Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
0
Konjaknudeln

Konjak-Nudeln – eine Pasta-Alternative voll versteckter Power

Abnehmen ohne Hungern, eine gesunde Verdauung und bessere Immunabwehr – Nudeln aus Konjak werden zahlreiche Vorzüge zugesprochen. Deshalb werden die Produkte aus der Wunderwurzel immer beliebter. Dabei gibt es die ballaststoffreiche Nudel-Alternative nicht erst seit gestern – sie wurden lediglich von Lebensmittelvertrieben und Herstellern wiederentdeckt. Welche Vorzüge haben die kalorienarmen Konjak-Nudeln tatsächlich? Und wie schmecken sie? Das und noch mehr erfährst du im folgenden Artikel.

Was genau sind Konjak-Nudeln?

Konjak-Nudeln werden aus der Konjak-Pflanze bzw. Konjakwurzel – der Knolle der Teufelszunge – gefertigt. Sie ist ein Wurzelgemüse aus Japan, das ernährungstechnisch zur Gemüsefamilie zählt, in der sich zum Beispiel auch die Kartoffel befindet. Im ostasiatischen Raum hat die Wurzel schon jahrhundertelang einen festen Platz in der Ernährung. Und das nicht ohne Grund: Konjakwurzeln beinhalten eine Menge Ballaststoffe, darunter auch den löslichen Ballaststoff Glucomannan.

Die fadenförmige Pasta aus der Konjakwurzel kann sich durch den speziellen Ballaststoff Glucomannan optimal für einen gesunden Ernährungsplan eignen.

Die anderen uns bekannten Ballaststoffe sticht Glucomannan durch eine dichtere Struktur und ein höheres Molekulargewicht aus. Deshalb können die Konjak-Nudeln sehr gesund sein und sich ideal für eine Ernährung eignen, die als Teil von Fitnessprogrammen konzipiert wurde. Um aus der japanischen Pflanze Nudeln herzustellen, wird die Wurzel als Erstes getrocknet, bevor sie gemahlen wird. Mit einer Kalklösung und Wasser vermengt, bildet sich ein gelartiger Teig. Daraus wird schlussendlich die fadenförmige, glatte Pasta gewalzt.

Wo liegt der Unterschied zwischen Konjak- und Shirataki-Nudeln?

Einen Unterschied zwischen der Shirataki- und der Konjak-Nudel gibt es gar nicht – beide Begriffe bezeichnen genau das gleiche Lebensmittel. Die Bezeichnung „Shirataki“ ist lediglich der japanische Name für die Nudeln. Wortwörtlich übersetzt heißen sie „weißer Wasserfall“, was die Haptik und das Aussehen der Konjakwurzel-Nudeln hervorragend beschreibt. Diese legen sich nämlich eher seidig-glatt um die Gabel, haben eine weiße Farbe und sehen leicht durchsichtig aus.

Konjak-Nudeln: wenig Kalorien und Kohlenhydrate

In den Nudeln befindet sich zum allergrößten Teil Wasser – ungefähr 90 Prozent –, während das Erzeugnis aus der Konjakwurzel die Restprozente ausmacht. Schon deshalb enthält eine Konjak-Spaghetti fast keine Kalorien und Kohlenhydrate. Befindest du dich in einer Low-Carb- oder sogar No-Carb-Diät, haben sie also die perfekten Eigenschaften: So musst du auf geliebte Pasta-Gerichte nicht ganz verzichten. 
 

Dafür findest du in der Nudelalternative so gut wie keine nährstoffreichen Energielieferanten wie beispielsweise Mineralstoffe oder Vitamine. Um trotzdem ausgeglichen zu essen, ist es empfehlenswert, die Konjak-Pasta mit Lebensmitteln zu kombinieren, die viele Nährstoffe enthalten.

Konjaknudeln kochen

Je nach Hersteller und Marke können die Inhaltsstoffe der weißen Nudeln selbstverständlich variieren. Für eine exakte Angabe der Nährwerte der Konjak-Nudeln wirfst du am besten einen Blick auf die Nährstofftabelle der Wundernudeln.


