Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.

      Ashwagandha

      Auf der Suche nach hochwertigen Ashwagandha-Produkten? Entdecke bei ROSSMANN unterschiedliche Darreichungsformen wie Kapseln oder Pulver und erfahre mehr über Besonderheiten, Wirkung und Qualitätsmerkmalen.

      6 Suchergebnisse

      Kategorien
      Filtern & Sortieren
      Nur Online
      13.90
      Nur Online Neu
      25.09
      Nur in der Filiale verfügbar
      Ashwagandha

      Ashwagandha Pulver, Tee oder Kapseln: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

      Zur körperlichen Gesundheit gehören nicht nur eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung, sondern auch persönliche Auszeiten, die wir uns im Alltag nehmen – ein Punkt, der gerade in stressigen Zeiten oft auf der Strecke bleibt. Wie gut, dass es einige Rituale und Helferlein gibt, die uns daran erinnern, unserem Körper etwas Gutes zu tun und uns helfen, zur Ruhe zu kommen. Einer dieser Alltagshelfer ist das in Indien und Südasien vorkommende Ashwagandha – ein Wurzelgewächs, das in der traditionellen Medizin – Ayurveda – zum Einsatz kommt. Erfahre hier, was das Besondere an der Nutzpflanze ist, wie sie dir im Alltag helfen kann und worauf du bei der Einnahme achten solltest!

      Schlafbeeren, Winterkirsche, Withania Somnifera: Was ist Ashwagandha?

      Hinter Ashwagandha verbirgt sich ein Nachtschattengewächs (Solanaceae) aus der ayurvedischen Lehre. Hierzulande ist die Nutzpflanze unter dem Namen Winterkirsche oder Schlafbeere bekannt: Von ihrem Namen solltest du dich allerdings nicht täuschen lassen, denn eingenommen wird nicht die Beere selbst, sondern die Wurzeln und Blätter der Pflanze. Bei ROSSMANN erhältst du Ashwagandha in Form von Pulver, Kapseln und fertigem Tee von den beliebten Anbietern Pukka, altapharma und Lebepur, um dir die Einnahme so angenehm wie möglich zu gestalten.

      Nachgesagte Wirkung: Wofür ist Ashwagandha gut?

      In der 5.000 Jahre alten Naturheilkunde Ayurveda kommt Ashwagandha als „Heilpflanze“ zum Einsatz. Die mutmaßliche Fähigkeit der Wurzel soll es sein, den Körper bei Stress und damit einhergehende Schlaflosigkeit zu unterstützen. Obwohl es einige Indizien und Anhaltspunkte für die positive Wirkung der Heilpflanze gibt, fehlen klinische Studien, um allgemeingültige Aussagen, bezogen auf die Wirkung des Wurzelkrauts, treffen zu können.

      Laut eines Artikels des Huntington College of Health Science¹ kann Ashwagandha unter anderem dabei helfen

      • Stress zu reduzieren und damit einhergehende Ängste zu lösen.
      • leichter in den Schlaf zu finden und die Schlafqualität zu verbessern.
      • die Leistungsfähigkeit zu stärken.
      • Entzündungen zu hemmen.

      Verantwortlich dafür sollen unter anderem die in Ashwagandha enthaltenen Pflanzenstoffe Withanolide sein. Außerdem befinden sich in der Pflanze weitere natürliche Stoffe wie Alkaloide, Withaferin A und Somniferanolid, welche für die vermuteten positiven Effekte auf den Körper verantwortlich sein könnten.

      Die Stressminderung wird darauf zurückgeführt, dass die Einnahme von Ashwagandha den Cortisolspiegel senken kann². Auch zur Senkung des Blutzuckerspiegels kann das Naturprodukt daher gelegentlich zum Einsatz kommen³. Aber Achtung: Die Einnahme von Ashwagandha kann in keinem Fall einer umfassende medizinische Behandlung nachkommen oder gar verschreibungspflichtige Medikamente ersetzen. Solltest du daran interessiert sein, Ashwagandha einzunehmen, bespreche diese Maßnahme vorab unbedingt mit deinem Arzt oder deiner Ärztin.

      Ashwagandha kaufen: Welche Darreichungsform von Ashwagandha eignet sich für mich?

      Bei ROSSMANN erhältst du Ashwagandha als verarbeitetes Pulver, fertigen Tee oder in Kapselform. Unterschiede ergeben sich dabei vor allem im Hinblick auf die Einnahme und Wirkung. Halte dich bei der Einnahmemenge an die Empfehlung auf der Produktverpackung und kläre im Vorhinein mit deinem Arzt oder deiner Ärztin ab, inwiefern die Einnahme für dich geeignet ist.

      Ashwagandha-Kapseln: Wenn es mal schnell gehen muss

      Viele empfinden Ashwagandha-Kapseln als angenehmer in der Anwendung, da sie den Geschmack des Pulvers als bitter wahrnehmen. Der zentrale Unterschied zum Pulver ist bei den Kapseln vorrangig die Intensität der Wirkung auf den Körper, denn in der Regel wirken Extrakte stärker als die Pulverform. Am Morgen bleibt dir häufig nicht viel Zeit für die Zubereitung eines Tees oder Saftgetränks? Auch dann sind die Kapseln für dich geeignet.

      Ashwagandha-Pulver: Die perfekte Grundlage für deinen Energie-Booster

      Du gehörst zu denjenigen, die das Runterspülen von Kapseln oder Tabletten als unangenehm empfinden? Dann ist das Lebepur Ashwagandha Pulver für dich die richtige Wahl. Ein Teelöffel des Wurzelpulvers (ca. 5 Gramm) lässt sich in einem großen Glas Saft, Smoothie oder Wasser problemlos auflösen und wie ein Energie-Booster am Morgen zu sich nehmen. Weiterer Vorteil: Du entscheidest selbst, wie du das Pulver dosierst.

