buehne_banner_babywelt_ratgeber_basteln

Basteln mit Kindern: kreative Pause mit kleinen Künstlern

Gemeinsames Basteln fördert bei Kindern nicht nur die Kreativität, sondern auch die Feinmotorik und Geschicklichkeit. Das zahlt sich nicht zuletzt in der Schule aus, wenn es ums Schreibenlernen geht. Auch das Konzentrationsvermögen und die Ausdauer werden gestärkt, wenn Kinder regelmäßig basteln. Deshalb ist es so wichtig. Worauf warten Sie also noch? Auf die Plätze, Schere, Pinsel, Kleber und los! 


So begeistern Sie Ihr Kind fürs Basteln

Oder kann sich Ihr Kind nicht fürs Basteln begeistern? Dann mangelt es Ihnen vielleicht selbst an Engagement oder einfach nur an guten Bastelideen. Motivieren Sie sich dazu, mit dem Nachwuchs kleine Kunstwerke zu zaubern. Denn etwas mit Kindern zu basteln kann auch für einen selbst bereichernd sein – es entspannt und lenkt vom Alltagsstress ab. Zeigen Sie Spaß, wird auch Ihr Kind Freude am Malen, Kneten oder Kleben haben und kann dann nachbasteln. Außerdem bietet Basteln viele Möglichkeiten, sein Kind auch bei schlechtem Wetter mit Bastelideen zu beschäftigen.


Das erste eigene Kunstwerk: mit den richtigen Bastelanleitungen und Bastelideen garantiert ein Erfolg

Für Bastelaktivitäten mit Kindern eignet sich grundsätzlich alles, was in Garten und Haus verfügbar und für Kinder ungefährlich, also beispielsweise nicht scharfkantig, ist: 
 
  • normales Papier
  • Zeitungs- oder Geschenkpapier
  • Kastanien
  • Eicheln
  • Nussschalen
  • Wäscheklammern
  • Klopapierrollen
  • Watte
  • Blätter
  • Servietten
  • Schneckenhäuser
  • Joghurtbecher
  • andere Verpackungen
  • Glasperlen
  • Holz oder Filz

Die Auswahl an Bastelvorlagen ist grenzenlos. Doch was fängt man damit an? Anleitungen zum Basteln mit Kindern findet man in zahlreichen Büchern zum Thema oder im Internet. Praktische Anweisungen machen das Nachbasteln leicht. Produkte für eine Grundausstattung zum Basteln, wie Schere, Klebstoff, Klebestreifen, Bunt- und Filzstifte, Fingerfarben sowie Buntpapier und Tuschkästen, gibt es beispielsweise in der ROSSMANN Schreibwelt


Basteln leicht gemacht: die besten Basteltipps für unkreative Eltern

Man selbst muss auch kein Bastelprofi sein, um sein Kind zu beschäftigen. Es gibt zum Beispiel Ausmalbilder, mit denen sich das Kind auch ohne Bastelanleitung alleine beschäftigen kann. Diese Ausmalbilder etwa gibt es schon für drei Jahre alte Kinder. Vielleicht hat Ihr Kind auch Freude am Stempeln. Viele Stempelsets eignen sich schon für Kinder ab vier Jahren. 

Ein Klassiker zum Selbermachen ist der Kartoffelstempel, den Sie vielleicht noch aus Ihrer eigenen Vorschulzeit kennen. Die Vorbereitung des Stempels sollte ein Erwachsener übernehmen. Für das Motiv eignen sich Ausstechformen vom Plätzchenbacken. Das Förmchen vorsichtig einstechen. Dann kann die Kartoffel rund um die Ausstechform vorsichtig mit einem Messer weggeschnitten werden. Bedruckt werden kann übrigens nicht nur Papier: Mit Textil- oder Wandfarbe lassen sich auch T-Shirts oder Wände dekorieren. Und natürlich auch die guten, alten Fingerfarben, mit denen so viel möglich ist.


Kinder basteln auch gern zu Ostern und Weihnachten

Zu Ostern ist natürlich das Färben und Bemalen von Eiern angesagt. Unser Osterbasteltipp: Besonders originelle Muster ergeben frische Blüten und Blätter. Diese werden auf ein weißes, ausgeblasenes oder gekochtes Ei gelegt, das dann wiederum vorsichtig in einen Nylonstrumpf gesteckt wird. Den Strumpf fest verknoten, damit das Blatt oder die Blüte schön fest ans Ei gedrückt wird. Dann wird das Ei in Farbe getunkt und anschließend ausgewickelt. Blatt oder Blüte haben einen kunstvollen Abdruck hinterlassen. 

Sie wollen mit Ihrem Kind etwas Besonderes zu Weihnachten basteln, haben aber keine passenden Materialien im Haus? Dafür finden sich vielleicht Butterbrottüten aus Papier – perfekt für einen außergewöhnlichen Fensterschmuck: Die Tüten Kante auf Kante übereinander kleben, wobei die offenen Enden immer in eine Richtung zeigen sollten. Anschließend die obere Hälfte mit den Tütenöffnungen zu einer Spitze schneiden. Dazu die Schere so ansetzen, dass sich die Form eines Hauses ergibt. Jetzt vorsichtig an den Spitzen auseinanderfalten – und fertig ist der Weihnachtsstern. 


Basteln mit Kindern macht Spaß und fördert so vieles

Auch wenn beim Basteln mit Kindern vielleicht mal etwas krumm und schief geraten ist – Ihr Nachwuchs wird stolz und glücklich sein, etwas mit seinen eigenen Händen kreiert zu haben. Basteln fördert die Kreativität und die Konzentration. Außerdem beflügelt es die Fantasie – auch Ihre eigene. Basteln ist einfach ein tolles gemeinsames Erlebnis, das den Alltag ein wenig bunter macht.