1. ROSSMANN
  2. Baby & Kind
  3. Babynahrung & Beikost
  4. Milchpulver & Spezialnahrung
  5. Folgemilch
  6. Pronutra-ADVANCE 3 Folgemilch ab dem 10. Monat
Wieder da!
Pronutra-ADVANCE 3 Folgemilch ab dem 10. Monat
Pronutra-ADVANCE 3 Folgemilch ab dem 10. Monat
Pronutra-ADVANCE 3 Folgemilch ab dem 10. Monat
Pronutra-ADVANCE 3 Folgemilch ab dem 10. Monat
Artikelnummer
042579

Produktbeschreibung und -details

Aptamil Pronutra-ADVANCE 3 Folgemilch ab dem 10. Monat:

UNSERE EINZIGARTIGE EXPERTISE
Seit über 40 Jahren ist unser Team mit mehr als 400 Wissenschaftlern in seiner Forschungsarbeit wegweisend.
Inspiriert von dem Wissen, wie die frühkindliche Ernährung das Immunsystem Ihres Babys besonders nach dem Stillen unterstützen kann, haben wir unsere nächste Generation Folgemilch mit unserer besonderen Nährstoffkombination und einem einzigartigen Prozess entwickelt:
Aptamil® Pronutra™-ADVANCE. Sie ist darauf abgestimmt, mit den Vitaminen A, C und D das Immunsystem Ihres Babys zu unterstützen.

NÄCHSTE GENERATION APTAMIL® MIT PATENTIERTER FORMEL
Aptamil® Pronutra™-ADVANCE verbindet unsere besondere Nährstoffkombination mit einem innovativen Prozess
  • Vitamine A, C & D – Tragen zu einem gesunden Immunsystem bei
  • Omega-3/ALA – Unterstützt die normale Gehirn- und Nervenzellenentwicklung Ihres Babys
  • GOS/FOS – Unsere patentierte Ballaststoffmischung

Lebensmittelunternehmer

Name: Milupa Nutricia GmbH
Adresse: Postfach 100359; 60003 Frankfurt

Zutaten

Zutaten

Lactose (aus MILCH), pflanzliche Öle (Palm-, Raps-, Kokosnuss-, Sonnenblumenöl), MAGERMILCH, demineralisierte Molke (aus MILCH), Oligosaccharide (Galactooligosaccharide (aus MILCH), Fructooligosaccharide), Molkenkonzentrat (aus MILCH), Calciumorthophoshoat, Kaliumcitrat, FISCHÖL, Emulgator (SOJALECITHIN), Calciumchlorid, Öl aus Mortierella alpina, Natriumcitrat, Magnesiumchlorid, Kaliumchlorid, Vitamin C, Taurin, Chlolinchlorid, Eisen-II-sulfat, Inositol, Zinksulfat, Nucleotide (Natriumsalze von Cytidin-, Uridin-, Adenosin-, Inosin-, Guanosin-5- Monophosphaten), Vitamin E, L-Tryptohan, Niacin, Calciumcarbonat, Pantothensäure, L-Carnitin, Kupfersulfat, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin D, Vitamin B6, Vitamin B2, Folsäure, Mangan-II-sulfat, Kaliumjodid, Vitamin K, Natriumselenit, Biotin, Vitamin B12.

Nährwerte

Nährwerte

Durchschnittliche Nährwertangabenpro 100 ml, Verzehrfertig
Energie294,0 kj / 70,0 kcal
Fett3,2 g
davon:
- gesättigte Fettsäuren1,4 g
- mehrfach ungesättigte Fettsäuren0,6 g
Kohlenhydrate8,7 g
davon:
- Zucker8,6 g
Ballaststoffe0,6 g
Eiweiß1,4 g
Salz0,06 g
Vitamin A63,0 µg
Vitamin D1,5 µg
Vitamin E1,2 mg
Vitamin K6,4 µg
Vitamin B1 (Thiamin)0,06 mg
Vitamin B2 (Riboflavin)0,13 mg
Niacin0,54 mg
Pantothensäure0,38 mg
Vitamin B60,05 mg
Folsäure16,0 µg
Vitamin B120,2 µg
Biotin2,0 µg
Vitamin C8,9 mg
Calcium64,0 mg
Magnesium5,0 mg
Eisen1,1 mg
Kupfer0,05 mg
Jod15,0 µg
Zink0,56 mg
Mangan0,008 mg
Kalium80,0 mg
Chlor48,0 mg
Selen1,8 µg
Fluor< 0,006 mg
Phosphor45,0 mg

Anwendung und Gebrauch

Anwendung und Gebrauch

Aptamil® 3 ist für Babys ab dem 10. Monat geeignet und kann im Anschluss an jede andere Folgenahrung gegeben werden.

