Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
0

Anfangsmilch

Kategorien
Filter
Sortieren
  • Standard
  • Standard
  • Marke (A-Z)
  • Marke (Z-A)
  • Preis (aufsteigend)
  • Preis (absteigend)
  • Am besten bewertet
  • Neu
  • 24 pro Seite
  • 24 pro Seite
  • 36 pro Seite
  • 60 pro Seite
nicht vegetarisch
Neu
(0)
6 .29
 
Aktuell nicht vorrätig
Hinweise

Von Geburt an gut versorgt – Milchnahrung für das Baby

Experten stimmen darin überein, dass Muttermilch das Beste für das Baby ist, da sie haargenau auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt ist. Aber nicht alle Frauen können und möchten stillen. Es gibt auch viele Mütter, die prinzipiell stillen wollen, aber manchmal – beispielsweise in der Öffentlichkeit oder nachts - auf das Fläschchen ausweichen möchten. Das alles ist vollkommen in Ordnung, denn es gibt heutzutage eine breite Auswahl an Säuglingsnahrung, die der Muttermilch perfekt nachempfunden und haargenau auf die Bedürfnisse des Babys abgestimmt ist. Sie enthält somit alles, was Ihr Baby für seine gesunde Entwicklung braucht. Generell unterscheidet man zwischen folgenden Produkten

  • Anfangsmilch oder Pre-Nahrung, die als Anfangsnahrung direkt nach der Geburt gegeben werden kann
  • 2-er Milch, auch Folgemilch genannt, ist ab dem 6. Lebensmonat geeignet
  • 3-er Milch ist für Kinder geeignet, die das erste Lebensjahr vollendet haben, sie ist eine Alternative zur Kuhmilch
  • Spezialnahrung für Babys, die gegeben wird, wenn das Baby unter Allergien, Koliken, Durchfall oder anderen Magenproblemen leidet.

Welche Arten von Anfangsmilch gibt es?

Anfangsmilch ist für viele Babys die allererste Milch, sie kann sofort nach der Geburt als Ergänzung oder Alternative zur Muttermilch gefüttert werden. In Eiweißgehalt, Fettgehalt und Mineralstoffgehalt entspricht sie der Muttermilch und ganz so wie an Mamas Brust darf das Baby davon so viel trinken, wie es will. Das Pre- in Pre-Nahrung steht für probiotisch, denn Pre-Milch enthält viele probiotische Ballaststoffe, die einen positiven Effekt auf die Darmflora haben und das kindliche Immunsystem stärken. Auch die 1-er Anfangsmilch können Sie ab dem ersten Lebenstag füttern. Im Gegensatz zur Pre-Milch enthält die 1-er Milch mehr Stärke, ist ein wenig dickflüssiger und enthält etwas mehr Kalorien. Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihr Baby von der Pre-Milch nicht mehr satt wird, können Sie zur 1-er Milch wechseln.

Wie lange kann ich Anfangsnahrung füttern?

Manche Mütter haben nach einiger Zeit den Eindruck, dass das Baby mit der Pre-Anfangsmilch nicht mehr satt wird und wechseln ungefähr in der 6. Woche zur 1-er Anfangsmilch. Diese verbleibt länger im Magen als die Pre-Anfangsmilch, ein stärkeres Sättigungsgefühl ist die Folge. Achten Sie aber auf den richtigen Trinksauger. Für Pre-Anfangsmilch ist ein Tee-Sauger gut geeignet, während sich für die 1-er Anfangsmilch ein größerer Sauger empfiehlt. Bei ROSSMANN gibt es eine große Auswahl an Trinksaugern sowie anderes unverzichtbares Zubehör rund um die Fläschchen für Babys. Probieren Sie einfach aus, mit welchem Sauger Ihr Baby am besten zurechtkommt! Mit etwa sechs Monaten ist dann die Zeit gekommen, in der Sie auf Folgemilch umstellen können. Folgemilch hat im Vergleich zu der Anfangsnahrung einen höheren Eisengehalt und enthält alles, was das Baby jetzt braucht. Sowohl Anfangsmilch als auch Folgemilch 2 und 3 können Sie bis zum Ende des Flaschenalters geben - natürlich nicht ausschließlich, denn ab dem sechsten Lebensmonat sollte die Beikost eingeführt werden. Beginnen Sie mit einem Gemüsegläschen und gehen Sie später zu einem Getreidebrei über.