Die perfekte Nudel-Alternative zum Abnehmen

Ob Spaghetti, Tagliatelle, Linguine oder Farfalle – Pasta zählt für viele Menschen zu den absoluten Lieblingsgerichten. Leider bringen die herkömmlichen Nudelsorten neben ihrem leckeren Geschmack auch einiges an Kalorien mit sich. Deshalb sind Menschen, die Gewicht verlieren möchten, stets auf der Suche nach einer genauso schmackhaften, aber gesünderen Alternative. Der altbekannte Reis in seinen verschiedensten Varianten hat lange Zeit dazu gedient. Mit der Wiederentdeckung der Nudeln aus der Konjakwurzel bekommt dieser eine ernst zu nehmende Konkurrenz mit folgenden nützlichen Eigenschaften:

  • weniger Kalorien als viele andere Nudelalternativen und herkömmliche Pasta
  • enthalten keine Kohlenhydrate und nahezu kein Fett
  • längeres Sättigungsgefühl trotz geringer Kalorienzufuhr
  • kann stoffwechselanregend wirken

Der Schlüssel zum Abnehm-Erfolg liegt in einem Kaloriendefizit. Der Körper sollte also für den gesamten Stoffwechsel mehr Kalorien verbrennen, als er durch Nahrung zur Verfügung gestellt bekommt. Denn dann greift er auf das gespeicherte Fett – seine Energiereserven – zurück. Da die Konjak-Nudeln keine Kohlenhydrate enthalten, kalorienarm und fettarm sind, eignen sie sich in der Regel besonders gut als Alternative für die schwere Hartweizengrieß- oder Eierpasta.

Zudem entsteht ein längeres Sättigungsgefühl durch den Ballaststoff Glucomannan. Generell befinden sich ballaststoffreiche Nahrungsmittel länger im Magen, wodurch du normalerweise nicht so schnell erneut Hunger bekommst. Der spezielle Ballaststoff in der Pasta aus der japanischen Konjakwurzel hat zusätzlich eine besonders hohe Quellfähigkeit. Die Pasta füllt den Bauch deshalb besser und unterstützt das lang anhaltende Sättigungsgefühl, während die Darmtätigkeit verbessert wird. Dadurch kann die Nudelalternative den Stoffwechsel anregen – was bedeutet, dass der Körper noch mehr Kalorien verbrennt, ohne extra Energie zugeführt zu bekommen.

Eine Nudel mit vielen vorteilhaften Eigenschaften

Neben den positiven Effekten, welche die Konjak-Pasta auf das Abnehm-Ziel haben kann, soll sie noch viele weitere Vorzüge mit sich bringen:

  • förderlich für die Verdauung und die Immunabwehr
  • antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften
  • bessere Mineralstoffaufnahme
  • glutenfrei und vegan
  • schnelle Zubereitung

Besonders Menschen mit einer empfindlichen Verdauung wird geraten, sich langsam an den Verzehr von Konjak-Nudeln heranzutasten. So werden anfängliche potenzielle Bauchschmerzen oder Blähungen umgangen. Du verträgst die Nudelalternative problemlos oder hast dich bereits daran gewöhnt? Dann freuen sich die guten Bakterien des Dickdarms über die große Menge an löslichen Ballaststoffen, was zu einer gesünderen Darmflora führen kann – allerdings nur bei einer gleichzeitig ausreichenden Flüssigkeitsaufnahme. Eine intakte Darmflora wiederum stärkt die Immunabwehr und somit auch die Gesundheit.

Andere Form, gleiche Vorteile: Konjak-Reis

Neutraler Geschmack, fast keine Kalorien und der richtige Biss – so wie die Nudeln aus der Konjakwurzel verfügt auch der Konjak-Reis über dieselben Power-Eigenschaften. Dieselben Vorzüge sind sozusagen lediglich in einer anderen Form verpackt.

Ähnlich zubereitet wie herkömmlicher Reis, ergänzt Konjak-Reis auf dem Teller vielseitige Gerichte. So lässt sich auch ein herrliches Risotto mit den Vorteilen der asiatischen Wurzel verbinden – eine kalorienärmere Alternative zum normalen Reis.

Die ideale Pasta-Alternative bei ROSSMANN

Ob fitnessbegeistert, figurbewusst, mit Zeitmangel oder von Zöliakie betroffen – die Konjak-Nudel bietet für viele eine sehr interessante Alternative zu Pasta. Da sie nahezu geschmacksfrei ist, kann je nach Gusto mit der Soße und den weiteren Zutaten über den hauptsächlichen Geschmack entschieden werden. Entdecke die Konjak-Nudeln im ROSSMANN Online-Shop.

(8)
enerBiO
Konjak Nudeln
1 kg = 11,96 € , 400 g
2 .99
 
(2)
enerBiO
Konjak Reis
1 kg = 11,96 € , 400 g
2 .99
 

Mehr Ratgeber zum Thema Ernährung