Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
0
Jungennamen

Die schönsten Jungennamen – so findest du den passenden Jungennamen

Einer der aufregendsten Momente werdender Eltern ist sicherlich der Besuch beim Frauenarzt in der 14. oder 15. Schwangerschaftswoche – denn dann ist beim Nachwuchs meist erstmals das Geschlecht erkennbar. Das Ultraschallbild hat auch bei dir das langgehütete Geheimnis gelüftet? Herzlichen Glückwunsch, es wird ein Junge! Damit steht nun auch der nächste große Meilenstein in deiner Schwangerschaft auf der Geburtsvorbereitungsliste – die Namensfindung.

Bei der großen Auswahl an schönen Jungennamen ist es gar nicht so einfach, den passenden zu finden. Das hängt mitunter damit zusammen, dass jeder andere Ansprüche an den Namen seines Nachwuchses stellt: Während einige Eltern sich einen besonders beliebten Namen wie Leon, Luca oder Max wünschen, favorisieren andere seltene Namen mit deren Bedeutung sie sich besonders identifizieren. Wir haben daher eine Reihe an Tipps und Übersichten zusammengestellt, die dir helfen, dem perfekten Babynamen für deinen Sohn auf die Spur zu kommen.

jungennamen

Ganz egal, ob du Wert auf die Bedeutung, die Länge, den Klang oder auch die Bekanntheit bei der Namensfindung legst – hier findest du passende Inspirationen. ROSSMANN hat eine Übersicht der schönsten Jungennamen zusammengestellt, in der du schnell und unkompliziert die jeweilige Namensbedeutung nachlesen und die Auflistung nach den verschiedensten Kategorien filtern kannst. Viel Spaß beim Durchstöbern!

Was macht einen schönen Jungennamen aus? Babynamen für Jungen und ihre Bedeutung

Die Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn wie wir alle wissen: Geschmäcker sind verschieden. Das lässt sich auch daran festmachen, dass deine Eltern oder Freunde wahrscheinlich manchmal Namen für dein Baby vorschlagen, die du niemals in Erwägung ziehen würdest. Ausschlaggebend ist jedoch, dass der Name euch gefällt! Bei Mädchen stehen melodische Namen hoch im Kurs – doch auch bei Jungennamen legen Eltern Wert auf einen schönen Klang. Viele Namen sind kurz und prägnant, damit ihn sich jeder leicht merken kann. Viele beliebte Jungennamen enden auf Konsonanten oder den Vokal o. Leo, Nico und Timo sind hierfür nur einige Beispiele.

Einige Eltern legen anstatt des Klanges mehr Wert auf die Bedeutung des Namens – und männliche Attribute. Der Name Alexander stammt beispielsweise aus dem Altgriechischen und bedeutet „der Beschützer“; Kilian hingegen, „der Krieger“, ist aus dem Altirischen abgeleitet. Auch biblische Namen wie Johannes oder Lukas sind bis heute sehr beliebt.

Weitere Inspirationsquellen für beliebte Jungennamen

Du kannst dich nicht für einen Namen entscheiden und brauchst mehr Inspiration? Hilfreiche Anregungen liefern auch Beliebtheitsrankings der vergangenen Jahre. Hier findest du Trendnamen, die bei Eltern in jüngerer Vergangenheit gut angekommen sind. Absolute Dauerbrenner in den Top 10 der beliebtesten Jungennamen waren zuletzt Matteo und Noah – kannst du dir diese Namen auch für Dein Baby vorstellen?

Wenn es etwas ausgefallener sein darf, findest du vielleicht in Filmen und Serien Namensvorbilder. Der Vorname Luke aus Star Wars (von Luke Skywalker) ist da noch einer der geläufigsten. Wie wäre es mit dem Vornamen Fred, der Titelfigur aus der Serie „Fred Feuerstein“? Oder mit Linus – dem Namen einer der Hauptfiguren von „Peanuts“? Der ROSSMANN Namensgenerator liefert dir noch mehr Ideen für Namen aus Film und Fernsehen.

Seltene Jungennamen: Passende Anregungen für den Namen deines Babys

Dir ist wichtig, dass dein Baby einen außergewöhnlichen Namen erhält, den in deinem Freundeskreis noch niemand kennt? Dann eignen sich die seltensten Jungennamen der vergangenen Jahre besonders gut als Inspirationsquelle. Wie wäre es mit Aidan, Hanno oder Mats? Auch Unisex-Namen können einen gewissen Seltenheitscharakter haben – vielleicht wäre das eine Idee für deinen Sohn?