Gebrauch, Aufbewahrung & Verwendung

Aufbewahrungs- & Verwendungsbedingungen

Angebrochene Packung stets gut wieder verschließen, indem Sie auf das Handsymbol auf dem Deckel drücken, bis dieser einrastet. Innerhalb von drei Wochen aufbrauchen. Vor Wärme geschützt und trocken lagern. Originalverschlossen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

Zubereitung

Zubereitung: Beachten Sie bei der Zubereitung von Aptamil 3 genau die Gebrauchsanweisung. Unsachgemäße Zubereitung und Lagerung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Wachstum unerwünschter Keime führen. Bereiten Sie die Nahrung vor jeder Mahlzeit frisch zu und füttern Sie diese sofort. Nahrungsreste nicht wiederverwenden. Flasche, Sauger und Ring gründlich reinigen. Erwärmen Sie Milchnahrung nicht in der Mikrowelle (Überhitzungsgefahr). 1. Frisches, abgekochtes Trinkwasser auf ca. 40°C abkühlen lassen und 2/3 der benötigten Wassermenge in die Flasche geben. 2. Für eine genaue Dosierung des Pulvers den beiliegenden Messlöffel am Abstreifer abstreifen. Nur den beiliegenden Messlöffel verwenden. 3. Benötigte Menge Pulver in die Flasche geben. Flasche verschließen und für ca. 10 Sekunden kräftig schütteln, restliche Trinkwassermenge dazugießen und den Flascheninhalt nochmals kräftig schütteln. 4. Flasche öffnen und Sauger befestigen. Flascheninhalt auf Trinktemperatur (ca. 37°C) überprüfen.

Warnhinweise & wichtige Hinweise

Wichtige Produktinformationen

Unter Schutzatmosphäre verpackt. Ausschließliches Stillen in den ersten 6 Monaten ist ideal für Ihr Baby. Wie jede Folgemilch sollte Aptamil 3 Folgemilch nicht in den ersten 6 Monaten als Muttermilchersatz verwendet werden, sondern grundsätzlich erst nach 6 Monaten als Bestandteil einer gemischten Ernährung. Die individuellen Wachstums- und Entwicklungsbedürfnisse Ihres Babys können es allerdings erforderlich machen, Folgenahrungen als Teil einer Mischkost bereits zu einem früheren Zeitpunkt in den Speiseplan Ihres Babys einzuführen. Bitte lassen Sie sich dazu von Ihrem Kinderarzt beraten. Zur Zahngesundheit: Alle Säuglingsnahrungen enthalten Kohlenhydrate. Häufiger oder andauernder Kontakt mit kohlenhydrathaltigen Nahrungen kann Karies verursachen. Überlassen Sie Ihrem Kind die Flasche nicht zum Dauernuckeln.

Wichtige Hinweise

Zur Ernährung: Ausschließliches Stillen in den ersten 6 Monaten ist ideal für Ihr Baby. Wie jede Folgemilch sollte Aptamil® 3 Folgemilch nicht in den ersten 10 Monaten als Muttermilchersatz verwendet werden, sondern grundsätzlich erst nach 10 Monaten als Bestandteil einer gemischten Ernährung. Die individuellen Wachstums- und Entwicklungsbedürfnisse Ihres Babys können es allerdings erforderlich machen, Folgenahrungen als Teil einer Mischkost bereits zu einem früheren Zeitpunkt in den Speiseplan Ihres Babys einzuführen. Bitte lassen Sie sich dazu von Ihrem Kinderarzt beraten.

Zur Zahngesundheit: Alle Säuglingsnahrungen enthalten Kohlenhydrate. Häufiger oder andauernder Kontakt mit kohlenhydrathaltigen Nahrungen kann Karies verursachen. Überlassen Sie Ihrem Kind die Flasche nicht zum Dauernuckeln.

Produktbewertungen unserer Kunden