Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
0

Beikostöl

Kategorien
Filter
Sortieren
  • Standard
  • Standard
  • Marke (A-Z)
  • Marke (Z-A)
  • Preis (aufsteigend)
  • Preis (absteigend)
  • Am besten bewertet
  • Neu
  • 24 pro Seite
  • 24 pro Seite
  • 36 pro Seite
  • 60 pro Seite
(1)
HiPP
Bio 100% Rapsöl
1 l = 15,96 € , 250 ml
3 .99
 
(12)
Babydream
Bio Rapsöl
100 ml = 1,12 € , 250 ml
2 .79
 
Aktuell nicht vorrätig

Mit Beikostöl sind Babys optimal versorgt

Mütter und Väter wünschen sich nur das Beste für ihr Baby und legen deshalb viel Wert auf eine gesunde Ernährung von Geburt an. Ab dem vierten oder fünften Monat ist es dann soweit – der Sprössling benötigt mehr Nahrung als nur die reine Muttermilch. Gemüse- und Obstbreie versorgen Ihr Baby dann mit vielen wichtigen Nährstoffen, aber längst nicht mit allen. Um lebensnotwendige Vitamine und Mikronährstoffe optimal aufnehmen zu können, benötigt das Baby zusätzlich etwas Fett in der Nahrung. Darum ist das Untermischen von Öl in die Beikost so wichtig.

Was ist Beikostöl?

Bei Beikostöl handelt es sich zumeist um Raps- oder Sonnenblumenöl, das äußerst schonend und oft in Bioqualität hergestellt wird. Es ist speziell für die Nahrungsergänzung von Babys geeignet und lässt sich ganz einfach dem Essen untermischen.

Warum gehört Öl in Babynahrung?

In den ersten vier bis fünf Lebensmonaten kann das Kleinkind noch von den körpereigenen Reserven an Nährstoffen zehren, danach müssen diese durch die Nahrung zugefüttert werden. Schon mit der Muttermilch nimmt das Baby Fett auf. In der nach der Muttermilch folgenden Beikost ist zumeist kein Fett enthalten und die Reserven sind aufgebraucht. Ab diesem Zeitpunkt ist das Öl eine wichtige Nahrungsergänzung. Es hilft dem Baby bei der Aufnahme von in Fett löslichen Vitaminen und erhöht zudem den Kaloriengehalt der Nahrung. So ist das Kleinkind bis zur nächsten Mahlzeit ausreichend mit allen wichtigen Nährstoffen und Energie versorgt. Viele Beikostöle enthalten Omega-3-Fettsäuren, die essenziell für Gehirn- und Nervenzellen sind. Gerade in den ersten zwei Lebensjahren vollzieht das kindliche Gehirn große Entwicklungsschritte und muss dafür optimal mit Energie versorgt sein. Positive Effekte zeigen sich auch auf die Verdauung: Das Essen kann besser im Magen verarbeitet werden. Verstopfungen lassen sich so verhindern.

Wie sollte ich Beikostöl für Babys verwenden?

Baby- und Kleinkindnahrung besteht in den meisten Fällen aus gekochtem Gemüse oder Obst, das die Eltern zu Babybrei verarbeiten oder aus fertig zubereiteten Babymahlzeiten. Diesem Brei geben Sie nach dem Erhitzen etwas Öl hinzu und rühren es unter. Das Beikostöl sollte nur ein Mal am Tag gegeben werden, am besten eignet sich dafür die Mittagsmahlzeit. Natürlich sind – je nach Baby – auch andere Mahlzeiten möglich. Etwa ein Teelöffel Öl ist, je nach Rezept, meist völlig ausreichend.

Beikost - welches Öl ist das richtige?

Beikostöl für Babys gibt es aus unterschiedlichsten Ölen. Am gängigsten sind Raps- und Sonnenblumenöl. Es können auch andere Öle wie Olivenöl oder Kokosöl als Ergänzung für Babynahrung verwendet werden, wenn das Baby den Geschmack akzeptiert. Sehr beliebt ist beispielsweise das HiPP Beikostöl, eine perfekte Ergänzung zur HiPP Babynahrung.

