Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
0

Flaschenwärmer

Kategorien
Filter
Sortieren
  • Standard
  • Standard
  • Marke (A-Z)
  • Marke (Z-A)
  • Preis (aufsteigend)
  • Preis (absteigend)
  • Neu
  • Am besten bewertet
  • Bestseller
  • 24 pro Seite
  • 24 pro Seite
  • 36 pro Seite
  • 60 pro Seite
(11)
24 .95
 
Nur Online 15% Sparen

Flaschenwärmer – praktischer Helfer im Haushalt mit Baby

Ein Baby im Haus stellt die Welt auf den Kopf. Planung, Vorbereitung und das passende Equipment unterstützen junge Familien nachhaltig. So bleibt mehr Zeit fürs Kuscheln, Spielen und gemeinsame Mahlzeiten. Ein Babyflaschenwärmer sorgt dafür, dass Milch und Tee immer korrekt temperiert sind. Für Babys Gläschen gibt es Babykostwärmer, die vom Auftauen bis zum Warmhalten über diverse Funktionen verfügen. Bei ROSSMANN finden Sie gleich beides. Die Multifunktionsgeräte von NUK und reer haben es in sich und sorgen für Getränke und Brei in der richtigen Temperatur.

Babyflaschenwärmer – Haushaltsgerät für Säuglinge

Wer sein erstes Kind bekommt, ist etwas unsicher: Wozu braucht man einen Flaschenwärmer für Babys? Ist Muttermilch in den ersten Monaten nicht am besten? Wohltemperiert steht sie immer zur Verfügung. Doch schon bald ist klar, wie wichtig das Aufwärmen und Warmhalten von Flaschen für den Nachwuchs ist.

Mütter sind in den ersten Wochen immer im Dienst. Schon die letzten Monate der Schwangerschaft waren anstrengend, dann kam die Geburt und nun geht es gleich weiter. Manche Mütter sind so erschöpft, dass sie im Sitzen einschlafen. Die Nächte mit Baby sind bekanntlich kurz, der Haushalt fordert seinen Tribut, sind Geschwister zu versorgen, geht es rund.

Da tut es gut, wenn Papa auch nachts mithilft und das Baby übernimmt. Die Babymilch im Fläschchen wird einfach schnell erwärmt. So kann der stolze Vater das Baby füttern, während die Mama neue Kräfte schöpft. Schnell erweitert sich der Speiseplan und auch Tee ist im Angebot. Mit einem Flaschenwärmer hat Babys Fläschchen stets die passende Temperatur. Dafür sorgt die Warmhaltefunktion.

Wie funktioniert ein Flaschenwärmer fürs Baby?

Flaschenwärmer haben verschiedene Funktionen. Der Flaschenwärmer von Philips Avent braucht zwei bis maximal zehn Minuten, um Milch zu erwärmen. Abhängig ist die Zeit

  • von der Ausgangstemperatur
  • von der Art der Flasche
  • von der Menge und Konsistenz der Flüssigkeit oder des Breis.

Glasflaschen lassen sich schneller erhitzen als Kunststoffflaschen. Mit der Auftaufunktion erreicht auch gefrorene Milch schnell ihre Zieltemperatur.

Der NUK Babyflaschenwärmer Thermo 3in1 ist ein Gerät mit Zukunft. Alle gängigen Formate von Flaschen lassen sich schonend erhitzen und auch Gläschen können erwärmt werden. Das ist perfekt, denn der erste Brei kommt schneller als gedacht und Sie sind bereits vorbereitet! Automatisch werden Getränke oder Brei warmgehalten. Die schonende Erwärmung sichert den Vitamingehalt. Doch Achtung! Für Flaschen aus PE und Muttermilchbeutel ist das Gerät nicht geeignet. Das Auftauen gelingt mit dem passenden Behälter problemlos.

Schonend arbeitet auch der TurboFood Babykostwärmer von reer. Die Traditionsmarke setzt auf die gleichmäßige Erwärmung mit Wasserdampf und sicherer Temperaturanzeige zur Kontrolle. Gerade für Babys ist es wichtig, dass Vitamine und Eiweiße nicht durch zu hohe Temperaturen zerstört werden. Mit einem Flaschen- und Babykostwärmer sind Sie auf der sicheren Seite.

