Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
20% auf Corona-Schnelltests online erhalten  >
0
10-Woche

Die 10. SSW: Die Hormone machen sich bemerkbar

Nun bist du in der 10. Woche schwanger und die Hormone machen sich bemerkbar. Äußerlich merkst du das vor allem an Haut und Zähnen. Deine Haut ist stärker durchblutet und wirkt zart und rosig. Mitunter bekommen Schwangere es in dieser Phase auch mit Pickeln und Unreinheiten zu tun. Durch das Progesteron verändert sich auch deine Mundflora. Dein Speichel enthält mehr Säure, die den Zahnschmelz angreifen kann. Lass deine Zähne regelmäßig kontrollieren. In dem winzigen Mündchen deines Babys wiederum entstehen jetzt die Zähne.

Trennlinie-Herz

Die Entwicklung deines Babys in der 10. Schwangerschaftswoche

In der 10. SSW prägen sich bei deinem Baby die Gesichtszüge aus. Im Ultraschall erkennst du eine Stirn und eine kleine Nasenspitze, die beim Embryo noch nicht zu sehen waren. Das Kinn zeichnet sich ab – der Fötus hat bereits Lippen, Kiefer, Gaumen und eine Zunge mit Geschmacksknospen. Das Gehirn und die Sinne entwickeln sich weiter. Die ursprünglich tief ansitzenden Ohren „wandern“ ab jetzt allmählich an ihre spätere Position. Die Augenlider sind noch geschlossen.

Dein Baby ist jetzt drei Zentimeter groß und vier Gramm schwer. Im Vergleich zur Vorwoche hat der Fötus sein Gewicht verdoppelt. In dem winzig kleinen Babykörper sind fast alle Organe fertig ausgebildet – und müssen nur noch wachsen.
Embryo_9.jpg

10 Wochen Schwanger: Körperliche Veränderungen bei dir als Mama

In der 10. Schwangerschaftswoche hat deine Gebärmutter die Größe einer Grapefruit – du kannst sie mit deinem Partner ertasten. Wirst du das erste Mal Mama, hast du in der 10. SSW noch keinen Schwangerschaftsbauch. Anders verhält es sich, wenn du bereits Mama bist: Mitunter zeichnet sich die Schwangerschaft zu diesem Zeitpunkt deutlich ab. Trag möglichst legere Kleidung, denn dein Becken beginnt nun, sich für den Geburtsvorgang weit zu stellen.

In den nächsten Monaten werden deine Beine schwer zu tragen haben. Entlaste sie, indem du sie öfter mal hochlagerst. Bewegung ist trotzdem wichtig: Geh viel spazieren – das hilft auch gegen Krampfadern. Wenn du weißt, dass du zu Wassereinlagerungen und Krampfadern neigst, kannst du dir vorbeugend Kompressionsstrümpfe verschreiben lassen.

Das Hormon Progesteron kann zu Haut- und Zahnproblemen führen und Darmträgheit verursachen. Verstopfung oder Blähungen beugst du am besten mit Ballaststoffen vor. Eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft ist für dich als Schwangere die wichtigste „Medizin“.

Bezieh in der 10. SSW deinen Partner mit ein

Die Hormone in der Schwangerschaft verändern dich als Frau körperlich und seelisch. Dein Partner wird diese Veränderungen an dir bemerken und sich vielleicht ein wenig hilflos fühlen. Bezieh daher deinen Partner in die Geschehnisse rund um die Schwangerschaft unbedingt mit ein. Lass ihn daran teilhaben, wie ein neues Leben entsteht. Vertrau ihm deine schwankende Gefühlslage an – sonst wird er sich wie ein Außenstehender vorkommen und Dinge missverstehen. Genießt das wundervolle Erlebnis einer Schwangerschaft – schließlich werdet ihr gemeinsam Eltern.

Auf körperliche Nähe und Intimität braucht ihr während deiner Schwangerschaft nicht zu verzichten. Sex während der Schwangerschaft stellt für euer Baby kein Risiko dar. Leb deine Sexualität wie gewohnt mit deinem Partner aus.

10. SSW: Dein erster Zahnarzttermin in der Schwangerschaft

Neben den Vorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt sind für dich während der Schwangerschaft mindestens zwei Zahnarztbesuche wichtig. Die 10. SSW ist der richtige Zeitpunkt für den ersten Termin, die 30. Woche für den zweiten. So lassen sich Zahnprobleme frühzeitig erkennen, die der höhere Säuregehalt deines Speichels verursachen kann.

Geh in der Frühphase deiner Schwangerschaft bei ungewöhnlichen Symptomen zum Frauenarzt. Schon eine sonst harmlose Infektion der Harnwege kann zu ernsten Komplikationen führen. Ohnehin ist das Risiko einer Fehlgeburt im ersten Drittel der Schwangerschaft relativ hoch. In der 10. SSW steht kein Ultraschall an – bei ungewöhnlichen Beschwerden wird der Arzt jedoch eine zusätzliche Untersuchung durchführen. Auch eine Untersuchung des Fruchtwassers ist ab SSW 10 möglich. Dies kommt bei einer Risikoschwangerschaft in Betracht. Einer Risikoschwangerschaft besteht ohne weitere Voraussetzungen, wenn die Schwangere unter 20 oder über 35 Jahre alt ist.


Weitere Gründe für eine Risikoschwangerschaft sind:

  • gravierende Probleme in früheren Schwangerschaften
  • vorhergehende Kaiserschnitte sowie Früh- oder Fehlgeburten
  • Mehrlingsschwangerschaften
  • Vorerkrankungen, Erbkrankheiten
  • Einnahme von bestimmten Medikamenten
(8)
Mamas Babydream
Wohlfühlbad
1 l = 5,58 € , 500 ml
2 .79
 
(31)
Mamas Babydream
Pflegelotion
100 ml = 1,20 € , 250 ml
2 .99
 
(73)
Mamas Babydream
Pflegeöl
100 ml = 1,08 € , 250 ml
2 .69
 

Für ein gutes Bauchgefühl


Entdecke jetzt das Rundum-Pflege-Programm von Mamas Babydream:

• Wohlfühlbad mit Molkeproteinen und Mandelöl für ein entspannendes und pflegendes Badeerlebnis

• Pflegelotion mit Algenextrakt, Mandelöl und straffendem Wirkstoffkomplex

• Pflegeöl mit Mandel- und Macadamiaöl zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen

Gut für dich und die Umwelt: Alle Rezepturen sind zu 100% frei von Mikroplastik.

Deine Checkliste für die 10. SSW

Folgende Punkte sind für dich in der 10. Schwangerschaftswoche wichtig:
  • Gönn dir Ruhe und lagere öfter mal die Beine hoch.
  • Achte auf deine Zähne.
  • Leg dir legere Kleidung zu.
  • Nimm dir Zeit für deinen Partner.
  • Such bei ungewöhnlichen Beschwerden deinen Frauenarzt auf.

Fazit: In der 10. Schwangerschaftswoche wünschst du dir legere Kleidung

Der Fötus in deinem Bauch bekommt jetzt ein menschliches „Antlitz“ – und hat im Vergleich zur Vorwoche um das Doppelte an Gewicht zugelegt. Kümmere dich um deinen Partner – erklär ihm, was in deinem Bauch geschieht und wie die Hormone deine Gefühle beeinflussen. Deine Gebärmutter ist so groß wie eine Grapefruit, und allmählich verspürst du den Wunsch, dir legere Kleidung zuzulegen. Schon bald wirst du einen „richtigen“ Babybauch vor dir hertragen.

Weitere Ratgeber zum Thema Schwangerschaft