Ihr Browser verhindert die Nutzung von technisch notwendigen Cookies, dies beeinträchtigt Funktionen der Seite.
Corona-Schnelltests in deiner Filiale und online erhalten  >
0
Babys vierter Monat

Baby mit vier Monaten – Plappermäulchen, Kraftsportler und Entdeckungskünstler

Im vierten Lebensmonat erwartet dich und deinen kleinen Schatz viele neue Dinge. Dein Kind fängt an, sich aus der Rückenlage auf den Bauch zu drehen und versucht erste Mini-Liegestütze. Babys erstes Wortgebrabbel kann dich schon unterhalten. Spielzeug wird zunehmend interessanter, und vielleicht beschäftigt sich dein Liebling schon einige Minuten alleine mit einem Gegenstand.

Im Ratgeber werden folgende Themen behandelt:

Gewicht und Größe im vierten Lebensmonat

Dein Baby nimmt im vierten Monat allmählich langsamer an Gewicht zu. Im Durchschnitt wiegen Mädchen nun 6.400 Gramm, Jungen etwa 7.000 Gramm. Drei bis vier Zentimeter kann dein Säugling in diesem Monat wachsen. Wahrscheinlich brauchst du Kleidung in Größe 56 bis 68 für dein Baby.

Die Entwicklung Deines vier Monate alten Babys

Es ist nicht zu überhören: Dein Wonneproppen will mitreden! Er oder sie brabbelt, gerne in Bauchlage, quietscht und lallt – das nennt man die Lallphase. In dieser Phase der Sprachentwicklung beobachtet dein Baby den Mund seiner Bezugsperson sehr intensiv. Lippen, Zunge, Zähne, Gaumen und Stimmumfang werden ausgetestet. Nutze diese Zeit für Sprachspiele. Beziehe dein Baby sprechend in alles mit ein, ob beim Baden, Wickeln oder Stillen. Ahme auch ruhig mal seine Lautübungen nach, das wird dein Plappermäulchen entzücken und seinen Sinn für Kommunikation schärfen.

Die eigenen Hände und wenig Spielzeug reichen aus

Neben der Sprache schulen auch klingende Spielzeuge wie etwa Rasseln das Gehör deines Säuglings. Schon ein Glöckchen am Spielbogen sorgt für freudiges Staunen. Das Knistern einer Papiertüte wird dein:e Entdecker:in eine Weile faszinieren, und auch eine saubere Stoffwindel oder eine Schmusepuppe eignen sich hervorragend als Spielzeug. Achte immer darauf, dass du deinem Baby nur solche Dinge überlässt, an denen es sich nicht verschlucken oder ersticken kann.

Gib deinem Sonnenschein lieber wenig Spielzeug und wechsele die Gegenstände dafür öfter aus. So gibst du deinem Kind die Gelegenheit, sich auf eine Sache zu konzentrieren und erhältst so das Interesse an den neuen beziehungsweise wiederentdeckten Spielzeugen.

Spielzeug für Babys mit vier Monaten

Nur Online
(18)
 
Nur in der Filiale verfügbar
(6)
14 .99
 

Babyschwimmen und Babygymnastik – mit Babykursen Spaß an Bewegung fördern

Um die Motorik deines Babys zu fördern, eignen sich Sing- und Bewegungsspiele, Fingerreime und Kinderlieder – sei es zu Hause oder in einer Gruppe. In einer Gemeinschaft mit anderen macht Bewegung noch mehr Spaß. Überlege, ob dich ein Kurs wie etwa PEKiP, Babygymnastik, Babymassage oder Babyschwimmen anspricht. Bei Volkshochschulen, deiner Krankenkasse oder im örtlichen Schwimmbad wirst du fündig.

Der Wunsch nach dem Durchschlafen – Babys Schlaf mit vier Monaten

Wenn du dich nach ruhigeren Nächten sehnst, stehen die Chancen ab dem vierten Monat gut, dass du jetzt mehr Erholung findest. Obwohl das Durchschlafen wahrscheinlich noch länger ein Wunschtraum bleiben wird, gewöhnt sich ein Baby mit vier Monaten zusehends besser an den Tag-Nacht-Rhythmus. Das viele Entdecken und die neuen Erlebnisse tagsüber erschöpfen deinen Schatz jetzt schneller, sodass er oder sie den Schlaf braucht, um neue Kraft zu tanken. Sollte dein Baby trotz allem noch viel schreien und unruhig sein, helfen nur Geduld und Gelassenheit durch diese Zeit. Schaffe dir selbst „Ruheinseln“ durch kleine Nickerchen im Tagesverlauf.