Mit dem Babykostwärmer immer richtig temperiert: Mein erster Brei!

Die ersten Monate vergehen wie im Fluge. Das merken Sie nicht nur am Zu-klein-Werden der Strampler und Hemdchen. In den ersten Wochen und Monaten lernt Ihr Baby jeden Tag etwas Neues. Schon bald ist es Zeit für Babylöffel, -geschirr und Lätzchen. Bei ROSSMANN finden Sie ein breites Angebot und können sich Ihr Lieblingsdesign aussuchen.

Mit Beginn des fünften, spätestens ab dem siebenten Monat wird mit Babybrei zugefüttert. Legen Sie den Zeitpunkt am besten zusammen mit dem Kinderarzt fest. Mit NUK, HiPP und Alete stehen Ihnen viele Varianten an Breikost zur Verfügung. Getreide, Obst und erste Fleischkost sind ebenso dabei wie feiner Milchreis und Bananenbrei. Mit Alnatura und MOGLi sind auch Bio-Marken am Start. Vegan und vegetarisch kann Babys Speisekarte gestaltet werden.

Damit alles richtig temperiert und punktgenau auf den Tisch kommt, unterstützt Sie Ihr Babykostwärmer in der Küche. Ergonomisch leicht und sicher zu bedienen, spart das Gerät Zeit und hilft bei der Koordination verschiedener Speisewünsche. Während für die Großen aktiv Obst und Salat geschnippelt werden oder die Suppe kocht, arbeitet der Babykostwärmer wie von selbst und schon steht für alle das Essen auf dem Tisch!

Kriterien für den Kauf von Babykost- und Fläschchenwärmer

Was ist wichtig, wenn Sie nach einem Babykost- oder Flaschenwärmer suchen? Es gibt verschiedene Arten von Geräten, um die Mahlzeit Ihres Babys zu erwärmen:

Bei Geräten mit Wasserbadtechnologie wird die Kost in Glas oder Fläschchen direkt im heißen Wasser erhitzt. Ein Warmhalten ist gut möglich. Geräte, die mit Wasserdampf arbeiten, erhitzen die Babykost schnell, haben in der Regel jedoch keine Warmhaltefunktion. Kommen Infrarotstrahlen zum Einsatz, wird die Nahrung gleichmäßig durchwärmt, allerdings brauchen Geräte meist recht lange.

Ist hier eine Entscheidung getroffen, sollte man folgende 10 Kriterien beachten:

  • einstellbare Temperaturstufen
  • Energieverbrauch
  • Funktionen vom Auftauen über das langsame Erwärmen bis zum Warmhalten
  • hochwertige Verarbeitung
  • Prüfsiegel und Zertifikate
  • Qualität
  • leichte Reinigung
  • Standsicherheit
  • Temperaturanzeige
  • unbedenkliche Materialien

Sind Sie öfter unterwegs, sollten Sie sich nach flexiblen Alternativen umsehen. Thermosbehälter und Flaschenwärmer bieten gute Möglichkeiten, um auch bei längeren Spaziergängen oder Reisen mit dem Nachwuchs versorgt zu sein. Ein weiteres Kriterium können auch Größe und Design sein. Eine ergonomisch durchdachte Lösung, die von der Größe her in jede Küche passt, ist der Thermo 3in1 Flaschenwärmer von NUK.

Flaschenwärmer ohne Wasser oder doch lieber mit?

Jeder kennt das Erwärmen eines Glasinhaltes im Wasserbad. Jeder kennt auch die Herausforderungen dieser manuellen Methode. Schnell wird das Glas heiß, leicht verbrennt man sich die Finger beim Herausnehmen. Auch der Inhalt kann schnell überhitzen. Wer nachts aufsteht, möchte nicht mit Topf und heißem Wasser hantieren. Schon gar nicht, wenn er ein schreiendes Baby auf dem Arm hat. In jedem Fall ist die Entscheidung für einen Flaschen- und Babykostwärmer sinnvoll, denn vor allem ist sie eins: wesentlich sicherer und effizienter als eine Aktion am Herd.

