zum Putzen deines Badezimmers.

      Passende Haushaltsshelfer finden

      71
      flink & sauber
      Allzwecktuch
      9 Stück (1 Stück = 0,17 €)
      1 .49
      13% Sparen
      3 .49
      3,99 €
      6 .99
      Online momentan nicht verfügbar
      1 .89
      126
      Swiffer
      Dry Wischtücher trocken Nachfüllpackung
      36 Stück (10 Stück = 1,53 €)
      5 .49
      9 .99

      Was gehört in den monatlichen Putzplan?

      Einmal im Monat sollten ein paar Dinge erledigt werden, die gerne aufgeschoben oder gar vergessen werden. Zu diesen monatlichen Putzplan-Aufgaben zählen:

      • Sofa absaugen
      • Teppiche ausklopfen
      • Kühlschrank auswischen
      • Waschmaschine reinigen

      Sofa absaugen

      Da Polstermöbel schnell dreckig werden, sollten sie mindestens einmal pro Monat abgesaugt werden. Bei stärkerem Schmutz und Flecken solltest du bei Bedarf mit den passenden Reinigern und Hausmitteln dein Sofa ordentlich reinigen.

      Teppiche ausklopfen

      In Teppichen sammeln sich leicht allerlei Krümel, Staub, kleinere Haare und Keime. Deshalb solltest du sie, wenn möglich, einmal pro Monat ordentlich ausklopfen oder zumindest gründlich absaugen. In unserem Ratgeber erfährst du zudem, wie du deinen Teppich richtig reinigen kannst.

      Kühlschrank auswischen

      Der Kühlschrank ist ein richtiges Biotop für allerlei Bakterien und Keime. Ausgelaufene Lebensmittel, angeschimmeltes Obst und Gemüse sowie offene Essensreste sind nicht nur unappetitlich anzusehen, sie sorgen auch dafür, dass frische Lebensmittel schneller verderben. Deshalb sollte der Kühlschrank einmal pro Monat ausgeräumt und ordentlich mit einem Hygienereiniger ausgewischt werden. Zu guter Letzt solltest du deinen Kühlschrank wieder richtig einräumen. Zudem solltest du das Eisfach mindestens einmal pro Jahr abtauen.

      Waschmaschine reinigen

      In der Waschmaschine sammeln sich nicht nur Taschentücher, Kleingeld und Fusseln, sondern auch Waschmittelreste und Keime. Zum Glück geht die Grundreinigung deiner Waschmaschine wie von allein: Du kannst sie einmal im Monat einfach bei 60 bis 90 °C ohne Wäsche laufen lassen – das tötet die Keime ab. Anschließend solltest du gründlich die Gummidichtungen abwischen und die Waschmittelkammer durchspülen. Empfohlen wird dies monatlich – mindestens jedoch alle halben Jahre, um die Waschmaschine hygienisch zu halten.

      Was gehört in den halbjährlichen Reinigungsplan?

      Zu guter Letzt gibt es noch ein paar Aufgaben, die zum Glück nur ein- oder zweimal pro Jahr erledigt werden müssen. Im Austausch werdet ihr dafür aber mit einer blitzblanken Wohnung und der Gewissheit belohnt, dass ihr für ein weiteres halbes Jahr von diesen Angelegenheiten verschont bleibt. Und mal ehrlich, es fühlt sich auch richtig gut an, nach getaner Arbeit durch ein blitzblankes Fenster zu blicken, oder?

      Zu den Aufgaben des halbjährlichen Reinigungsplans zählen:

      • Fenster putzen
      • Backofen reinigen

      Fenster putzen

      Damit der Blick aus dem Fenster für gute Laune sorgt und nicht durch angetrocknete Regentropfen, Schlieren und Fingerabdrücke getrübt wird, sollten etwa alle 3-6 Monate die Fenster geputzt werden.

      Backofen reinigen

      Über die Zeit sammelt sich sehr schnell Angebranntes, hartnäckige Verkrustungen, Ruß und verkohlte Essensreste im Backofen. Damit das nicht passiert, sollte der Ofen zwischendurch von groben Verschmutzungen befreit werden. Dann fällt das Backofenreinigen und die halbjährliche Tiefenreinigung gleich viel leichter.

      Natürlich sauber putzen – Fair Play bei der Reinigungsplanung

      Egal ob in der Familie oder der Wohngemeinschaft – nicht nur bei der Verteilung der Aufgaben aus dem Putzplan gilt Fair Play, sondern auch in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Um hervorragende Ergebnisse zu erzielen, braucht es nämlich häufig keine aggressiven Reiniger. Nachhaltige Putzmittel mit natürlichen Inhaltsstoffen sind nicht nur besser für die Natur, sie sind oft genauso gut wie ihre chemischen Konkurrenten. Nicht umsonst greift wahrscheinlich auch deine Oma häufig noch immer zu Gallseife, Essig, Zitronensäure und Backpulver statt zur Chemiekeule.

      Doch nicht nur die Umwelt wird es euch danken, wenn ihr bei der Wahl eurer Haushaltshelfer auf Nachhaltigkeit achtet – auch für eure eigene Gesundheit ist es besser, so gut wie möglich auf chemische Putzmittel zu verzichten.

      Egal ob du natürlichen Putzhelfer als Verstärkung nimmst oder voll und ganz auf ihre Reinigungskraft setzt, hier erfährst du mehr über natürliche Alternativen, mit denen ihr ökologisch sauber putzen könnt.

      Dein persönlicher Putzplan für WG & Eigenheim

      Jetzt, wo du weißt, welche Aufgaben über das Jahr anfallen und wie du sie in kleine Pakete schnürst, bist du bestens gerüstet, um deinen persönlichen Putzplan zu konzipieren. Die passenden Reinigungsmittel und Haushaltshelfer findest du natürlich im Online-Shop von ROSSMANN oder in deiner Lieblingsfiliale. Wo dein nächster ROSSMANN ist, erfährst du in unserem Filialfinder.

      Es ist ein Fehler aufgetreten.

      Bitte aktualisieren Sie die Seite.