babybauch-shooting

Babybauch-Shooting: schöne Fotos zur Erinnerung an die Schwangerschaft

Jede Schwangerschaft ist etwas Besonderes. Wenn Sie gerade selbst schwanger sind, kommen Ihnen die 9 Monate vielleicht sehr lang vor – im Nachhinein sind sie sehr schnell vorbei gewesen. Wenn Sie schöne Erinnerungsfotos von dieser ganz besonderen Zeit behalten möchten, bietet sich ein Babybauch-Shooting an.
 

babybauch-shooting – was ist das?

Bei einem Babybauch-Shooting werden Fotos von der werdenden Mutter gemacht. Im Fokus der Aufnahmen steht dabei ihr sich rundender Bauch. In welchem Stil diese Fotos gemacht werden, romantisch-verspielt oder schlicht-elegant, ob mit nacktem Bauch oder mit figurbetonter Kleidung, im Freien oder im Studio, kann individuell sehr verschieden gestaltet werden. Die Fotos vom Babybauch können selbst vorm Spiegel, von Partnern, Freundinnen oder professionell im Fotostudio angefertigt werden.
 

wen kann ich mitnehmen zum babybauch-shooting?

Jede und jeder kann mit auf das Babybauchfoto, der für die Schwangere und das werdende Kind von Bedeutung ist: der werdende Vater, die eventuell schon vorhandenen Geschwister, andere nahestehende Familienmitglieder, Haustiere, die vorgesehenen Paten … Wichtig ist, dass sich alle dabei wohlfühlen, damit schöne Fotos entstehen können. Am besten entscheidet die Schwangere daher selbst, ob sie überhaupt noch jemanden und ggf. wen sie beim Fotoshooting mit dabeihaben möchte. Falls die Aufnahmen im Fotostudio gemacht werden, sollte vorher gut abgesprochen werden, wer auf den Fotos zu sehen sein soll.
Die üblichsten Motive sind die Schwangere und ihr Babybauch im Einzelbild, Bilder mit dem Partner und ggf. Familienbilder mit Partner und schon vorhandenen Kindern.

vor- und nachteile von studio-aufnahmen und selbstgemachten babybauchfotos

Studio-Aufnahmen

•    müssen vorher geplant, gebucht und längerfristig vorbereitet werden.
•    werden meist nur einmal im Laufe der Schwangerschaft gemacht, üblicherweise im letzten Trimester.
•    sind im Vergleich zu selbstgemachten Fotos deutlich teurer.
•    ermöglichen professionelle Bilder von geschulten Fotografen, die Erfahrung haben und viele Tricks kennen für eine gelungene Inszenierung Ihres Babybauchs.
•    werden mit professioneller Ausstattung gemacht und nachbearbeitet.
•    bieten oft nur wenige Variationsmöglichkeiten bei der Location (meist im Studio).
•    werden von einem „Fremden“ gemacht, zu dem die Fotografierten erst noch Vertrauen aufbauen müssen. Ein Vorgespräch kann Ihnen dabei helfen, herauszufinden, ob ein Studio zu Ihnen und Ihrer Familie passt.


Selbstgemachte Fotos

•    sind spontan und jederzeit möglich.
•    können regelmäßig gemacht werden, beispielsweise in jeder Schwangerschaftswoche oder in jedem Schwangerschaftsmonat. So hat man eine schöne Erinnerung an den gesamten Zeitraum und kann auf den Bildern die Veränderung gut mitverfolgen, daraus eine Kollage basteln oder ein Schwangerschaftsbuch damit illustrieren.
•    verursachen kaum Kosten.
•    sind qualitativ immer nur so gut wie die Fotografen, die sie machen. Vielleicht haben Sie Freundinnen, die viel Erfahrung mit Fotos und ihrer Inszenierung haben?
•    setzen voraus, dass man die entsprechende Ausstattung (Kamera, Stativ, ggf. Leuchtmittel …) hat oder sie besorgen und bedienen kann.
•    können (fast) überall gemacht werden – im Freien, auf dem Lieblingssofa, im Bett, an einem für die Schwangere bedeutungsvollen Ort, an dem sie sich besonders wohlfühlt …
•    werden von der Schwangeren nahestehenden Menschen gemacht, denen sie vertraut. Die Atmosphäre ist von Anfang an persönlich und entspannt.

 

tipps für das eigene babybauch-shooting zu hause

•    Achten Sie auf die richtigen Lichtverhältnisse: In der dunklen Jahreszeit ist das Licht tagsüber besser, im Sommer eher in den Morgen- und Abendstunden. Sehr helle Mittagssonne ermöglicht starke Kontrastaufnahmen.
•    Im Sommer sind Aufnahmen im Freien gut möglich. Bei kalten Temperaturen verhüllen die notwendigen Kleidungsstücke den Babybauch zu sehr.
•    Die Bilder sollten natürlich wirken. Die Schwangere sollte sich dabei wohlfühlen und sich nicht ‚gestellt‘ vorkommen.
•    Achten Sie auf die kleinen Details, damit Sie sich hinterher nicht ärgern: Sind alle Knöpfe und Reißverschlüsse geschlossen (oder absichtlich geöffnet), alle Kragen gerichtet und Schleifen gebunden?
•    Großer oder auffälliger Schmuck kann unbeabsichtigt vom Bauch ablenken. Bei Aufnahmen vom nackten Babybauch verzichten Sie auf große Uhren, Armbänder etc. 
 

wann ist der richtige zeitpunkt für ein babybauch-fotoshooting?