Baby-Milchpulver – wie bereite ich das Fläschchen zu?

  • Arbeitsfläche gut säubern und Hände gründlich waschen
  • Kochen Sie das Wasser ab und lassen es etwas abkühlen. Beachten Sie hinsichtlich der Wassertemperatur, mit der das Pulver angerührt wird, genau die Angaben auf der Verpackung.
  • Dosieren Sie das Milchpulver gemäß der Anleitung.
  • Milchpulver in die Flasche geben und mit dem abgekochten Wasser auffüllen. Solange schütteln, bis sich das Pulver gelöst hat.
  • Bevor das Baby das Fläschchen bekommt, muss die Milch auf Körpertemperatur, das heißt maximal 37 Grad heruntergekühlt sein. Prüfen Sie die Temperatur, indem sie einige Tropfen auf die Innenseite Ihres Handgelenks geben. Die Flüssigkeit sollte sich warm, aber nicht heiß anfühlen.

Noch einfacher geht es, wenn Sie trinkfertige Babymilch verwenden. Diese ist bereits fertig zubereitet, muss nur in das Fläschchen gefüllt und erwärmt werden.

Was sind die Qualitätsmerkmale von Anfangsmilch?

Wenn Sie Anfangsmilch kaufen, empfiehlt es sich, einen Blick auf das Etikett zu werfen. Achten Sie vor allem auf enthaltene LCP Fettsäuren. Das sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die das Baby noch nicht selbst bilden kann, die aber wichtig für seine Entwicklung sind. Vor allem in den ersten Lebensmonaten hat das Baby einen hohen Bedarf an LCP Fettsäuren, den gestillte Kinder über die Muttermilch decken. Hochwertige Säuglingsanfangsnahrung sollte deshalb immer zugesetzte LCP Fettsäuren enthalten.

Worauf muss ich beim Kauf von Kindermilch oder Spezialnahrung für das Baby achten?

Die Babynahrung sollte an die Bedürfnisse des Kindes angepasst sein. Für allergiegefährdete Babys, die nicht gestillt werden können, gibt es hypoallergene HA-Nahrung. Nicht zu verwechseln damit ist Heilnahrung, die bei Durchfall und zum Ausgleich bei Magen-Darm-Problemen gegeben wird. Spezialnahrung wiederum ist für Babys mit besonderen Bedürfnissen konzipiert, beispielsweise für Kinder, die unter 3-Monats-Koliken, häufigen Blähungen oder extremem Spuckreiz leiden. Ansonsten können Sie ganz beruhigt sein. Die Herstellung von Babynahrung unterliegt äußerst strengen Kontrollen und Verordnungen, die die optimale Zusammensetzung der Babymilch und auch die Grundlagen der Produktion betreffen. Jede in Deutschland erhältliche Kindermilch und Babynahrung muss diesen strengen Verordnungen entsprechen.

Bebivita pre und HiPP pre - welche Hersteller gibt es noch?

Mit zu den renommiertesten Herstellern von Babynahrung gehört HiPP. Die mit dem EU-Bio-Siegel ausgezeichnete HiPP Pre Bio-Anfangsmilch kann als alleinige Nahrung oder als Ergänzung zur Muttermilch gefüttert werden. Bebivita Pre Anfangsmilch wird streng kontrolliert und enthält alles, was Ihr Baby zum Wachsen und Gedeihen braucht. Milupa verfügt über ein breites Sortiment an Babynahrung für jedes Alter, darunter auch hypoallergene Anfangsmilch trinkfertig für allergiegefährdete Säuglinge.

Fazit

Anfangsmilch ist eine gute Alternative oder Ergänzung zur Muttermilch. Sie ist optimal auf die Bedürfnisse Ihres Babys abgestimmt. Ob Pre-Nahrung oder 1-er Milch, die Anfangsmilch garantiert einen guten Start ins Leben und kann nach etwa sechs Monaten durch die Folgemilch ersetzt werden. Im ROSSMANN Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Babynahrung namhafter Hersteller. Ersparen Sie sich und Ihrem Baby anstrengende Einkaufsmarathons und Wartezeiten an den Kassen und bestellen Sie Ihre Babynahrung ganz schnell und bequem im ROSSMANN Onlineshop.