Ernährung: Ist Beikost jetzt schon angebracht?

Bis zum sechsten Monat ist Muttermilch das Beste für dein Baby, darin sind sich die Experten einig. Falls du nicht stillst und der Nachwuchs auf Muttermilch verzichten muss, ist Pre-Milch am besten. Ob dein Kind mit vier Monaten schon reif für Beikost ist, besprichts du am besten mit dem:der Kinderarzt:Kinderärztin. Wenn nichts gegen die Einführung von Beikost spricht, kannst du langsam mit den ersten Löffelchen einer Mahlzeit beginnen, zum Beispiel weichgekochte, pürierte Möhren oder Kartoffeln. Am besten eignet sich dafür die Mittagszeit. Natürlich kannst du auch auf Gläschenkost zurückgreifen.

Abstillen sollte bei einem vier Monate alten Baby noch kein Thema sein, außer es gibt medizinische Probleme. Dann sind Ärzte und eine erfahrene Stillberaterin die richtigen Ansprechpartner. Wie viel ein Baby im Alter von vier Monaten trinkt, hängt von der Aktivität und Entwicklung deines Schatzes ab. Allgemein wird eine Trinkmenge von maximal 170 Millilitern pro Mahlzeit empfohlen. Sofern dein Liebling dreimal am Tag eine nasse Windel hat, kannst du davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist.

Eignet sich ein Liegebuggy im vierten Lebensmonat?

Im vierten Lebensmonat wird die Rückenlage neben der Bauchlage wahrscheinlich noch die häufigste Position deines Babys sein. Um sich in einem Buggy wohlzufühlen, sollte ein Kind sitzen können. Das ist in der Regel erst ab sechs Monaten der Fall. Um sich aufrecht halten zu können, braucht dein Schatz eine kräftige Rückenmuskulatur. Daher solltest du einen Buggy erst später in Erwägung ziehen.

Urlaub mit dem vier monatigen Baby

Mit dem Baby zu verreisen ist eine gute Idee, sofern du ein paar Dinge beachtest und dich nicht stressen lässt. Mit einem Neugeborenen hast du vermutlich kaum Zeit und Lust, in den Urlaub zu fahren. Aber ab dem dritten Monat ist dein Liebling schon robuster, und du kannst dir getrost eine Auszeit von zu Hause gönnen. Deinem Baby wird es in diesem Alter noch egal sein, ob sein Bettchen im heimischen Schlafzimmer oder im Hotel steht. Achte bei langen Autofahrten darauf, genügend Zeit für Pausen einzuplanen.

Auch Flugreisen sind okay und in diesem Alter sogar leichter zu bewältigen als später, wenn dein kleiner Schatz laufen gelernt hat. Bei Flugreisen solltest du ebenfalls ein gutes Zeitpolster einplanen, damit alle entspannt bleiben können. Für unterwegs solltest du neben der Verpflegung und der Wickeltasche immer Feuchttücher, Lätzchen und Wechselkleidung griffbereit haben, dann bist du für die meisten Fälle gut gewappnet.

In den Winter-Urlaub mit Baby?

Gegen einen Ski-Urlaub mit Baby ist nichts einzuwenden. Zwar ist die Piste noch nichts für deinen Spatz, aber es gibt Alternativen. Es versteht sich von selbst, dass das Baby warm eingepackt werden sollte, am besten in einen Schneeanzug, und vor direkter Sonne geschützt sein sollte. Die beste Art, den Ski-Urlaub mit deinem vier Monate alten Baby zu genießen, ist eine gemütliche Wanderung durch den Schnee. Viele Wintersportorte bieten neben Pisten und Loipen speziell präparierte Winterwanderwege, die auch mit Kinderwagen problemlos befahren werden können. Wenn du den Aufenthalt in einem Kinder- oder Familienhotel planst, kannst du entspannt auf eine babygerechte Ausstattung der Zimmer vertrauen und eine Menge Gepäck einsparen.

Fremdeln, Babyschwimmen und längere Nächte – das wichtigste über Babys Entwicklung im vierten Monat zusammengefasst

Mit vier Monaten entdeckt dein Baby zusehends mehr von der Welt. Es steckt mitten in der Lallphase, also sprich mit deinem Baby und freu dich über das Glucksen und Brabbeln. Fördere dein Baby, indem du seinen natürlichen Drang nach Bewegung unterstützt. Schon bald wird es sich flink von der Rücken- in die Bauchlage drehen können. Ein Urlaub mit Baby ist im vierten Lebensmonat gut machbar.

Weitere Ratgeber der babywelt entdecken