Babybauchfotos sind am schönsten, wenn der Bauch schon eine gewisse Rundung erreicht hat. Ganz am Ende der Schwangerschaft haben viele Frauen jedoch Probleme, sich entspannt zu bewegen und sich für die Fotos in Szene zu setzen. Manche bekommen in den letzten Wochen Schwangerschaftsstreifen und Wassereinlagerungen, die sie auf den Fotos nicht gern verewigen möchten. Und die Befürchtung, dass die Geburt gleich beginnt, macht ein Babybauch-Fotoshooting auch nicht entspannt.
Wann ein guter Zeitpunkt ist, muss jede Schwangere selbst entscheiden: Sie müssen sich wohlfühlen! Erfahrungsgemäß ist etwa der achte Schwangerschaftsmonat (ca. 30. bis 36. Schwangerschaftswoche) für Schwangerschaftsfotos geeignet: Die Geburt steht voraussichtlich noch nicht direkt an, aber der Bauch ist schon sehr fotogen rund und die Vorfreude besonders groß. 
 

tipps zum outfit für schwangerschaftsbilder

Die Kleidung sollte so gewählt werden, dass der Babybauch darin betont wird. Die Kleidung sollte nicht einschnüren und bequem sitzen. Am wichtigsten ist, dass die Schwangere sich darin wohlfühlt.
Manche Fotostudios stellen Schwangerschaftskleider und andere Elemente für das Outfit zur Verfügung. Beliebte Motive bei nacktem Babybauch sind weite offene Hemden oder Blusen, Morgenmäntel oder luftige Jäckchen. Ein zum Stil der Bilder passender BH ermöglicht in sich stimmige Aufnahmen.
Die Farben der Kleidung und des Make-ups, die Frisur und die Accessoires sollten stilistisch aufeinander abgestimmt werden. Lassen Sie sich am besten im Vorfeld von Ihrem Fotostudio beraten. Frisur und Fingernägel sind bei Studio-Aufnahmen meist schon zu Hause selbst vorzubereiten.
 

passende accessoires für schwangerschaftsfotos

Man kann den Schwangerschaftsfotos mit den passenden Accessoires eine individuelle Note geben. Beliebte Akzente auf Babybauchfotos setzen beispielsweise:

•    Babyschühchen
•    Kuscheltiere
•    Schnuller und Schnullerketten
•    Namensketten mit dem vorgesehenen Namen des Kindes
•    Ultraschallaufnahmen
•    Haarbänder, Blumen für die Haare der werdenden Mutter
•    Creme oder Lippenstift, um den Bauch zu „bemalen“ (z. B. mit Herz oder Smiley)
•    Seifenblasen
•    Ultraschallbild

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und finden Sie die Accessoires, die zu Ihnen und Ihrem Baby passen.
 

was ist bei der suche nach einem studio für babybauch-shootings zu beachten?

Die Preise für ein professionelles Babybauch-Fotoshooting können stark variieren. Fragen Sie bei den Fotografinnen in Ihrer Nähe nach entsprechenden Angeboten. Oft gibt es für Babybauchfotos spezielle Arrangements. Achten Sie beim Preisvergleich und der Vorbereitung auf das Babybauch-Fotoshooting auf folgende Angaben:

•    Ist das Make-up mit im Angebot enthalten?
•    Sind Schwangerschaftskleider, verschiedene Outfits und passende Accessoires im Studio vorhanden? Dürfen/müssen Sie selbst Kleidung und Accessoires mitbringen?
•    Dürfen Sie während des Babybauch-Fotoshootings Ihr Outfit verändern? Wenn ja, wie oft? 
•    Wie viele verschiedene Settings sind im Angebot enthalten?
•    Können die eigenen Wünsche und Ideen mit eingebracht und in dem Studio auch umgesetzt werden?
•    Dauer: Wie lange dauert das Babybauch-Fotoshooting?
•    Anzahl der Fotos: Wie viele Schwangerschaftsfotos werden gemacht? Wie viele Schwangerschaftsbilder bekommen Sie?
•    Bildauswahl: Dürfen Sie sich die Fotos selbst aussuchen?
•    Nachbearbeitung: Werden die Bilder nachbearbeitet?
•    Wartezeit: Wie lange dauert es, bis die Bilder fertig sind? Wann und wie bekommen Sie die Aufnahmen? (Abholung oder Versand?)
•    Fotos: Bekommen Sie die Babybauchfotos digital und/oder als Ausdruck? Wenn es Ausdrucke gibt: In welchem Format, in welcher Qualität?
•    Nachbestellung: Gibt es die Möglichkeit, weitere Babybauchfotos nachzubestellen? Zu welchem Preis?

Wenn Sie sich unsicher sind, besuchen Sie das Fotostudio und informieren Sie sich persönlich über die dort vorhandenen Möglichkeiten. Wichtig ist, dass Sie sich in dem Studio und mit den Fotografinnen dort wohlfühlen. Lassen Sie sich zeigen, welche Accessoires, Kleider etc. bereits vorhanden sind und welche Sie ggf. selbst mitbringen können.

babybauchfotografie – die schwangerschaft vergeht, die fotos bleiben!

Jede Schwangerschaft ist einmal zu Ende. Babybauchfotografie schenkt Ihnen die Möglichkeit, ein Stück davon in ganz besonderer Erinnerung zu behalten. Wenn Sie die Schwangerschaftsfotos nicht selbst machen möchten: Informieren Sie sich bei den Foto-Studios in Ihrer Nähe und lassen Sie sich beraten. Mit den Fotos aus dem Babybauch-Fotoshooting lassen sich nach der Geburt schöne Fotokarten machen – zur Geburtsanzeige, als Danksagungskarten oder Geschenkkarten.
 

Weitere Ratgeber der babywelt entdecken