Welche Vorteile bietet das HiPP-Beikostöl für Babys?

Das Beikostöl von HiPP ist schon seit vielen Jahren bei Eltern und Babys sehr geschätzt. Es kann mit vielen Vorteilen punkten:

  • Enthalten sind 100 % Rapsöl
  • Unterliegt besonders genauen Kontrollen
  • 100 % biologisch erzeugt gemäß den strengen Richtlinien der EG-ÖKO-Verordnung.
  • Vereint die Vorzüge einer schonenden Kaltpressung mit denen einer Raffination

Ist kalt gepresstes Öl für die Beikost sinnvoll?

Die Meinungen zu kalt gepresstem Öl sind geteilt: Bei einigen Experten gilt es als ungesund, da in diesem Öl immer wieder Schwermetallen, Pilzgifte und Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen werden. Eine Alternative sind raffinierte Öle, da sich mithilfe der Raffination problematische Inhaltsstoffe hinausfiltern lassen.

Beikostöl für Babys - ab wann sollte ich welches Öl benutzen?

Ab dem vierten oder fünften Lebensmonat des Babys beginnen Eltern mit der Umstellung auf Beikost. Dann ist auch der richtige Zeitpunkt für die Verwendung von Beikostöl gekommen. Wer bei der Ernährung seines Babys kein Risiko eingehen möchte, der greift zu einem raffinierten Bio-Beikostöl. Denn bei der Raffination lassen sich ungesunde Stoffe, die bei der Herstellung des Öls entstehen, wieder entfernen. Außerdem schmeckt es deutlich neutraler, was die Akzeptanz bei Babys erhöht. Ein weiterer Vorteil ist der langsame Abbau von Fettsäuren bei der Lagerung.

Rapsöl: kaltgepresst oder raffiniert – wann nehme ich welches Öl?

Das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) empfiehlt Eltern für die optimale Entwicklung von Babys vorzugsweise reines Rapsöl. Es hat einen besonders hohen Anteil an der Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure. Diese ist für eine gesunde Gehirn- und Nervenzellentwicklung in den ersten Lebensjahren unerlässlich. Rapsöl gibt es in kalt gepresster und raffinierter Form, wann sollte man welches Öl benutzen? Wer mit dem Rapsöl Speisen backen, dünsten oder kochen möchte, der greift zu kalt gepresstem Rapsöl. Raffiniertes Rapsöl eignet sich hingegen perfekt zum Braten und Frittieren, da es auch für hohe Temperaturen geeignet ist.

Beikost – HiPP Babynahrung oder selbst zubereitete Kost?

Für alle, die wenig Zeit haben, ist die HiPP Babynahrung eine gute Wahl, wenn der Nachwuchs die erste feste Nahrung zu sich nehmen soll. Sie enthält viele wichtige Inhaltsstoffe und ist frei von Zusätzen. Alternativ lässt sie sich frisch zubereiten. Sie kann auf viele verschiedene Arten und mit zahlreichen Zutaten hergestellt werden. Möglich sind beispielsweise folgende Kombinationen:

  • Obst und Gemüsebreie
  • Getreide-Obst-Breie
  • Kartoffelbreie mit Fleisch
  • Fleisch-Fischzubereitungen

Beikostöl - worauf ist beim Kauf zu achten?

Damit sich Säuglinge in den ersten zwei Lebensjahren gut entwickeln, ist eine kleine Portion Fett im Essen jeden Tag unerlässlich. Beikostöle stellen deshalb eine sinnvolle Nahrungsergänzung dar. Viele bestehen aus Raps- oder Sonnenblumenöl und sind besonders mild im Geschmack, was dem Baby gut schmeckt. Dank der enthaltenen ungesättigten Fettsäuren lassen sich Vitamine und Nährstoffe aus der Nahrung vom Körper optimal verwerten. Übrigens: Das Beikostöl sollte immer kühl und dunkel im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort behält es seinen Geschmack und alle wertvollen Inhaltsstoffe. Sie wollen nur das Beste für Ihr Kind? Dann kaufen Sie jetzt gesundes Beikostöl für Babys im Rossmann-Online-Shop.