Bei einem Babykost- und Flaschenwärmer mit heißem Wasser ist der zunächst genannte Effekt nicht selten: Die Nahrung wird sehr schnell heiß oder die Babykost erhitzt sich außen, während sie innen eiskalt bleibt. Geräte mit Wasserdampf sind hier im Vorteil: Die Temperatur lässt sich besser regulieren. Der Turbo Food Babykostwärmer von reer nutzt diese Methode. Mit Kontrollleuchte und Abschaltautomatik kann nichts schiefgehen, auch wenn Mama und Papa mal abgelenkt oder einfach zu müde sind.

Von der Milch über Tee und Saft bis zum Brei

Am Anfang ist Ihr Baby mit Muttermilch rundum versorgt. Doch auch diese muss manchmal im Kühlschrank aufbewahrt werden. Oma oder Papa übernehmen dann einfach eine Mahlzeit, während die Mutter etwas erledigt oder sich ausruht. Besonders wichtig ist dabei Hygiene. Mit Milchpumpe, Fläschchen, Saugern und Sterilisator ist alles vorhanden, um für ausreichend Nahrung und perfekte Sauberkeit zu sorgen.

Gerade in der warmen Jahreszeit muss auch das Baby ausreichend trinken. Kindertee stillt den Durst, beruhigt und unterstützt die Verdauung. Dabei muss auch auf die Zeit geachtet werden: Man sollte Muttermilch und Tee nie länger als 45 Minuten warmhalten. Schnell bilden sich Keime, die gefährlich werden können. Darum ist es auch wichtig, nach einer Mahlzeit Flasche und Sauger zu reinigen.

Kommt der erste Brei auf den Tisch, sollte die Regel auch eingehalten werden: Das Gläschen wird geöffnet ohne Deckel in den Babykostwärmer gestellt. Der Inhalt sollte so wie vorgesehen innerhalb der nächsten 30 Minuten verzehrt werden. Begonnen wird immer mit einigen Löffeln, erst nach und nach steigert man die Menge, bis Ihr Liebling eine ganze Portion schafft. Ihr Kinderarzt berät Sie zur Umstellung auf Babybrei & Co.

Den Alltag mit Kleinkind gestalten

Das Zusammenleben mit einem Baby muss man erst lernen. Geregelte Strukturen und bewährte Routinen setzt das Kleine zunächst außer Kraft. Da ist es gut, wenn man sich auf seine Haushaltsgeräte verlassen kann. Mit ein paar Tricks und etwas Erfahrung haben junge Eltern schnell den Dreh raus, wie es mit Schlafen, Windeln wechseln, Hemdchen waschen und den Mahlzeiten geht.

Gibt es schon ein Geschwisterchen in der Familie, müssen viele Dinge parallel geregelt werden. Bei ROSSMANN finden Sie Unterstützung in verschiedenen Bereichen: Pflegeprodukte und Windeln, Strampler und Hemdchen, Babynahrung und Fläschchen finden Sie im Ladengeschäft und im Online-Shop. Das hilft Ihnen, klug zu planen und Zeit zu sparen. In der Praxis bewähren sich die qualitativ hochwertigen Geräte von NUK, PHILIPS AVENT und reer. Sie sorgen für deutlich mehr Gelassenheit. Das merkt auch Ihr Baby!

Wie Sie mit einem Flaschenwärmer Ihr Baby und sich glücklich machen

Muttermilch ist gerade am Anfang kostbar. Eingefroren kann sie im Tiefkühlfach mindestens drei Wochen aufbewahrt werden. Gefrorene Babykost behält ihre Vitamine. Mit der Auftaufunktion Ihres Babykostwärmers erwärmen Sie die Nahrung für Ihr Kind schonend. Das gilt auch für Babynahrung und Kindertee. Die enorme Erleichterung im Haushalt spüren Sie von Anfang an. Neben Flaschenwärmer und Sterilisator finden Sie bei ROSSMANN ein breites Angebot rund um Baby, Kleinkind und Familie. Bestellen können Sie ganz einfach online. Machen Sie es sich mit Ihrem Nachwuchs bequem. Ihr Paket kommt mit der Post direkt zu Ihnen nach Hause.