Worauf bei der Namenswahl achten? Tipps für die Wahl eines Jungennamens

Deine Favoriten stehen fest, aber du weißt nicht, welche Kriterien dir bei der finalen Auswahl helfen können? Die folgenden Fragen solltest du dir stellen, bevor du eine Entscheidung triffst:

1. Passt der Vorname zu den Namen der Geschwister?

Kein ausschlaggebendes Kriterium, aber für manche Eltern dennoch wichtig: Um herauszufinden, ob der Wunschname zu den Namen der Geschwisterchen passt, prüfst du am besten dessen Herkunft und Bedeutung. Besonders gut passen bei gleichgeschlechtlichen Geschwistern Namen zusammen, die mit dem gleichen Buchstaben beginnen oder auf denselben Vokal enden. Gut harmonieren auch Namen mit der gleichen Silbenanzahl, wie beispielsweise Luca und Mika.

2. Passt der Vorname zum Nachnamen?

Du hast dich für einen außergewöhnlichen Namen entschieden? Dann kann es sinnvoll sein, zu klären, ob er vom Klang zum Nachnamen passt. Hier spielt der persönliche Geschmack eine wichtige Rolle. Manche Eltern empfinden einen Bruch zum Nachnamen als störend, während andere diesen gezielt anstreben. Höre in dich hinein und prüfe, was für dich am schönsten klingt.

3. Wie viele Vornamen bekommt mein Kind?

Viele Eltern entscheiden sich bei ihren Kindern für Zweit- und Drittnamen. Häufig geht der Zweitname auf Familienangehörige zurück oder auf eine befreundete Person, die im Leben der werdenden Eltern einen wichtigen Stellenwert hat. Eine schöne Tradition, die sich durch viele Generationen vererben kann. Für wie viele Namen du dich entscheidest, bleibt dir überlassen. Eine gesetzliche Begrenzung gibt es nicht – bis zu fünf Vornamen lassen sich in Deutschland in der Regel problemlos eintragen.

4. Gefällt dir der Wunschname auch noch ein paar Wochen später?

Wichtig ist es in jedem Fall, die Namensgebung nicht zu überstürzen! Schlaf lieber eine Nacht darüber und lass dir Zeit bei der Entscheidung. Dir sollte der Name auch noch in ein paar Wochen gefallen – und deinem Sohn sein ganzes Leben.

Was werden die beliebtesten Jungennamen 2023 sein?

Du bist bereits auf der Suche nach den beliebtesten Vornamen für das nächste Jahr? Tatsächlich lässt sich aus den Trends der Vorjahre schon eine grobe Prognose ableiten. Neben Matteo, Noah und Leon schafft es dieses Jahr der Name Liam erstmals in die Top 10.

Beliebte Jungennamen für 2023:

Platz 1: Matteo
Platz 2: Noah
Platz 3: Leon
Platz 4: Luca
Platz 5: Finn
Platz 6: Theo
Platz 7: Elias
Platz 8: Emil
Platz 9: Louis
Platz 10: Liam

Aktuelle Jungennamen – Was sind die beliebtesten Jungennamen in 2022?

Für das aktuelle Jahr liegen noch keine genauen Daten vor. Namensforscher Knud Bielefeld hat aber bereits eine Prognose anhand der ersten 20.000 Geburten für die beliebtesten Jungennamen 2022 veröffentlicht. Dabei fällt auf: wir bleiben unseren Lieblingen Matteo, Noah, Finn und Elias treu!

Die voraussichtlich beliebtesten Jungennamen 2022:

  • Platz 1: Matteo
  • Platz 2: Noah
  • Platz 3: Finn
  • Platz 4: Elias
  • Platz 5: Emil
  • Platz 6: Leon
  • Platz 7: Henry
  • Platz 8: Theo
  • Platz 9: Luca
  • Platz 10: Luis

Was sind die zehn beliebtesten Jungennamen 2021?

Im Jahr 2021 wurde der beliebteste Vorname aus dem Vorjahr schon wieder abgelöst: Noah rutscht auf Platz 2 und Matteo führt in diesem Jahr die Hitliste an. Ben, der beliebte Vorname der letzten Jahre, rutscht 2021 auf Platz 7 ab.

Die beliebtesten Jungennamen 2021:

  • Platz 1: Matteo
  • Platz 2: Noah
  • Platz 3: Leon
  • Platz 4: Finn
  • Platz 5: Elias
  • Platz 6: Paul
  • Platz 7: Ben
  • Platz 8: Luca
  • Platz 9: Emil
  • Platz 10: Louis

Was ist der beliebteste Jungenname 2020?

Im Jahr 2020 war Noah der beliebteste Name für Jungen. Zuvor führte der Name Ben neun Jahre lang die Hitliste an.

Bei den Jungen waren die beliebtesten Namen 2020:

  • Platz 1: Noah
  • Platz 2: Ben
  • Platz 3: Matteo
  • Platz 4: Finn
  • Platz 5: Leon
  • Platz 6: Elias
  • Platz 7: Paul
  • Platz 8: Henry
  • Platz 9: Luis
  • Platz 10: Felix

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Bitte aktualisieren Sie die Seite.