      Ashwagandha als Tee genießen

      Du bist dir unsicher, wie du Ashwagandha-Pulver zubereiten solltest oder wünscht dir eine genussvollere Einnahme? Dann ist ein fertiger Tee die passende Darreichungsform. Mit heißem Wasser aufgegossen, verbreitet der mit Ashwagandha versetzte Tee im Handumdrehen einen wohligen Duft, der dich zu einer gemütlichen Auszeit einlädt. Besonders vor dem Schlafengehen kann dich der warme Tee beim Abschalten unterstützen. Den Tee gibt es bei ROSSMANN in vielen Variationen fertig zu kaufen, wie beispielsweise den Pukka Bio-Kräutertee peace oder den King’s Crown Bio Kräutertee Tulsi unserer ROSSMANN-Eigenmarke.

      BIO-Zertifizierung und Co.: Was gibt es beim Kauf von Ashwagandha-Produkten zu beachten?

      Beim Kauf von Cortisolspiegel senkenden Ashwagandha-Produkten solltest du auf hochwertige Produkte zurückgreifen. Diese erkennst du zum einen an der Herkunft des jeweiligen Produkts und auch an den ausgewiesenen Milligramm-Angaben der Withanolide Extrakte. Eine organische Zertifizierung sowie Bio-Siegel sind ebenfalls zu empfehlen. Bei ROSSMANN findest du eine große Auswahl an ausgewiesenen Naturprodukten mit pflanzlichen Inhaltsstoffen und Bio-Siegeln.

      BIO-Ashwagandha zu sich nehmen: Wie wird Ashwagandha richtig dosiert?

      Grundsätzlich solltest du das Wurzelextrakt regelmäßig bis zu zweimal täglich einnehmen. Die beste Wirkung erzielst du, wenn du das Wurzelpulver oder die Kapseln eine Stunde vor bzw. zwei Stunden nach dem Essen zu dir nimmst. Beim Pulver solltest du jeweils eine Dosierung von 2 bis 4 Gramm nicht überschreiten und die Dosierung lieber langsam steigern. Du kannst Ashwagandha auch mit weiteren Nahrungsergänzungsmitteln wie Gerstengras oder Kurkuma einnehmen.

      Anders verhält es sich bei der Dosierung von Extrakten: Hier empfiehlt sich eine maximale Tagesdosis von 8 mg Withanoliden. Diese bezeichnen sekundäre Pflanzenstoffe, die in verschiedenen Gattungen der Nachtschattengewächse (wie Ashwagandha) vorkommen. Höre bei der Dosierung aber immer auf dich und deinen Körper und beobachte, wie er auf die Menge reagiert. Sollte dir die Wirkung der Tagesdosis beispielsweise zu stark vorkommen, solltest du diese reduzieren. Informiere dich hierzu vorab und sprich mit einem Arzt oder einer Ärztin.

      Hinweis zu Ashwagandha: Mögliche Nebenwirkungen von Schlafbeeren

      Grundsätzlich ist es zu empfehlen, das Naturprodukt in den empfohlenen Mengen einzunehmen. Allerdings solltest du unbedingt berücksichtigen, dass der Tee sowie auch Pulver und Kapseln nicht aus der Frucht selbst gewonnen werden, sondern aus den Wurzeln und Blättern der Pflanze. Die Beeren der Pflanze haben einen äußerst bitteren Geschmack und sind für den Körper in großen Mengen giftig. Bekannte Nebenwirkungen von Kapseln oder Pulver sind mögliche Verdauungsbeschwerden, die zu Durchfall führen können. In diesem Fall solltest du die Dosis reduzieren oder die Einnahme pausieren und einen Arzt aufsuchen.

      Da es bislang noch keine aussagekräftigen Studien zu der Wirkung von Ashwagandha in der Schwangerschaft und Stillzeit gibt, solltest du in diesem Zeitraum auf die Einnahme verzichten. Wenn du unter Diabetes, Bluthochdruck, Schilddrüsenfunktionsstörungen, psychischen Störungen, Autoimmunerkrankungen oder Unverträglichkeiten leidest, solltest du die Einnahme unbedingt zunächst mit deinem Arzt oder deiner Ärztin abstimmen.

      Gut Ding will Weile haben: Gib deinem Körper Zeit!

      Das Power-Adaptogen Ashwagandha kann als Unterstützung für mehr Ausgeglichenheit im Alltag dienen. Bevor du mit der Einnahme von Ashwagandha beginnst, solltest du unbedingt mit deinem Arzt oder deiner Ärztin Rücksprache halten. Ob und wann die Pflanze ihre Wirkung entfaltet, variiert von Person zu Person: In der Regel dauert es einige Wochen und Monate, bis Ashwagandha seine Wirkung entfalten kann. Setze dich und deinen Körper daher nicht unter Druck, wenn du nicht sofort positive Veränderungen beobachtest.

      Du bist neugierig geworden und möchtest Ashwagandha austesten? Bei ROSSMANN findest du online und in den Filialen Ashwagandha in Form von Kapseln, Pulver und fertigen Tees, um dir die Einnahme des Nachtschattengewächses so angenehm wie möglich zu gestalten.

      Ashwagandha
      1 Quelle: https://www.huhs.edu/literature/Ashwaganda.pdf (zuletzt aufgerufen am 01.03.2023)
      2 Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6750292/ (zuletzt aufgerufen am 01.03.2023)
      3 Quelle: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25796090/ (zuletzt aufgerufen am 01.03.2023)

      Es ist ein Fehler aufgetreten.

      Bitte aktualisieren Sie die Seite.